Kosten für Lastenfahrrad?

Bin zwar noch nicht das 40er RM gefahren aber hab mal das 40er Douce um die Blöcke gejagt. Da ich von relativ gleichen Abmesungen aus gehe würde ich vermuten, etwas behäbiger als ein E-Bike (welches hast du) aber vermutlich vergleichbar mit einem Hollandrad von der Agilität her
 
Letzten Oktober habe ich mir relativ spontan ein Packster 40 HS angeschafft. Ich war so begeistert vom Fahrgefühl :love:
Das Packster ersetzte mir zunehmend das Auto, das wird nur noch für wirklich weite Strecken benutzt. (Eigentlich möchte ich es verkaufen aber finanziell macht das momentan keinen Sinn.)
Ich hab dem Packster kurz nach dem Kauf eine grössere Kiste gebastelt.

948D03BB-3F5A-40B1-833D-C726F80DE5C3.jpeg

Es ist bei mir nebst „Einkaufswagen“ und „Entsorgungsfahrtgefährt“ auch mein Arbeits-Transportfahrzeug (Post austragen). Dort zeigte sich auch bald, dass es in Sachen Gewicht an seine Grenzen stösst. (Maximal beladen flattert die Lenkung) Deshalb wird es nun gegen ein Load 60 HS ersetzt. Das hat eine grössere Zuladung und ist viel stabiler. Hätte ich damals direkt kaufen sollen, aber da fehlte mir der Mut dazu. Ist ja finanziell auch keine Kleinigkeit.

Ich lege dir gerade wegen meiner eigenen Erfahrung ans Herz, dass du alle Räder unbedingt beladen testest. Eine erste Fahrt gleich voll beladen könnte allerdings direkt im Graben enden. ;) Also langsam steigern.
Wenn möglich das favorisierte Rad einen Tag lang mieten und richtig ausgiebig testen.

Der neue HS Cargo-Motor von Bosch ist gefühlt wesentlich stärker als der Vorgänger. Auch wenn er bei steilen Anstiegen leider nicht so kraftvoll ist wie der CX.
Was die Schaltung angeht rate ich dir bei einem HS von der Enviolo ab. Da fehlen mindestens 3 weitere Gänge. Du strampelst dich im grössten Gang halb tot und kommst trotzdem nicht über 35km/h hinaus. Bei meinem 25er Charger hingegen find ich die Enviolo genial. (y)

Übrigens fährt bei mir auch ein kleiner Hund mit.

52824938-FACA-4322-AA9F-E0832E353DB0.jpeg

So, mehr fällt mir nicht mehr ein.:ROFLMAO:
 
So halte ich es auch. Meine Süße hat schon gesagt, dass nun bei 12 Rädern Schluss ist und erst was Neues kommen darf, wenn etwas Altes geht.
Och dann hab ich ja noch ein paar frei. ;)
Allein der Platz bereitet mir Kopfzerbrechen. Ich wohne in einem Mehrfamilienhaus.

Dann müssten ja einige deiner 12 Räder ganz schön Staub ansetzen, der Tag hat ja nur 24h.

@Petra G. ich fahre auch fast nur noch mit meinem Lastenrad. Sogar heute morgen für 6 Semmeln zum Bäcker. :cool:
Das liegt aber daran, dass durch die oben erwähnten Platzprobleme nur ca. 2 Fahrräder schnell greifbar sind. Die anderen müsste ich etwas mühselig aus dem Keller oder Fahrradkeller rausbasteln. Da bleiben mein Douze und das Multicharger meiner Frau übrig. Und da nehm ich natürlich meins, meine Holde hat mittlerweile sogar mehr km drauf wie ich und das geht ja gar nicht. :LOL:
Und wie oben schon gesagt, mit E Unterstützung läuft so ein Lastenrad schnell auf Fahrtempo und dann läuft die Länge. Etwas Gewöhnung ist nötig aber dann merkt man den Unterschied erst wieder wenn man mal ein normales Rad fährt. Mir kommt dann das Lenkverhalten hypernervös vor.

VG
mctds
 
Ich fahre inzwischen auch fast jede Strecke mit dem Packster, man weiß ja nie, ob man nicht doch den Platz braucht, weil zb Sperrmüll ist :LOL:
Nur zum stadtmobil einmal die Woche fahre ich mit dem MTB, weil ich das Packster nicht abends allein rumstehen lassen will. Und mal mit den Kindern in den Wald, mit Laufrad etc.
Ansonsten steht meine altes pedelec nur rum, gut, das liegt auch am Wasserschaden...
 
huschi wieviel kg sind denn mit dem 40er noch gut händelbar?
Schwierig zu sagen. Ich würde mal so auf maximal 35 Kilo tippen. Hängt von der Routine ab. Mein Freund findet es auch leer „wackelig“.
Allerdings fährt sich das Packster im direkten Vergleich zum Load leer irgendwie „schwammiger“. Für normale Einkaufsfahrten passt das Packster aber gut
 
Verrätst du mir wie du die Kiste gebaut hast?
und kannst du dich noch erinnern wieviel kg deine Kiste leer wiegt?
Ich hab die Kiste aus zwei handelsüblichen Holzharassen gebastelt. Erst musste ich sie auseinander bekommen, was mühsamer als erwartet war.
Bei Kiste 1 hab ich die Latten der kurzen Seite und den Boden entfernt. So waren die langen Latten noch immer mit dem Dreieckholz verbunden und dienten als Front und Heck. Die Seitenteile wurden dann einzeln aus der zweiten Kiste genommen, angepasst und verschraubt. Für den Boden einfach restliche Latten "einschieben". Die Kiste hat eine Breite von 60cm.
Die Kiste war nur als Provisorium gedacht. Eine Definitive gabs aber nie, da das Rad demnächst gegen ein Load eingetauscht wird.

IMG_3777.jpeg IMG_3781.jpeg IMG_3783.jpeg IMG_3785.jpeg
 
Das Load fährt sich auch schwer beladen super.... natürlich ist es auch mit 90 Kg in der Box beim anfahren wackelig, aber um das zu vermeiden braucht man schon ein dreirädriges Gefährt.
 
Oben Unten