Kopfstütze / Kopf-Nacken-Schutz Weber-Babyschale

Beiträge
4
Hallo, wir haben uns ein Bakfiets Long gekauft, in das der Händler bereits unsere Weberschale eingebaut hat. Das Baby ist 4,5 Monate alt, Kopfkontrolle ist also schon da und die klassischen Sitzverkleinerungen für Neugeborene sind zu klein. Allerdings scheint mir der Kopf- und Nackenbereich trotzdem sehr ungeschützt vor allem im Falle eines Sturzes oder Zusammenstoßes, die Weberschale bietet ja keinerlei seitlichen Schutz. Daher hätte ich gern was Zusätzliches für den Bereich, werde aber nicht so richtig fündig. Vielleicht kann mir ja hier jemand helfen: Kennt ihr eine gute Kopf-Nackenstütze, die man in die Weberschale einbauen kann, oder eine andere Lösung? Fahrradhelm geht in dem Alter ja noch nicht, oder gibt es da was passendes? Oder sind meine Bedenken unbegründet und ich kann guten Gewissens auch so fahren? (Natürlich fahre ich vorsichtig, aber im Großstadtverkehr hat man ja auch nicht alles selbst in der Hand.)
 

Anhänge

  • IMG_20211013_133800863_klein.jpg
    IMG_20211013_133800863_klein.jpg
    214 KB · Aufrufe: 26
Beiträge
6.102
Eine Babyschalen Halterung mit (Auto)Babyschale bietet rundum etwas mehr Halt und passt je nach Wachstum bis etwa 1,5Jahre.
Die Halterungen gibt es gebraucht für etwa 50, Maxi Cosi Cabrio fix o.ä. bei Kleinanzeigen schon ab etwa 5 Euro.
 
Beiträge
4
Danke, das Problem dabei ist dass meines Wissens die Maxi Cosi Halterung den ganzen Platz im Kasten einnimmt, oder? Das Geschwisterkind muss aber auch noch auf die Bank passen.
 
Beiträge
6.102
Wir hatten dieMaxi Cosi Halterung mut2 Geschwistern im Cargo Long. .ist der hohen Halterung vorn montiert oder der neuen von Bakfiets geht das. Allerdings passt das nicht(gut) unter die BF Dächer. Wirhatten ein Quebee Dach.
 
Beiträge
65
Hallo Anne,
Thule hat etwas im Angebot. Es nennt sich Baby Support und passt vielleicht auch bei euch:


Ähnliches gibt es auch von Croozer. Hier mal ein link zu einem gebrauchten Supporter für 20€, Thule kostet circa 50€ gebraucht:


Liebe Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6.102
Ein älterer Verkleinerer von Chariot/Thule liegt bei uns noch. Ich mach jetzt Mal die Preise kaputt und sage für'n Zehner plus Porto wäre er Deiner....
 
Beiträge
65
Vielleicht noch ein paar Grundgedanken, weil du ja danach fragst. In den Thule Chariots dürfen Kinder bis 12 Monate nur geschoben werden. Das gilt gleich für Infant Sling und auch die Supporter. Scheinbar möchte sich Thule dagegen absichern, dass den Kindern durch Vibrationen, Schläge oder gar bei einen Unfall etwas passiert. Du hast ja schon geschrieben, dass euer Kind Kopfkontrolle hat. Der Supporter würde bei normalen Situationen den Kopf stützen und vielleicht noch bei einem kleinen Aufprall das Kind im Sitz halten - mehr aber auch nicht. (Einen Unfall mit anderen Verkehrsteilnehmern klammere ich komplett aus, denn dafür reichen keine Sicherheitsvorkehrungen, denn es ist immer noch nur ein Fahrrad.)

Wenn nichts passiert ist alles gut. Wenn etwas passiert und du fällst hin ist es u.U. sehr schnell sehr schlecht, denn Kopfkontrolle reicht da ggf. noch nicht aus um Schäden zu vermeiden.

Unser Kind ist 1,5 Monate jünger als eures und ich habe gerade ein Bullitt aufgebaut aber momentan ist nicht beabsichtigt die Kleine vor nächstem Jahr Mai liegend im Bullitt mitzunehmen (witterungsbedingt und Kopfstützkraft bedingt). Es ist uns einfach zu risikoreich obwohl ich selbst viel Rad fahre.

Na klar, das kann auch wieder übervorsichtig sein, denn mein Papa ist damals mit mir vorne auf dem Lenker auch gefahren und mehr als ein paar Beulen weil wir aus der nassen Kurve geflogen sind gab es nie. Tja, was soll ich sagen? Bin ich jetzt übervorsichtig? Denn Lust die kleine mitzunehmen verspüre ich ja auch sehr… Ich glaube es ist wichtig, dass die Kinder genügend „Grundmuskulatur“ haben sollten (zumindest gut krabbeln können, Kopf bewegen/halten, teilw. stehen können) damit sie den Bewegungskräften in einem akzeptablen Rahmen ausgesetzt sind. Wenn Kinder „ein Schluck in der Kurve“ sind, finde ich es zu früh.

Schwierig das Maß zu finden und ich denke die Gegebenheiten (Entwicklungsstand + Risiko) werdet ihr als Eltern ja selber einschätzen können. Nur möchte ich darauf hinweisen, damit kein falsches Sicherheitsgefühl aufkommt. Deswegen finde ich, dass deine Bedenken nicht unbegründet sind.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4
Hallo, ich war unterwegs daher sehe ich die Beiträge erst jetzt. Vielen Dank für eure Tips und Gedanken, und für das Angebot zum Baby Supporter! Tatsächlich habe ich vom großen Kind auch noch sowas hier rumliegen, wir hatten damals einen Chariot Anhänger. Ich denke das würde mir auf jeden Fall ein besseres Gefühl geben, allerdings lässt sich das in der Weberschale nicht befestigen - oder sehe ich das falsch? Es gibt da ja nur den 3-Punkt-Gurt und damit weder eine Befestigungsmöglichkeit für das Kopfteil, noch eine Querverbindung mit dem man das Bauchteil befestigen könnte.
 
Beiträge
65
Hallo, ich war unterwegs daher sehe ich die Beiträge erst jetzt. Vielen Dank für eure Tips und Gedanken, und für das Angebot zum Baby Supporter! Tatsächlich habe ich vom großen Kind auch noch sowas hier rumliegen, wir hatten damals einen Chariot Anhänger. Ich denke das würde mir auf jeden Fall ein besseres Gefühl geben, allerdings lässt sich das in der Weberschale nicht befestigen - oder sehe ich das falsch? Es gibt da ja nur den 3-Punkt-Gurt und damit weder eine Befestigungsmöglichkeit für das Kopfteil, noch eine Querverbindung mit dem man das Bauchteil befestigen

Gerne!
Und wenn du Klettband nimmst? Ich kenne die Oberfläche nicht aber vielleicht hält es ja schon gut drauf?
 
Oben Unten