Klarfit Lastenanhänger

Beiträge
74
Hallo, hat jemanden Erfahrung damit? Der Preis ist schon sehr verlockend...
Die Idee ist, BMX und 16zoll Rad draufzuladen und dann 10 km zum Bikepark.


 
Beiträge
3.983
Ich habe den schon gesehen. Aber ich glaube, mit einem günstigen Kinderanhänger, bei dem Du die Kabien entfernst und eine Ladefläche montierst, kommst Du besser weg.
Andererseits wären Erfahrungen natürlich gut. also kauf den ruhig mal... :)
 
Beiträge
1.838
Der Preis ist erstmal gut. Ich habe mir einen selber gebaut auch mit der Idee damit Fahrräder zu transportieren.

Die Länge des Anhängers wird da ein Problem werden. Zumindest wenn es auch mal größer als ein BMX werden soll.
Ich baue mir dafür einen Hilfsrahmen mit nach vorne verlagerter Deichselaufnahme um den Schwerpunkt der Ladung wieder mittig zu bekommen
 
Beiträge
3.983
Ich habe kürzlich Räder mit dem Thule Velo Vise auf einem (zugegeben langen...) Anhänger transportiert und denke, mit einer solchen Schiene kommt man mit nur wenig verlängerter Deichsel aus - Ich muss mal Zeit finden, daß auf meinem Transporthänger zu testen.
Aber erstmal ist es eine gute Sache, weil es die Länge reduziert und den Schwerpunkt runter bringt.
 

Anhänge

  • Transport.jpg
    Transport.jpg
    380,8 KB · Aufrufe: 372
Beiträge
74
Größer als BMX bzw 20 Zoll wird erst mal nicht werden. Eventuell in ein Jahr noch zwei Laufräder dazu.
Ich leihe mir erst mal den Carry freedom von Freund aus und gucke wie das klappt.

Einen kinderanhänger umbauen ist natürlich nachhaltiger aber auch breiter. Teste mich langsam dran, ich glaub, ich bin bisher noch nie mit Anhänger gefahren.
 
Beiträge
74
Ja mit den Schienen ist es auch cool. Meine überlegen war, Räder und eine Pedale ab dann einfach hinlegen und zugurten.
 
Beiträge
3.983
Geht auch. Oder billige Auto-Dachträger (wie bei mir mittig) holen (kosten oft nur 5,-) und auf passende Länge sägen.
 
Beiträge
1
Ich habe die andere Variante des Hängers von Klarfit letzten Winter probeweise (ca. 80€) gekauft. Nach einem Jahr Nutzung, muss ich sagen: hält gut durch und ich bin einigermaßen zufrieden. Wocheneinkäufe mit Wasserkisten hält er gut aus. Vor allem im Verhältnis von Preis-Leistung.
Nervig ist ein Quietschen unter Volllast. Habe es noch nicht wirklich herausgefunden, denke aber, dass es die Feder an der Deichsel ist.
Wollte auch eine Siebdruckplatte Draufzimmern zwecks Fahrradtransport. Scheinbar hat die Ladefläche aber eine Wölbung wenn man den Stoffbezug abnimmt, sodass nur dass Drauflegen die Beschichtung abgekratzt hat. Habe die Idee erstmal zurückgestellt.
 
Beiträge
279
Ich habe kürzlich Räder mit dem Thule Velo Vise auf einem (zugegeben langen...) Anhänger transportiert und denke, mit einer solchen Schiene kommt man mit nur wenig verlängerter Deichsel aus - Ich muss mal Zeit finden, daß auf meinem Transporthänger zu testen.
Aber erstmal ist es eine gute Sache, weil es die Länge reduziert und den Schwerpunkt runter bringt.
Wenn ich es auf Deinem Foto (in Beitrag #4) richtig sehe, sind die Aluschienen an einem Edelstahlrohr befestigt, korrekt? Und wie hast Du dieses Rohr wiederum am Anhänger befestigt?

Und noch eine andere Frage: Du hast ein Fahrrad (blaues Schutzblech) auf der Schiene transportiert ohne das Vorderrad abzubauen und die Gabel in die Vorrichtung an der Schiene zu befestigen. Hat das gut funktioniert?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.838
Das sind Standardradschienen für Dachträger. Die bekommst auf Ebay Kleinanzeigen für ~10€ das Stück hinterhergeschmissen
Beliebiges Angebot
 
Beiträge
279
Das sind Standardradschienen für Dachträger. Die bekommst auf Ebay Kleinanzeigen für ~10€ das Stück hinterhergeschmissen
Vielen Dank für den Hinweis. Dass diese Schienen so günstig zu haben sind, hatte ich hier auch schon einmal gelesen. Ich frage mich nur: Wie hat lowtech die Schienen an dem Anhänger befestigt? Und können die Schienen auch gut ohne diese Vorrichtung für die Gabel genutzt werden? Ich fände es praktisch, das Rad schnell auf die Schienen zu stellen und dann das Rad an zwei oder drei Punkten mit Spanngurten zu befestigen – fertig. Da ich das leider nicht selbst ausprobieren kann, frage ich in die Runde.
 
Beiträge
1.838
Ja die Schienen brauchen nicht die Vorrichtung für die Gabel. Diese Art von Träger ist im Regelfall teuerer und auch nicht so individuell. Zumindest müsste ich bei mir je nach Rad mehrere Adapter für Steckachse, QR und Co mitführen.

Die günstigen Halter funktionieren wie am Radträger für die AHK. Unten 2 Schlaufen für die Reifen und mit dem Halter ans Unterrohr. Ich würde das ganze auf 4kant Rohr schrauben und das entweder mit Spanngurten oder halt Schrauben auf der Grundplatte des Anhängers befestigen.
 
Beiträge
279
Ja die Schienen brauchen nicht die Vorrichtung für die Gabel. Diese Art von Träger ist im Regelfall teuerer und auch nicht so individuell. Zumindest müsste ich bei mir je nach Rad mehrere Adapter für Steckachse, QR und Co mitführen.
Guter Hinweis. Mir ist diese Gabel-Vorrichtung für den Alltag auch zu tüttelig.

Ich würde das ganze auf 4kant Rohr schrauben und das entweder mit Spanngurten oder halt Schrauben auf der Grundplatte des Anhängers befestigen.
Ich probiere es zuerst mal mit den Spanngurt aus und werden mit diesen die Schiene direkt an der Grundplatte befestigen. Wenn das nicht ausreicht, werde ich mir zwei Vierkantrohre besorgen. Jetzt muss ich aber erst einmal diese Schienen kaufen. Ich habe im Internet gesehen, dass es die Schienen auch in schwarz lackiertem Stahlblech gibt, die sind noch günstiger. Nochmals besten Dank für die schnelle Hilfe.
 
Beiträge
3.983
Hallo ihr zwei. Es ist zwar off-topic, aber ich klinke mich mal ein, wenn ich darf. ;-)

Tatsächlich sind das 2 Thule Velo Vise . Die habe ich nur gekauft, weil sie so günstig waren. Ich wollte eigentlich mit Standardschienen und Gabelhaltern von eBay was bauen... Aber bei 10 und ich meine 25 Euro war das Angebot super und basteln unnötig.
In der Mitte ist eine billige Standardschiene.
Das Konstrukt war aus der Not geboren. Ich hatte schon mal 4 Räder mit dem HXXXL ohne Schiene transportiert und das war elende Balanciererei und blödes Abspannen.

Nun musste ich Räder zur Verwertung transportieren und habe auf die Schnelle die 2 Velo Vise und die Standardschiene (die ich für den Kinderradtransport auf dem Dach des Autos im Keller habe) und den HXXXL vermählt.
Ich habe die 3 Träger so mit einer doppelten Kleiderstange aus Metall (hatte ich grad da...) verbunden, daß die Stange vorn genau in den Anhänger passte und hinten habe ich ein Kantholz als Träger benutzt, ebenfalls in Innenbreite des Anhängers und so weit voneinander entfernt, daß das ganze saugend in den Hänger passt. Die Velo Vise waren so weit auseinander, dass auch seitlich nichts rutschte.
Das 28" Rad auf der Standardschiene stand bei ordentlicher Balance genau so weit vor, daß der Hänger noch voll schwenken konnte.
Die Vorderräder habe ich zwischen die Räder gepackt und alles mit Spanngurten am Anhänger befestigt. Das fuhr sich deutlich besser als 4 irgendwie verzurrte Räder und war ganz gut zu packen. Lenker drehen geht nicht bei jedem Schrottrad gut, aber wenn man das macht, bevor man das VR ausbaut, hat man ja Hebel.

Ich habe inzwischen einen Dach-Grundträger (also diese 4 Kant Stangen mit Füßen) gekauft um diese Konstruktion in ordentlich auf meinen Hänger anzupassen bzw. dafür einen zu bauen.

Man findet ja auch mal günstige/kostenlose Teileträger, die man dann standesgemäß abholen möchte.

PS: @Kalle2020: Ich habe noch eine etwas gammelige Stahl-Schiene hier stehen. Ich weiß gerade nicht, wo Du herkommst, aber die könnte für Porto und den Gegenwert von Gummibärchen für die Kinder den Besitzer wechseln oder gegen eine Tüte Gummibärchen in Köln abgeholt werden.

Und Gabelhalter hab ich auch noch welche, ohne integrierte Schiene, aber mit einzelnem Hinterradhalter. Falls wer was bauen will/muss...
 
Beiträge
129
Suche auch gerade was passendes.
In Hamburg hab ich diese Anzeige gefunden (Versand auch möglich): https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s...ule-system-fahrradtraeger/1588543939-241-9504

Ich suche aber auch nen Dachträger, bei denen die Vorderräder nicht ausgebaut werden müssen, um die Räder der Kinder bei einer längeren Tour einfach mal rauf/runter zu nehmen. Außerdem gerne in Alu und nicht Stahl, zusätzlich auch gerne mit Schienen, die man in der Länge verstellen kann. Und unter 20€. Alles sehr speziell, aber aktuell ist es nicht akut und ich hab Geduld :)
 
Beiträge
279
PS: @Kalle2020: Ich habe noch eine etwas gammelige Stahl-Schiene hier stehen. Ich weiß gerade nicht, wo Du herkommst, aber die könnte für Porto und den Gegenwert von Gummibärchen für die Kinder den Besitzer wechseln oder gegen eine Tüte Gummibärchen in Köln abgeholt werden.
Herzlichen Dank, lowtech, für Dein Angebot. Ich werde mir die Tage mal einen Plan machen und dann überlegen, welche Materialien notwendig sind. Wenn ich eine Stahlschiene benötige, würde ich mich tatsächlich bei Dir via PN melden, danke.
 
Oben Unten