Kinderfahrrad noch hinten mit drauf - Wer hat Ideen?

Moin Moin
ich habe hier mal irgendwo eine Halterung gesehen mit der man ein Kinderfahrrad noch hinten aufs Lastenrad mit drauf schnallen kann. Also ein rad auf den Gepäckträger und das andere Rad in einer Halterung hinter dem eigentlichen Hinterrad. Ich finde es leider nur nicht mehr - und jetzt stehe ich auch vor der Herausforderung das so zu basteln.
Falls wer Bilder oder Ideen hat würde ich mich sehr freuen.
Danke
 
Das gesuchte Teil nennt sich "FollowMe" Tandemkupplung. Wird fest am Hinterrad des Zugfahrrades befestigt und kann bei Nichtgebrauch eingeklappt werden.
In Gebrauch wird das Vorderrad des Kinderrades eingehängt und befestigt.
Der Vorteil ist das recht ankoppeln und lösen des gezogenen Rades. Wenn der Nachwuchs eine Pause brauch, kann er kurze Zeit gezogen werden, muss aber nicht dauerhaft angehängt bleiben.
 
Moin Christoph,
Danke, aber ich meint eher so eine Nachwuchs-Fahrerlose Variante. Kind vorne in die Kiste und Fahrrad hinten drauf. Wir haben das vorhin versucht mal trocken nachzustellen - so ungefähr - halt mit ner entsprechenden Halterung. Das ist jetzt 16" - bei größeren Rädern passt das von den Dimensionen besser (so wie ich das hier mal gesehen habe als Selbstbau und nicht wieder finde).
IMG_3076_.jpg
 
Hi Hamburch!

(Moin!)

Schau mal hier (und dann die Fotos nach unten durchscrollen):

https://www.cargobikeforum.de/forum...ltivan-eine-familiengeschichte.888/#post-8472

Zitat: "Und weil ich gerade dabei war, in Alu zu baden, habe ich gleich noch einen Huckepack-Träger für das Rad unserer Großen gebaut, der unsere längeren Touren dann doch manchmal noch zu anstrengend sind."

Das "in Alu baden" war mir als Formulierung in Erinnerung geblieben, weil ich es lustig fand. Suchfunktion und ... Treffer!

Beste Grüße, auch an meine Geburtsstadt!
Manuel
 
Benutzen dafür einen umfunktionierten Surfboardhalter, den ich mal für einen Urlaub am Meer montiert hatte. Das Laufrad und danach das 14“ - Rad wird komplett reingehangen, bei den größeren Modellen nur noch das Vorderrad, der Rest wird seitlich hinterhergezogen.
Leider gerade nur ein Foto mit 14“ im Schlepptau:

Mit Surfbrett ebenfalls problemlos, aber auch sämtliche langen Gegenstände, die für die Ladefläche zu lang sind kann man so seitlich anbringen. Zuletzt noch ein Bund 4m Dachlatten seitlich transportiert, leider ohne Bild. Dafür muss man dann vorne noch einen Besenstiel quer festzurren.
Insgesamt also eine prima Erweiterung um den freien Raum um das Rad herum zu nutzen...
 
Hallo Hamburch,

Kann ggf. zur Erhellung noch etwas beitragen: Bei meinem Radhalter sind die 4-Kant-Rohre einfach am Ende geschlitzt (die innere Seitenwand des Rohrs entfernt), so dass sie sich auf der in meinem Fall langen Achsmutter abstützen können. Die kleine Flügelschraube sorft dann dafür, dass auch bei Erschütterungen / Zug der Halter nicht abspringt. Geht bestimmt auch eleganter, ausserdem ist die Lösung vermutlich nix für die meisten Schnellpanner.
Hätte ich einen solchen gehabt, wäre ich einen anderen Weg gegangen: Gleiche Konstruktion, aber das Rohr am Ende um DREI Seiten erleichtert, in die verbleibende Lasche kann dann einfach ein Loch gebohrt werden, durch dass bei Montage (geht ja in dem Fall schnell) der Schnellspanner geführt wird.
Anbei nochmal ein paar Fotos der Anbindung an die Achse :)

IMG_7362.JPG IMG_7363.JPG IMG_7365.JPG
P.S: Unser Kleinster hat nun (endlich...) auch selbst die Lust am Radfahren entdeckt, somit wird der Träger dieses Jahr wieder eifrig auf längeren Touren zum Einsatz kommen :)
 
P.S: Das System mit 20 mm 4-Kant Rohren und Plastik-Winkeln gibt es bei uns im Hornbach, und das einzige, was ich an dem Träger heute anders machen würde: Ich würde ihn auf Höhe der mittleren Strebe faltbar machen (vielleicht mache ich das noch nachträglich...) in voller Länge will steht das Ding immer in irgend eine Richtung aus der Kiste raus ;-)

Lieben Gruß,

Benjamin
 
wow - vielen Dank!
Den Tipp mit der Länge werde ich gleich umsetzen - entweder klappbar oder zweiteilig.
Ich bin schon recht überrascht, dass es über die Achsmuttern gestülpt ausreichend hält. Ich hoffe, dass ich da schnell was hinbekomme. 20mm 4-kantrohr ist schon da.
 
Hallo nochmal,

Um die Achsmuttern brauchst du dich nicht zu sorgen, da 'schiebt' der Halter nur dagegen, wenn das Fahrrad nicht eingespannt ist, klappt der einfach auf den Boden runter. Fest wird das ganze erst durch das einspannen des Fahrrades. Hierzu: auf den Bildern hier im Forum hatte ich dafür noch Klett-Bänder genommen, die es seinerzeit beim Discounter meines Vertrauens gab, als noch bessere Lösung haben sich aber die Spannbänder entpuppt, die man als Zubehör für Auto-Radträger kaufen kann (z.B. diese hier). Kosten wenig, halten viel - und sind deutlich einfacher in der Handhabung :)

Lieben Gruß,

Benjamin
 
Moinsen
heute bin ich endlich dazu gekommen. Ist noch nicht ganz fertig (Feinarbeiten) aber es scheint zu funktionieren.
Gurte sind bestellt - ich reiche Actionfotos nach.
Wenn das Rad nicht drauf ist kann ich es hochklappen und am Gepäckträger befestigen. Sieht ziemlich dämlich aus aber ist ja nur für den Fall der Fälle. Ich denk noch mal über die klapp- oder steckbare Variante nach. Kann ich ja noch umarbeiten.
 

Anhänge

Solch Rohrclipse / Rohrschellen wären doch super .. um das Rad an der Seite des Gepäckträgers rein zu stecken
 
Benutzen dafür einen umfunktionierten Surfboardhalter, den ich mal für einen Urlaub am Meer montiert hatte. Das Laufrad und danach das 14“ - Rad wird komplett reingehangen, bei den größeren Modellen nur noch das Vorderrad, der Rest wird seitlich hinterhergezogen.
Leider gerade nur ein Foto mit 14“ im Schlepptau:

Mit Surfbrett ebenfalls problemlos, aber auch sämtliche langen Gegenstände, die für die Ladefläche zu lang sind kann man so seitlich anbringen. Zuletzt noch ein Bund 4m Dachlatten seitlich transportiert, leider ohne Bild. Dafür muss man dann vorne noch einen Besenstiel quer festzurren.
Insgesamt also eine prima Erweiterung um den freien Raum um das Rad herum zu nutzen...
Die Idee gefällt mir, vor allem für 35 Euro relativ kostengünstig.

Welche Firma stellt das Surf Board Rack her. Vielleicht gibt es noch weiter Produkte , wie bei Steco?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hier mal zwei alternative Vorschläge.

Quer hinter dem Canopy kann ich nicht so wirklich empfehlen, obwohl es geht. Das Kinderrad ist dafür einfach zu breit und stört zu sehr.

Hinten geschleppt ist super. Habe ich mit dem Woom 2 häufig gemacht, mache ich jetzt mit einem Kubike 16". Einzig lästig ist, dass das geschleppte Rad bei hoher Geschwindigkeit (>30km/h) instabil wird und auch umkippen kann. Beim Ziehen. Ist mir aber nur einmal passiert, im Sommerurlaub mit voller Fuhre (Lastenrad mit zwei Kindern, jede Menge Gepäck, Kubike 16" dahinter).

t.

IMG_20181013_175026.jpg


IMG_20190419_185045.jpg


IMG_20190419_191317.jpg
 
Oben Unten