Kinderfahrrad mit Bakfiets transportieren

Hinter einem High-End-Bullitt hätte ich halt eher ein leichtes Pyro, Kubike, Kania oder Woom oder ähnliches zu sehen erwartet, und nicht ein relativ schweres Puky mit Rücktritt und klobiger Seitenzeugbremse vorn. Das stellt so eher das Bakfiets- oder Babboe-Äquivalent, deshalb der Kommentar zum Kontrast. War nicht bös gemeint, nix für ungut.
 
Ich fand es auch lustig und habe die Bemerkung von Kistenfahrrad als netten Stups mit dem Ellenbogen unter Kumpels verstanden.
Eigentlich schade, dass sich bei Kinderrädern niemand in der "Mitte" zwischen den Puky und den genannten teuren Rädern bewegt.
Wir haben nach dem Laufrad ein gebrauchtes Puky getestet, aber ich hatte keine Lust das beim spazieren Gehen zu tragen und der Rücktritt hat immer mal wieder ungewollt für Frust gesorgt, wenn es gerade "lief".
Da wir ja drei haben, haben wir uns gesagt, daß sich ein Woom rechtfertigen lässt. Aber es ist natürlich unbestritten viel Geld.
Und: Wir haben dann gemäss Kistenfahrrad ein Aufwärtsgefälle, so als Bakfiets- und Babboefahrer. :)
Das Thema Lauf- Und Kinderräder trandsportieren wird acuh hier gerade akut, bisher haben wir sie in den Croozer gelegt, ich werde wohl einen einfachen Plattform-Lastenhänger bauen. Für Kurzstrecken teste ich aber sicher auch mal eine Hängekonstruktion an der Box. Die Tandemlösung ist meiner Frau zu lang (ich weiß, ein Hänger ist länger...) .
 
Frogbikes liegen preislich dazwischen ;-)

Wir hatten / haben hier Islabike, Woom und Pepperbike (und hoffentlich dann auch in absehbarer Zeit ein Lastenrad...). Das FollowMe kann ich auch zu 100% empfehlen. Nur sollte man es wohl nicht an ein gefedertes Zugrad anbauen, hatte ich irgendwo gelesen.

Tja, was man nicht so alles braucht, wenn man ohne Auto in der Kleinstadt wohnt...
 
Das sieht ja mal professionell aus! Respekt!
Bitte mehr Fotos von den beiden unteren Querstreben an denen die Fahrradschiene befestigt ist.
Bzw. wie sind diese Querstreben am Lastenrad befestigt?

LG
mctds
 
Ich hatte ein 20 Zöller mal mit dem Pedal an der Box eingehangen und mit Spanngurten fest, das ist nix, was ich öfter tun wollen würde, aber so sieht es gut aus!
 
Zuletzt bearbeitet:
Das hatte ich hier im Forum auch gesehen und probiert, klappt aber mit dem nächst größerem Kinderrad nicht mehr.
Nun enge ich es quer über den vorderen Teil der Kiste und schnalle es fest. Tochter muss dann aber auch mit festhalten.
Geht zwar bei einer kleinen Runde wenn sie nicht mehr heim schafft, bei größeren Touren und mit Canopy nicht.
 
Das sieht ja mal professionell aus! Respekt!
Bitte mehr Fotos von den beiden unteren Querstreben an denen die Fahrradschiene befestigt ist.
Bzw. wie sind diese Querstreben am Lastenrad befestigt?

LG
mctds
Habe mich für Vierkant entschieden... Super stabil und hält Kopfsteinpflaster stand... Zur Lenkstange müssen sie ordentlich ausgeflext werden, dann passts auf den Millimeter... An das Fahrverhalten gewöhnt man sich schnell. 'Ja' es tendiert nach links aber ich finde es geht noch. Zur Zeit ist der 16" Zoll early rider drauf. Wenn die nächste Größe folgt (zum Glück brauch das noch ein bisschen) bin ich gespannt auf das zusätzliche Gewicht und den längeren Radstand...
 

Anhänge

Danke für die Bilder!
Waren die Löcher für die Schrauben beim Bullit bereits vorhanden, oder hast du dir selber gebohrt?
 
Die Löcher für den hinteren Träger mussten gebohrt werden. Für vorne habe ich die vorgebohrten des Boards genutzt.
An- und Abbau dauert nur wenige Minuten. Die langen Schrauben lasse ich einfach stecken bei nicht Nutzung der Träger.
Danke für die Bilder!
Waren die Löcher für die Schrauben beim Bullit bereits vorhanden, oder hast du dir selber gebohrt?
 
Danke!
Bei mir wird es wahrscheinlich nicht gehen, ich hab einen großen Mittelträger.
Aber die Idee ist echt super!
 
Oben Unten