Kettler Cargoline

Beiträge
238
Wahnsinn, dass so viele Unternehmen jetzt profressionelle Lastenräder auf den Markt bringen. Das ist der Hammer. Das Kettler Rad sieht genial aus. Das Design ist hoch professionell. So etwas wird sich definitiv gut verkaufen. Der Wendekreis wäre interessant.

Bei so viel Entwicklungsarbeit und Investitionskosten der großen Hersteller wird der Lastenräder-Markt von den Analysten scheinbar als extrem lukrativ eingeschätzt. Es ist eigentlich kein Wunder, denn Bevölkerungswachstum findet hauptsächlich in den Metropolen statt. Dort ist Wachstum.

Ich habe vor kurzem irgendwo gelesen / gehört, dass zum urbanen Hippster-Yuppie das teuere Lastenrad mittlerweile dazu gehört. Es gibt jetzt einen Wandel des Lastenrades von der TransportLösung zum Lifestyle-Fahrzeug. Bei den Preisen von R+M usw. deutete sich dieser Trend irgendwo bereits an. Es hat ein paar Jahre gedauert, aber jetzt geht es los. Bosch baut sogar spezielle Motoren und die sind nicht blöd. Im Pedelec-Bereich sind sie erst spät auf den Zug aufgesprungen und haben den Markt komplett erobert. In europäischen Metropolen wird das Lastenrad jetzt also boomen. Statt in SUVs und teuere Klamotten oder teure Urlaubsreisen wird in teure Lasties das Geld verbraten. Irgendwo muss die ganze Kohle hin.
Letztlich werden auch die kleinen Lastenräder-Schmieden profitieren. Konkurrenz wird das Geschäft beleben und die Umwelt wird profitieren.
 
Beiträge
3.984
Delta Force, ich nehme selten Klaviere mit. Aber eben öfter als gelegentlich Leitern. :)
Und den Flohmarktstand kann ich auch viel besser mit dem Dreirad samt Anhänger transportieren, auch wenns sich nicht neigt oder federt und nur langsam ums Eck geht.
Kein Lastenrad wird alle Anforderungen erfüllen. Manchmal muss man eben auch mit dem vorhandenen leben und auskommen, insofern Danke Helmut für den Tip. Tatsächlich nutze ich einen Holzbalken mit aufgeschraubten Leistenstücken, der das ganze von abrutschen abhält, als Querträger für die Leiter. Hinten kann sie auf dem erhöhten Kistenrand oder innen auf der Bank aufliegen.

Sheng Fui, du hast recht, der Test im echten Leben steht noch aus.

Aber nun lasst es mich doch schön finden, dass mal jemand was anderes probiert. Vielleicht ist es auch ein Irrweg, aber wir sagt man : es ist kein Misserfolg solange man etwas daraus lernt.

In diesem Sinne freue ich mich auf viele Ideen für die von uns allen gemochten Vehikel und viele verschiedene Konzepte vom Bäckerrad bis zum 4 Rad Lieger mit Auflieger und alles dazwischen.

Ps: ich würde auch gern Bilder von Neige-Delta Rad sehen.
 

piu

Beiträge
137
Kurz zu dem Cargoline von Bosch: das ist ein normaler CX mit einer anderen Software...die Kommunikation von Bosch hat da blendend funktioniert ;)
 
Beiträge
3.984
Kurz zu dem Cargoline von Bosch: das ist ein normaler CX mit einer anderen Software...die Kommunikation von Bosch hat da blendend funktioniert ;)

Der "Cargoline" hat ja nun angeblich keinen Tretwiderstand über 25km/h mehr und nutzt "normal große" Kettenblätter.
Wenn es nun tatsächlich "nur" ein CX ist, läuft der doch nun in einem anderen, vermutlich ungünstigeren Drehzahlbereich, oder gibt es eine weitere Getriebestufe?
Und hat er dann nun einen Freilauf? Vielleicht wie der Bafang im Kettenblatt? Oder steuert der Motor einfach soviel zu, dass der Tretwiderstand ausgeglichen wird?

Sorry, das ist OT, aber der Motor steckt ja im Kettler...
 
Beiträge
103
Cargoline = Bosch CX Generation 4 + Softwarevariante
(kein Hardwareunterschied)

hier setzt die Unterstützung früher ein, das max.Drehmoment von 75Nm bleibt gleich.
 
  • Like
Reaktionen: piu
Beiträge
3.984
Danke für die Info. Braucht man ja nur noch einen findigen Menschen, der die Cargo Software auch schon vorhandenen CX Gen. 4 Motoren implantiert, wenn sie denn taugt.
 
Beiträge
103
Danke für die Info. Braucht man ja nur noch einen findigen Menschen, der die Cargo Software auch schon vorhandenen CX Gen. 4 Motoren implantiert, wenn sie denn taugt.
Ja, genau das wird vom Bosch-Sales berichtet.
Und: Rückprogrammierung von Cargoline auf CX (natürlich nur neue Gen4)
 
Beiträge
2.314
Laut Artikel wurde die Fahrradsparte schon vor ein paar Jahren verkauft. Damit sollte sie eigentlich nicht von der Insolvenz betroffen sein, das Rad würde ich also noch nicht abschreiben.
 
Oben Unten