Kettler Cargoline FS 600

Beiträge
19
Nachdem ich das Rad mangels Vorführer im Umkreis von 300km 'blind' bestellt habe konnte ich es heute im Ausland kurz probefahren.
Fährt sich echt gut, bin Gott sei Dank nicht enttäuscht worden.
Andererseits wird jetzt die Wartezeit bis es endlich da ist noch länger, wenn man schon mal damit gefahren ist ...
 
Beiträge
19
Bei der Bestellung im Vorjahr hieß es Ende Mai, jetzt steht es bei Mitte Juni, ich hoffe der Termin hält halbwegs.

Gefahren bin ich das HT800, dadurch dass der Sattel gefedert ist reicht das eigentlich gut für einen selbst. Da bei uns oft wilde Gehsteigkanten und Unebenheiten auf den Radwegen sind zahlt sich für den Kindertransport aber wohl doch aus dass ich das FS800 bestellt habe.

Die Lenkung war wesentlich leichtgängiger als ich erwartet hatte. Beim Fahren ist die Beschränkung des Einschlags auch kein Problem, nur das Rangieren geht mit einem Packster 70 oder Douze V2 doch einfacher.
Sonst fällt mir jetzt zusätzlich zu den schon ausführlichen Berichten hier nicht mehr viel ein.
 
Beiträge
7.313
Die Eindrücke kommen so nach und nach. Da wir ja einen relativ umfangreichen "Fuhrpark" bewegen, sind erst 120 km zusammen gekommen. Ich denke, ich bin etwa 1/3 davon gefahren.
Meine Frau liebt nach anfänglicher Skepsis den Dropper Post - Ich finde den auch super, weil man keinen Schnellspanner mehr bedienen muss. Wenn meine Frau noch besser ans Rad gewöhnt ist, komtm die Stütze noch die 5 mm höher, die mir fhelen, um bei Vollauszug optimal zu sitzen.
Nettes Detail: Die Radstation hat uns bei der Übernahme extra darauf hingewiesen, dass wir den Zug von vorn nachführen sollen und vorsichtig ziehen, wenn wir die Höhe der Sattelstütze im Rahmen verändern. Ich hätte wohl darauf geachtet, aber ich finde es super, wenn der Händler von sich aus auf solche Details hinweist.
Meine Frau findet die Drehmomentsteuerung des Bosch nicht so toll - er gibt ja mehr Kraft zu wenn man mehr tritt. Sie hätte gern, gerade fürs anfahren, einfach voll Stoff... :)
Ich bewege das Rad meist im Tour Modus, dann fährt es nicht mit mir sondern ich mit ihme (sagt das Kiox)

Einschub: A propos Kiox: Lohnt es, die App zu installieren oder kann ich die wichtigsten Einstellungen auch am Display vornehmen? Ich habe gelesen, man kann die Screens irgendwie anpassen? Sowas wie Uhr (in lesbarer Größe), Tacho, Modus und Reichweite wäre für uns praktisch.
Der von mir bestellte Halter für den Akku während des Ladens ist natürlich falsch - Ich habe einen für horizontale Akkus gekauft, ich dachte die Angabe beziehe sich auf die Einbauposition. Naja, hoffentlich sind die bei retouren kulant. Egal, hat ja mit dem Rad nix zu tun.
Und wie genau sind denn die Leistungs/Kadenz/Geschwindigkeitsangaben da so?

Meine Frau findet das Aufbocken noch schwerer/wackliger als beim Bakfiets. Ich bin, wohl dank mehrerer Dekaden diverser Motorräder, da entspannt.
Ich mag die Elian Nabe. Aber ich finde, sie ist um die Mitellage schwergängig und nach rechts einschlagen ist etwas schwerer als nach links. Das stört (noch) etwas den Fahrfluß im langsamen rollen. Ich möchte mal alle Verbindungen nacheinander lösen, um zu sehen, ob das die Nabe selber oder ggfs. das zweiteilige Lenkgestänge und/oder dessen Hebel sind, die das so schwergängig machen. Ggfs. lassen sich ja die Gelenke auch gegen leichtgängigere ersetzen.
Bei der Gelegenheit könnte ich dann auch einen Schamstoffüberzug über das vordere Lenkrohr machen, um den Kontakt zwischen diesem und der vorderen Schwinge akustisch zu dämpfen.
Kontakt hatten inzwischen auch die Pedale und eine Pedalkurbel. Da muss ich noch üben, ab wann ich nicht mehr mittrete.

Zum Thema Nabe und überhaupt Reparatur ist die Anleitung eher sparsam "Spezialteile" wie Reifen, Schläuche und Kette soll ein Fachhändler wechseln....
Ich wüsste ja schon gern, wie ich einen Reifen tausche - Ich habe Elian mal direkt angeschrieben ob es ein Manual gibt oder zumindest die vorgegebenen Drehmomente und ob man das auf der Nabe erwähnte "Elian Fett" irgendwo bekommt.

Soweit für jetzt.
 
Beiträge
778
Meine Frau findet die Drehmomentsteuerung des Bosch nicht so toll - er gibt ja mehr Kraft zu wenn man mehr tritt. Sie hätte gern, gerade fürs anfahren, einfach voll Stoff... :)
Turbo, dann runterschalten, falls ihr das zum Fahren zu viel ist. Oder e-MTB Modus, falls ihr den habt, dann gibt's auch richtig Schub beim Anfahren und man kann trotzdem sparsam fahren. Muss dann halt nur richtig reintreten, damit der auf volle Leistung geht. Turbo geht halt schon bei geringem Pedaldruck auf Volldampf.
 
Beiträge
7.313
Danke.
Sie fährt Turbo.... :) EMTB hat der Cargoline Motor nicht.
Vielleicht merkt sie nicht, wie doll es wirklich schiebt, weil er besser regelt als der Steps auf höchster Stufe.
Ich muss das auch Mal testen, wie der Motor die Rampe hochschiebt. Aber es muss ganz gut drücken, weil sie mit den 2 großen drin quasi ohne Anlauf im Sitzen hoch fährt....mit dem Veloe mit Steps nimmt sie Anlauf
 
Beiträge
73
Ein weiterer Punkt könnte der Einsatz der Schaltung sein. Viele (und da kann ich leider meine Familienmitglieder nicht ausschließen ;)) vergessen hin und wieder beim Pedelec, dass es eine Gangschaltung gibt. Da wirds dann anstrengend im 9. Gang (von 11) im Turbomodus anzufahren oder bergauf zu fahren. Also vor dem Anhalten runterschalten -> kleiner Gang -> höheres Drehmoment in der Kurbel -> mehr Support vom Motor. Nach der Eingewöhnung wurde die drehmomentabhängige Unterstützung dann doch als ganz gut befunden:sneaky:
 
Beiträge
778
Vielleicht merkt sie nicht, wie doll es wirklich schiebt, weil er besser regelt als der Steps auf höchster Stufe.
Na ja. Es sind und bleiben halt nur 250 Watt. Mit bergauf großartig beschleunigen ist da halt relativ früh Schluss. Oder man schaltet in die ganz kleinen Gänge, dann kommt man auch irgendwann in den Bereich, wo man nur noch die Kurbeln in Bewegung halten muss.
 
Beiträge
7.313
Mit der Gesamtleistung ist meine Frau zufrieden. Sie hat aber das Gefühl (das täuchen muss), der Steps Motor im Veloe würde besser mitschieben.
Der hat aber weniger Drehmoment und auch noch die elend lange Nexus 5E. Es muss also eine Gefühlssache sein. Nach eigener Aussage fährt sie in einem der leichtesten Gänge.
 
Beiträge
64
Sie hat aber das Gefühl (das täuchen muss), der Steps Motor im Veloe würde besser mitschieben.
Dieses subjektive Gefühl kann ich bestätigen. Der Steps 6000 meiner Tochter (60Nm) fühlt sich spritzigen an als der CargoLine (85Nm) und viel Flotter als der Performance Line meines Vaters (70Nm). Muss an einer anderen Ansteuerung liegen.
 
Beiträge
7.313
Dieses subjektive Gefühl kann ich bestätigen. Der Steps 6000 meiner Tochter (60Nm) fühlt sich spritzigen an als der CargoLine (85Nm) und viel Flotter als der Performance Line meines Vaters (70Nm). Muss an einer anderen Ansteuerung liegen.
Danke. Dann ist der individuelle Eindruck nicht so ganz falsch. Es ist auch ein Steps 6000
 
Beiträge
610
Woher weißt Du das?
Tja, Notiz an mich selbst: wenn man die Kette wechseln will und gerade den Ladestecker abgezogen hat, sollte man drandenken, dass sich der Antrieb dann einschaltet. Wenn er dann noch auf Turbo steht, rennt er bei kleinster Kurbeldrehung sehr beeindruckend los…zum Glück hatte ich meine Finger draussen…und man kann die Kettenleitbleche wieder am Schraubstock geradebiegen.
 
Beiträge
874
Tja, Notiz an mich selbst: wenn man die Kette wechseln will und gerade den Ladestecker abgezogen hat, sollte man drandenken, dass sich der Antrieb dann einschaltet. Wenn er dann noch auf Turbo steht, rennt er bei kleinster Kurbeldrehung sehr beeindruckend los…zum Glück hatte ich meine Finger draussen…und man kann die Kettenleitbleche wieder am Schraubstock geradebiegen.
Glück gehabt mit den Fingern!!!

Ich kenn' das in anderem Zusammenhang: Wenn man das Rad im Turbomodus abstellt um die Kinder einzuladen und die turnen dann aber - wie immer - ersteinmal ums und auf dem Rad herum und natürlich auch aufs Pedal...

--> beim Abstellen immer Unterstützung raus!
 
Beiträge
66
Ich habe es gefunden.
Kann einer der Holzwürmer von der Verwendung Ab- oder Zutaten?
Für mich klingt es OK.
Kein Wachsbalsam. Das härtet nicht aus und dringt nicht ein.
Alles was Wachs im Namen trägt härtet nie durch. Man denke an Bohnerwachs.
Da haben die Kids lange Klebepfoten und das Zeug zieht super gut Dreck an und bindet den.
Da freut sich das T-Shirt beim drüberklettern und Mamis Waschmaschine.

Ranziges Leinöl aus der Küche mit 40 % Spiritus verdünnen und dann Kanten mehrfach durchsaugen lassen.
Bis das Hartöl da ist für die Schlußschichten.
 
Beiträge
1.273
Ranziges Leinöl aus der Küche mit 40 % Spiritus verdünnen und dann Kanten mehrfach durchsaugen lassen.
Bis das Hartöl da ist für die Schlußschichten.
Würde da eher eine Mischung aus Balsam Terpentin, Leinoel und Alkohol zu je gleichen Teilen verwenden. Vor Anwendung gut schütteln und dann satt auf die Kanten auftragen.
Mehrfach wiederholen bis so gut wie kein Material mehr aufgenommen wird.
 
Beiträge
184
Gibt's beim Cargoline keinen Schiebe-modus? Der rettet mich manchmal, wenn ich vollbeladen steile Rampen hochmuss und beim losfahren mag ich ihn auch.
 
Oben Unten