Kaufberatung Lastenrad für 2 Kinder - oder doch Anhänger besser?

Beiträge
72
Also im Longjohn war es besser?
Beide Kinder waren von Anfang an vom Cargobike begeistert. Mein Sohn war da allerdings schon 4 und die kleine ein Jahr alt.
Inzwischen sind die Kinder fast 7 und fast 4 Jahre alt. Ins Lasti oder den Anhänger begeben sich die Herrschaften nur noch bei Erschöpfung oder Regen. Ansonsten wird selbst gekurbelt, auch am FollowMe und auch bei Radreisen.
 
Beiträge
42
Wenn es bei den zwei Kindern bleiben soll, dann könntet ihr auch über das Workcycles FR8 nachdenken. Am Anfang beide Kinder in Kindersitzen (einer vorn, einer hinten), dann ein Kind hinten in Kindersitz und eines vorne auf dem Kindersattel (der ist super und wird auch noch von größeren Kindern geliebt), später können auch beide hinten sitzen. Für Gepäck gibt es verschieden große Frontgepäckträger, und mit nur einem Sitz hinten kriegt man auch noch ne Tasche an den langen Gepäckträger hinten.

Das Rad ist nur wenig ein ganz klein wenig länger als ein normales Rad, und sollte auch in den Fahrradkeller gehen. Ist allerdings kein Leichtgewicht.

Bicicapace justlong wäre auch noch ein Rad das in den Keller zu kriegen wäre und das trotzdem zwei Kinder plus Gepäck gewuppt kriegt.
Vielen Dank für deinen Tipp, werde ich mir auch gleich ansehen!!! Ja, es soll bei 2 Kindern bleiben, insofern klingt es auch auf alle Fälle sehr interessant und auch die Nutzung klingt natürlich gut. Ich muss gestehen, ich habe immer gewusst es gibt Lastenräder, aber nicht dass es eben so viele verschiedene Möglichkeiten und Varianten gibt, ist echt gar nicht so leicht dann aus den Möglichkeiten das Richtige bzw. jenes Fortbewegungsmittel zu finden, das den Ansprüchen am nächsten kommt :)

Danke für deinen Tipp!
 
Beiträge
42
Beide Kinder waren von Anfang an vom Cargobike begeistert. Mein Sohn war da allerdings schon 4 und die kleine ein Jahr alt.
Inzwischen sind die Kinder fast 7 und fast 4 Jahre alt. Ins Lasti oder den Anhänger begeben sich die Herrschaften nur noch bei Erschöpfung oder Regen. Ansonsten wird selbst gekurbelt, auch am FollowMe und auch bei Radreisen.
Ja, verstehe ich, ist sicher auf alle Fälle für ein paar Jahre für Kinder zu rechnen und dann wird es vermutlich weniger mit den Kids, aber wenn das Rad dann gut ist, hat meine Frau sicher auch so länger Freude, auch wenn die Kids nicht dabei sind :)
 
Beiträge
164
wenn dein Sohn sehr sensibel ist, dann darf man die visuellen Reize die ihm während der Fahrt im Lasti präsentiert werden nicht vergessen. Aus der Kiste, vorallem ohne Regenverdeck, hat man eine gute Sicht. Wir haben beides, Lastenrad und Hänger, aber auch drei Kinder. Der Hänger wird auch oft zum Joggen und für Ausflüge ins Unwegsame genutzt. Bei dreien hat man auch immer viel an Gepäck und der Hänger ist ein zusätzlicher Lastenesel. Lastenräder könne gar nicht groß genug sein ;)
 
Beiträge
2.575
Richtig Cargokapazität ist nur duch noch mehr Cargokapazität zu ersetzen
index.php
 
Beiträge
42
wenn dein Sohn sehr sensibel ist, dann darf man die visuellen Reize die ihm während der Fahrt im Lasti präsentiert werden nicht vergessen. Aus der Kiste, vorallem ohne Regenverdeck, hat man eine gute Sicht. Wir haben beides, Lastenrad und Hänger, aber auch drei Kinder. Der Hänger wird auch oft zum Joggen und für Ausflüge ins Unwegsame genutzt. Bei dreien hat man auch immer viel an Gepäck und der Hänger ist ein zusätzlicher Lastenesel. Lastenräder könne gar nicht groß genug sein ;)
Ja, das müssen wir sicher testen, im Auto mag er es eben hinten in der Mitte seinen Kindersitz zu haben weil er dann alles sieht und rausschauen kann, auf der Seite wurde im ständig schlecht und in der Mitte hat sich es dann schnell gebessert. Also mal schauen, aber Danke für die Info auf alle Fälle!
 
Beiträge
2.575
Bis 3-4 Jahre kann man sowas auch einfach bei vielen Rädern nachrüsten
 
Beiträge
2.670
Beim FR8 passt es halt auch noch mit sechs gut und darüber mit Kompromissen. Hier bis jetzt getestet bis 1,37m, gut 30 kg Gewicht. Da sitzt mein mittlerer dann aber auch etwas breitbeinig, oder er stellt die Füße gleich auf dem großen Frontgepäckträger ab.
 
Beiträge
42
Ich bin jetzt mal mit dem Maßband durch die Tiefgarage gelaufen und hab mal einiges abgemessen bezüglich Platz. Da es bei uns zwei Haushälften gibt und genau darunter die Verbindung durch die Tiefgarage ist, habe ich gerade gemerkt, dass bei der "Schleuse" zum Radkeller der auf der anderen Seite liegt, mehr Platz ist als bei der Schleuse in unser Gebäude.

Ich hab ja gar keine Ahnung wie "gelenkig" so ein Lastenrad ist, aber so sieht es aus:

So ist der Weg von der Tiefgarage in den Fahrradkeller:

zuerst durch diese 90 cm Breite Brandschutztüre und dann müssten man sofort nach links (wieder 90cm Brandschutztüre).

1617798207289.png


Würde man zuerst das Rad nach vorne schieben, hat man insgesamt 2,80m Platz. Breit ist dieser Zwischenraum 1,90 cm. Dann die erste Türe zufallen lassen und dann eben durch die zweite Türe wenn möglich die Kurve mit dem Lastenfahrrad schaffen, dass man dann eben gerade weiter gehen kann und dann wieder durch eine 90 cm Türe in den Fahrradkeller.

Also diesen "Raum" hat man, um das Lastenrad um die 90° Kurve zu bekommen. Keine Ahnung ob sich das ausgehen kann oder nicht mit einem ganz normalen herkömmlichen Rad.

Vielleicht auch hier noch ein Foto von der Tür durch die man kommt wenn man vom Fahrradkeller Richtung Tiefgarage gehen will:

1617798489828.png


Wie seht ihr "Experten" diesen Wenderaum? Für mich ist er größer als gedacht, aber dennoch glaube ich dass es schwierig wird mit Long Johns diese "Kurve zu bekommen, oder sind sie gar nicht so ungelenkig, die Lastenräder? :)
 
Beiträge
42
Alternativ habe ich noch diesen "Stellplatz ausgemacht in der Tiefgarage - da müsste man vermutlich aber schauen, ob es in Ordnung geht für die Nachbarn und wem das weiße Rad gehört und ob dem Besitzer es egal ist, wenn wir dort das Rad hinstellen würden:

1617798653318.png


Hier ist die "engste" Stelle 1,10 m breit, am Beginn der Säule sind es ca. 1,20m

Würde das reichen?
 
Beiträge
2.575
Reine Schätzung meinerseits könnte sich das ausgehen. Durch die Tür durch und dann rückwärts in den nächsten Gang. Sollte klappen. Am Besten wäre ein Rad von entsprechender Größe mal zu leihen und es praktisch versuchen.
Zumindest in Deutschland gibt es genug Leihlastenräder in den großen Städten.

Der 2. Platz schaut gut aus. Ich würde da klären ob ich das hinstellen kann / darf. Evtl noch einen Maueranker zum anschließen setzen / setzen lassen
 
Beiträge
2.670
Der Platz in der Tiefgarage wäre optimal und würde vollkommen ausreichen.
Für den Weg in den Fahrradkeller würde ich dir raten dir eine ungefähre Lastenrad-Silhoutte aus Pappe zusammenzukleben (einfach mal 2,50*0,60, vorne und hinten schmal zulaufend) und mal zu schauen ob man die um die Ecken geschoben kriegt und ob die Türen noch auf und zu gehen wenn sie sollen. Wenn das klappt ein Rad leihen und nochmal schauen. Das echte Rad ist dann nochmal ein wenig unhandlicher, schwerer, und mit Einschränkungen bei den Kurven die es fahren kann, wenn man es nicht immer hochheben will zum Drehen.
 
Beiträge
42
Vielen Dank für die Infos! Ja, beim zweiten Platz hätte ich eigentlich auch ein gutes Gefühl. Für die "Drehung" in der Schleuse schaue ich, ob wir vielleicht beim Testen wirklich mal herfahren könnten und schauen ob es durchgeht. Also einfach einen Long John ausleihen und dann wie ihr sasgt probieren wäre vermutlich ideal. Super wenn ihr da schon auch für "normale" Lastenräder Licht am Ende des Tunnels seht :)
 
Beiträge
4.613
Der 2. Platz wäre super. Da nachfragen, wenn das nicht geht probieren wie oben geschrieben.
 
Beiträge
72
würde ich dir raten dir eine ungefähre Lastenrad-Silhoutte aus Pappe zusammenzukleben
So ähnlich habe ich es auch gemacht um auszuprobieren ob ich mit dem Lasti in unsere Garage komme. Allerdings mit 'ner Dachlatte und zwei Querhölzern.

Spaßeshalber kannst Du ja den Grundriss Deiner Engstelle mal posten. bei schönerem Wetter malen wir das im Hof auf und ich teste ob ich mit dem Longjohn da durchkomme
 
Beiträge
42
So ähnlich habe ich es auch gemacht um auszuprobieren ob ich mit dem Lasti in unsere Garage komme. Allerdings mit 'ner Dachlatte und zwei Querhölzern.

Spaßeshalber kannst Du ja den Grundriss Deiner Engstelle mal posten. bei schönerem Wetter malen wir das im Hof auf und ich teste ob ich mit dem Longjohn da durchkomme
Vielen Dank, falls du echt mal Zeit und Lust hast, wäre es natürlich sehr toll! :) Ich hab jetzt nicht auf den cm gemessen, sondern immer eine Spur abgerundet, deswegen komm ich jetzt auf bisschen über 5 m² und im Plan stehen 6m². Also hab überall ein paar cm Spielraum belassen.
1617802717989.png

Also die Türen sind 90cm, lang ist der Raum ca, 2,80cm, vermutlich eigentlich 2,90cm , und Breit ca. 1,90, vermutlich 1,95cm.

Hilft dir das so? :) Nur falls du echt mal Zeit und Lust hast. DANKE!
 
Oben Unten