Kaufberatung: Bullitt oder CargoFactory

Beiträge
1.468
Und: Nun kauf halt ein Bronte! Dann können wir Dir zuschauen und du schleichst nicht dauernd rum herum. Ok, das Bad oder der Dachboden werden dann nie fertig, aber N+1 muss befolgt werden! ;-)
OT:
Das Bronte muss sich jetzt hinten anstellen. Gestern einen Rahmen als Basis für Selbstbau und heute Ausfallenden und Kleinteile bei Reset-Racing bestellt. Der selbst geschweißte Eigenbau kann bald beginnen.
 
Beiträge
19
- Ladefläche: Bis zu welchem Alter können beide Kinder theoretisch auch noch für längere Fahrten mitfahren?Ist es z.B. realistisch, dass die große Tochter auch noch mit 5 oder 6 Jahren länger als 1h gerne vorne sitzt oder wird das dann zu zweit (die kleine bleibt ja auch nicht so "handlich" wie aktuell) zu eng?
Wir haben seid knapp 1,5 Jahren ein CargoFactory bzw. Kargon und 4 Kinder im Alter von 3,5, knapp 6, 8 und 11 Jahren. Die beiden kleinen passen noch bequem nebeneinander und auch die Beine haben genug Platz, allerdings ist mein knapp 6-jähriger mit ca. 1,06m und 16kg sehr klein und leicht. Mit beiden ist die Kiste aber voll, die Kigarucksäcke müssen in die Gepäcktaschen. Die beiden Großen fahren nur noch selten mal ein kurze Strecke mit und dann eigentlich nur einer. Einer von den beiden Kleinen würde aber noch daneben passen, auch wenn es dann recht eng wäre.

Umgekippt sind wir beide schon mit dem Rad und Kindern drinnen. Außer einem Schreck ist nichts passiert bzw. habe ich dabei einen Riss in die Plane bekomme das war aber blöd gelaufen (auf Sitzbankhöhe auf eine Steinkante gekippt und da hat die Plane an genau der stelle eine kleinen Riss bekommen).
 
Beiträge
3.728
Gepäcktaschen sind sowieso eine Empfehlung an einem Rad, daß auch dem Familientransport dient.
Wir fahren Zeitungs-Zustellertaschen spazieren, da passen die Klamotten rein, Rucksäcke, oder zusätzlich der Einkauf, die Schultasche meiner Frau, Sandsachen....
Sieht nicht schnittig aus, bewährt sich aber.
Etwas hübscher und je nach Modell ähnlich groß sind die Taschen von Clarijs.
 
Beiträge
1.468
Bei Kindertransport sind Gepäcktaschen eh fast Pflicht. Für kurze Strecken kann man schon mal Rucksack und Einkäufe auf das Kind mit draufpacken, aber für länger und öfters ist das nichts.

Habe deswegen an beiden LongJohns auch einen Gepäckträger nachgerüstet und je eine Ortlieb dafür, die nach Bedarf mitgenommen wird.
 
Beiträge
245
Gib dem mal was gutes zu Essen. Wir sind da auch im Januar. Zum 3. Geburtstag. Ich hoffe, unser will bald nicht mehr getragen werden...
Sorry, merkst Du selbst!;)

Ich habe keine Kinder und keine Ahnung!

Bis ich meinen Führerschein hatte, wollte ich auch nicht laufen und dann schon gleich gar nicht!
So dumm ist das Kind nicht!
Ständig jammern die Eltern was neue Schuhe kosten!;)

Gut im Futter, groß und schwer oder
halb verhungert kurz und schmal,
beides hat vor und Nachteile!
Aber das ist ein anderes Thema!
 
Beiträge
7
Wir haben seid knapp 1,5 Jahren ein CargoFactory bzw. Kargon und 4 Kinder im Alter von 3,5, knapp 6, 8 und 11 Jahren. Die beiden kleinen passen noch bequem nebeneinander und auch die Beine haben genug Platz, allerdings ist mein knapp 6-jähriger mit ca. 1,06m und 16kg sehr klein und leicht. Mit beiden ist die Kiste aber voll, die Kigarucksäcke müssen in die Gepäcktaschen. Die beiden Großen fahren nur noch selten mal ein kurze Strecke mit und dann eigentlich nur einer. Einer von den beiden Kleinen würde aber noch daneben passen, auch wenn es dann recht eng wäre.

Umgekippt sind wir beide schon mit dem Rad und Kindern drinnen. Außer einem Schreck ist nichts passiert bzw. habe ich dabei einen Riss in die Plane bekomme das war aber blöd gelaufen (auf Sitzbankhöhe auf eine Steinkante gekippt und da hat die Plane an genau der stelle eine kleinen Riss bekommen).
Super, das sind die Erfahrungen, die ich suche... Aber dem entnehme ich, dass unsere beiden mit ihren 15 Monaten und bald 4 Jahren doch noch eine Weile halbwegs bequem sitzen können.

Gepäckträger und Taschen sind fest eingeplant, wir haben jetzt schon bei den Testrädern (Load75 & UA) gemerkt, dass mit Kindern und ein wenig Gepäck die Ladefläche schnell dicht ist.
 
Beiträge
7
Kurzes Update, nachdem wir am Samstag bei TwentyInch Bullitt und CargoFactory zeitgleich getestet haben: Für uns wird es das CargoFactory.

Mir persönlich (der aktuell wegen der Kinder nur ca. 5.000km auf dem Rennrad/Gravelbike) verbringt, würde das Bullitt ein klein wenig besser gefallen, einfach weil ich hier fast gar kein Lastenrad-Gefühl habe, d.h. ich empfinde das Rad als sehr leichtfüßig, agil und direkt.

Das CargoFactory ist da schon etwas "massiver", allerdings halte ich es im Vergleich zum Urban Arrow und Load75 immer noch für viel viel dynamischer. Ich habe das Gefühl, dass das CF die etwas größeren Dimensionen im Vergleich zum sehr kompakten Bullitt durch das niedrigere Gewicht und das Fahrwerk vergessen macht. Gleichzeitig bietet es für unsere beiden Töchter (fast 4 und fast 1,5 Jahre alt) genug Platz, mehr Reifenfreiheit und serienmäßig eine Federgabel, was alles zum etwas höheren Komfort beiträgt - wobei ich sagen muss, dass ich überrascht war, wie wenig mir beim Bullitt auch bei höheren Geschwindigkeiten eine Federung vorne gefehlt hat.

Also mal sehen, wann genau das CF in der gewünschten Konfiguration lieferbar ist. Sven von TwentyInch sagte, dass die Lieferzeiten für den EP8 leider etwas länger sind, so dass ich jetzt doch an den kleineren 6100er denke. Ist dann ja auch ein gutes Training ;)
 
Beiträge
1.468
Danke für dein Feedback. Der EP8 hatte wohl Anfangs Probleme mit Rissen im Gehäuse.

Der 6100 ist ja auch nicht schlecht, und von dem hört man nichts negatives.
 
Beiträge
24
Wir fahren ein 2019er Kargon / CargoFactory, aber noch mit dem Conti Motor. Damals™ gabs noch die 8-Gang Alfine - in der Kombination haben wir bisher alle Anstiege in und um Wiesbaden gemeistert.
Die aktuelle Shimano-Ausstattung sieht aber nur noch ne 5-Gang Schaltung vor, oder? Ist die vergleichbar breit gespreizt wie die 8-Gang?
 
Oben Unten