Kargon Selbstaufbau

Liebes Forum,
Da es noch keinen Bericht zum Selbstaufbau eines Kargon gibt, möchte ich meine Erfahrungen gerne teilen.
Ich habe ein Frame-Kit inklusive Kinderlösung von Kargon bestellt und das Velo ist Anfang der Woche flügge geworden.

Ein paar Leitungen sind noch nicht endgültig verlegt, aber im Grossen und Ganzen ist es fertig.

Ich hatte eine Weile zwischen dem Kargon und dem BronteXL geschwankt, aber mich dann gegen filigranes Italienisches Design und für industrial Look aus deutscher Fertigung entschieden.
20190917_182041.jpg


Zu den Komponenten:
Schaltung: Rohloff.
Diese habe ich in einen 26” Reifen eingespeicht und dann zum zentrieren an den Velo-Mech nebenan gegeben.. Speichen sind original Rohloff.
Ich habe ein Rohloff aus unserem Liegeradtandem übernommen (welches seit unsere Tochter da ist nur rumsteht). Dafür rüste ich das Tandem von 24” auf 26” um und dann kann das Rad einfach an beiden Rädern verwenden werden (wobei einfach natürlich relativ ist, da ich eine einiges Umrüsten muss am Tandem…).
Dafür musste ein neuer Rohloff-Drehgriff, ein Satz Züge und eine Seilbox her.

Laufräder: Ryde Felge Modell Andra 40
für vorne und hinten sind beide für 180 kg zugelassen. Das Vorderrad habe ich fertig eingespeicht mit Deore-Nabe gekauft. Bei den Felgen sind keine Ösen in den Speichenlöchern, was mich doch etwas wundert. Aber wird schon eine Weile halten.

Bremsen: Shimano MT520 mit MT501 Griffen.
Das ist eine relativ günstige Vier-Kolben-Bremse, ich habe auf ein fertiges Kit zurückgegriffen und dann fürs Vorderrad den Schlauch getauscht.
Scheiben: Hinten Rohloff 203mm Scheibe, vorne 180mm Shimano,
für beide brauchte es entsprechende Adapter, da die Gabel auf PM 160mm (aber bis 180mm zugelassen) Aufnahme hat und das Ausfallende eine IS-Aufnahme. Zudem brauchte es den Rohloff-Speedbone-Adapter, der als Drehmomentaufnahme dient.
20190917_182054.jpg



Lenker und Sattelstange: no-name Carbon; Vorbau no-name Alu/Carbon, die Sattelstange hat mit 34.9mm einen riesigen Durchmesser…
Reifen: Schwalbe Big Ben
Sattel: Terry Figura
Griffe: Ergon GS1
20190917_182254.jpg


Motor: Tongsheng TSDZ2 mit xh18 Display/Bedienteil
Von psw in der 36V 350W Version, wobei ich nicht weiss, dass es einen Unterschied zur 250W Variante gibt.
20190917_182312.jpg


Batterie: von ENERprof und zwar ein Hailong I “Side-release” Akku mit knapp 500Wh und 3A Ladegerät.
Bei den anderen war ich mir unsicher, ob die von der Höhe her passen und sich problemlos einsetzen und herausnehmen lassen. Der Platz ist sehr begrenzt.
20190917_182245.jpg


Beleuchtung:
Das Rücklicht ist beim Framekit dabei und beim Vorderlicht habe ich testweise einfach das von PSW mitbestellt. Beide werden über die Batterie betrieben und übers Bedienteil ein und ausgeschaltet.
20190917_182133.jpg

Gewicht: So rund 35kg vielleicht etwas mehr, ich traue unser Waage nur bedingt...

Meine Aufbau-Erfahrungen:
Der Mittelmotor Tongsheng Tsdz2 passt ziemlich gut. Die Gewinde des Tretlagers hatten einen kleinen Grat am Übergang zum Rohr (im Mittelteil ohne Gewinde), den konnte ich nur überwinden, indem ich den Motor erst von der Gegenseite eingesteckt und dann von der richtigen Seite.
Der Drehmoment-Anker, der normalerweise an den Kettenstreben befestigt wird, kann natürlich nicht befestigt werden, aber ich habe den Motor einfach ganz nach vorne an den Rahmen gedreht und er stützt sich dort ab. Mal beobachten, wie sich das bewährt. Im Pedelecforum beschreiben einige, dass sie das so machen und die Rohre des Kargon sind relativ dick.
Den Akku habe ich mit Schellen am Steuerrohr befestigt, das sieht ähnlich aus wie beim Kargon One Prime.... Die Schellen kommen aus dem Bühnenbau und sind eigentlich dazu da Bühnenlichter anzuhängen...

Der Platz zwischen Schutzblech und Reifen ist extrem knapp. Da muss man schon ein bisschen tweaken bis nichts mehr schleift... Ich habe ein überstehendes Kabelhalterungselement auf der Innenseite weggetrimmt, das nicht benötigt wird um schleiffrei zu sein...

Die interne Leitungsverlegung ist recht cool, aber durch die Rohloff mit den zwei Leitungen passen nicht mehr alle anderen in das Eintrittsloch. Ich habe noch das Kabel der Batterie durchgeführt. Die Bremsleitung (für hinten) und das Kabel für die Motorsteuerung habe ich erstmal unterm Mittelrohr verlegt. Dadurch musste ich die Bremsleitung nicht verlängern, was auch ganz schön ist.
Die Kanten von Kabel-Ein- und Austritt sind etwas scharf, die Leitungen sehen nach mehrmaligem dem Positionieren schon etwas zerschabt aus...vielleicht könnte hier in Zukunft eine Schutzmanschette gelegt werden? Ist aber kein Problem, wenn man nicht wie ich alles ein paar mal hin und herschiebt…. Bei Hydraulikleitungen würde ich wohl etwas mehr aufpassen.

Die Federgabel flext schon ein bisschen bei dem Rad, hätte ich steifer erwartet, aber scheint stabil genug.

Ganz am Anfang bei einer schnellen Probefahren mit nicht “gelockter” Federgabel hat sich bei ca 30 km/h das berüchtigte Gabelflattern eingestellt und aufgeschaukelt, Danach habe ich den Druck in der Gabel erhöht und die Spannung der Seilzuglekung erhöht, seitdem lässt sich das Problem nicht mehr reproduzieren.

Die Jungs von Kargon waren super hilfreich und haben mir bereitwillig Auskunft gegeben, auch über die Motorisierungsmöglichkeiten.
Auch ENERprof war super und transparent. Da ich das Framekit in die Schweiz bekommen musste, habe ich es über e-lastenrad.de bestellt, die haben den Versand gehandelt, auch da habe ich gute Erfahrungen gemacht.

Noch habe ich das Bike zu wenig gefahren um eine abschliessendes Urteil zu fällen, aber es macht super Spass zu fahren. Der Motor ist nicht Mega kräftig, aber das wollte ich auch nicht, fährt sich sehr dynamisch. Und auch meine Frau hat es schon in Ihr Herz geschlossen, ich nehme an, entweder brauchen wir bald ein Zweites für sie, oder ich sehe nicht so viel von dem Velo...

Das Rad kann natürlich gerne in Bern probegefahren werden.

Im Text finden sich ein paar Impressionen.
 
Hey @isiorg das sieht ja recht ähnlich aus! Cooles bike.
Du hast einen Akku, den man nach oben entnimmt, oder? Funktioniert das gut?
Dein Cockpit sieht sehr gut aus, das wird wohl mit den Zügen der rohloff nie ganz so sauber aussehen, der Austrittswinkel passt einfach nicht.
Was ist dass den für ein Bedienteil um den Motor zu steuern? Sehe ich da ein Handgas?

Mir macht es riesen Spass damit zu fahren, das handling ist echt Top.
 
Akkugehäuse ist das große von Hailong, Ist genug Platz nach oben, zum entnehmen. Das Display ist ein SW102 mit Open Source Firmware. Das Handgas wird leider in der der 0.19er Version nicht unterstützt wird aber in der 0.20er Version wieder funktionieren.
 
Gute Frage, die Schutzbleche waren ja dabei. Es sind auf jeden Fall welche von SKS, mit einem integrierten Rücklicht.
Und die Reifenbreite ist 2.15, da sind die Schutzbleche wohl passend dazu.
 
Hi,

ich werde auch demnächst mein Kargon Rahmen (allerdings in grau) bekommen.
Ich überlege noch, ob ich auch den Mittelmotor Tsdz2 oder den Nabenmotor Climber v2 von E-bike solutions für das Hinterrad nehme.

Ihr könnt mir sicherlich berichten, wie euer Tsdz2 klingt bzw. ob er laut ist und etwas nervt. Mir ist nämlich wichtig, dass das Rad möglichst leise ist.
Wie ist eure Reichweite?

@Nazcar : Wie ist die Kettenlinie mit einer Nabenschaltung? Musstet du ein anderes Kettenblatt mit Versatz benutzen?


Viele Grüße
Cargobastl
 
ADA53BDF-6D3D-46D7-AEB9-ED4A772AFE09.jpeg
1D9DFEED-0BA6-4A14-8238-A35EE320A1ED.jpeg
Hallo in die Runde,

nach Bullitt, Urban Arrow und Velo Lab probiere ich mal das Kargon.
Das Rad ist erst zu 90% fertig.


@Nazcar

war die Platte bei dem Frame Kid dabei ?
 
Hi Lenzo,

dein Rad sieht super aus. (y)

Kannst du etwas über deine verbauten Komponenten erzählen. Welche Schaltung, Motor....?
Das ist sicher interessant für alle anderen zukünftigen Kargon-Fahrer.

Viele Grüße
Cargobastl
 
Der Aufbau ist nichts besonderes.

- Reifen Schwalbe X Motor 20X 2.4 vorne und Crazy Bob 2.35 hinten.
Die Schutzbleche sind allerdings etwas zu schmal. Bei dem nächsten Reifenwechsel werde ich schmaler bereifen.

- Bremsen Magura MT5 mit 180 vorne und 160 hinten

- Sram X7 9 Fach Schaltung, Alfine Kurbel mit 45er Kettenblatt. 47er ist auf dem Weg. Bis 48 passt so gerade eben.

- Heckmotor als China Direktläufer und 25 A Controller mit dem neuen KT LCD4 Display . Momentan liegt der Akku noch lose in der Wanne ( 2000WH)

- 20“ Alex Rims mit Shimano Nabe

- eine günstige 34.9mm Teleskop Federstütze, SQ Lab 621

- Ergotec Vorbau und Lenker

Geplant ist eine B&M IQ XM mit Fernlicht und die Sitzbank ca 10cm höher zu positionieren. Somit hätten meine Kids wieder einen platzsparenden Kniewinkel wie im Urban Arrow. Zudem könnte der Akku unter die Sitzbank Wandern.

Habt ihr schon eine Idee zu der Montage von einem Rahmenschloss ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Ihr könnt mir sicherlich berichten, wie euer Tsdz2 klingt bzw. ob er laut ist und etwas nervt. Mir ist nämlich wichtig, dass das Rad möglichst leise ist.
Wie ist eure Reichweite?
Als ich vom Bosch auf den TSDZ gewechselt bin kam er mir nicht lauter vor, aber fahre ich wieder bosch is der BOSCH wesentlich leiser. Reichweite ist bei mir so 100km, hab nen 760Wh Akku, aber ich geize nicht mit der Unterstützung
 
Oh dann muss ich morgen mal telefonieren. Bei mir war diese Platte nicht dabei.

Den TSDZ bin ich auch mal 500km gefahren, danach war das berüchtigte blaue Ritzel platt. Aber es gibt so ziemlich alle Ersatzteile für diesen Motor und auch ein verstärktes Ritzel aus Metall. Durch den Drehmomentsensor natürlich attraktiv und zügig einzubauen.


So hatte ich es mir auch mit dem Schloss überlegt.
 
@lenzo die Kettenlänge ist mit dem tdsz ziemlich gut, "out-of-the-way".

Der Motor ist schon recht laut, da der Rahmen und die Ladefläche als Resonanzkörper das Geräusch verstärken. Der Motor soll aber im Laufe der Zeit leiser werden.

Das blaue Zahnrad würde ich nicht gegen Metall tauschen, das ist eine "mechanische Sicherung" damit bei Überlastung oder wenn sich das System verkeilen sollte nicht der Motor hops geht, sondern ein günstiges Bauteil.
 
So die Platte habe ich nun auch an Bord. Vielen Dank an die Jungs von Kargon für die unkomplizierte Abwicklung.

Hier mal eine smarte Lösung für die
Montage des Akkus am Steuerrohr.
https://fasterbikes.eu/en//189/battery-holder-bottle-bob

Rutschen Euch auch ständig die Gurte in der Verstellung auseinander ?
Gibt es da bereits eine einfache und schnelle Lösung ?

Die Gabel bzw. das Öl scheint sehr temperaturempfindlich zu sein. Ab 5 Grad ist die Gabel bockhart. Das kenne ich jetzt so nicht.

Wenn es in dem Streckenprofil wenig bis keine Steigungen gib und es in der Ebene auch mal schneller vorwärts gehen soll, würde ich immer auf einen leisen Getriebemotor Bafang G310 oder einen nahezu lautlosen Direktläufer setzen.
 
Oben Unten