Kargon - neues Lastenrad

Ich hatten den Eindruck, dass Conti nicht so richtig auf dem Markt ankam. Kargon, Ebike Manufkatur und sonst weiß ich niemand. Liefertermine wurden speziell bei dem Revolution Motor verschoben usw.
Interessant wird es was nach 2022 passiert.
Ich bin sehr gespannt was Kargon einbaut.
 
Kargon wird in Zukuft den Shimano Steps verbauen. Die Prüfung hat anscheinend schon stattgefunden. Das Shimano-Kargon wird vermutlich ab Februar/März bereits ausgeliefert. Ich hatte bei Kargon angerufen - und die Auskunft erhalten. Das Telefonat war der Hammer - Kundenservice at it's best! Grüße an Eike :)
 
Ich könnte mir vorstellen, dass bei einem schweren Lastenrad das Drehmoment eine wichtige Rolle spielt, v.a. am Berg und beim Anfahren mit hohen Lasten. Der Shimano hat nur ein Drehmoment von 70Nm. Der Brose Drive S Magnesium hat 90Nm und ist nicht viel schwerer als der Shimano Steps in der Magnesium-Version.Auf dem Papier sieht der Brose Motor besser aus, oder ist die Regelung gegenüber Shimano schlechter?
 
Sehr geil! weißt du zufällig ob E 6000, E 7000 oder E 8000
Das wurde mir gesagt, ich weiß es aber leider nicht mehr - das Telefonat war sehr lang und ausfürhlich, konnte mir beim besten Willen nicht alles merken. Ich weiß nur noch, dass es nicht der gleiche Motor wie bei meinem Bullitt (E6100) ist und dass auf jedenfall ein MTB-Motor, also E7000 oder E8000, gewählt wurde. Aber will auch nichts falsches schreiben - wenn du Kaufinteresse hast, dann würde ich auf jedenfall nochmal anrufen und nachfragen.
 
Ich denke im Moment gibt es keinen richtig schlechten Motor. Der Conti hat ja anscheinend auch sehr wenige Probleme gemacht und die meisten Motoren funktionieren einfach. Ich hatte immer nur Vorbehalte bezüglich des Conti, da der nur sehr wenig verbreitet war und das konnte nicht der Anspruch dieses Herstellers sein. Bei Shimano habe ich keine Bedenken das es ein funktionierendes Gesamtpaket ist. Es gibt so viele Räder mit den verschiedenen Shimano Motoren und so richtig viel schlechtes hört man nicht.
 
Die Motoren im Lastenrad halten gewöhnlich nicht lange. Schau mal bei den Threads zu Riese und Müller mit Bosch Motor. Mehr Drehmoment könnte heißen, dass die verbauten Teile belastbarer sind und die Motoren im Lastenrad nicht so schnell defekt gehen.
 
mit dem bescheidenen Lenkeinschlag, rangiert sich das Teil wie ein LKW
... des 80er Packster.... Also ich finde mehr Lenkeinschlag wird überbewertet. Hatte gestern Abend 30 kg Brennholz geladen, dann ist bei vollem Lenkeinschlag der Hebelarm beim Rangieren so groß, dass man schon aus der flachsten Rinne nicht mehr raus kommt. Mehr Lenkeinschlag bei der Gesamtlänge erhöht vielleicht sogar das Risiko vorne wegzurutschen.
 
Mehr Lenkeinschlag bei der Gesamtlänge erhöht vielleicht sogar das Risiko vorne wegzurutschen.
Ich hatte das woanders schon mal geschrieben - mir ist das Kargon beim anfahren mit zu starkem Lenkeinschlag aus Versehen tatsächlich mal übers Vorderrad geschoben als ich dann noch zu fest reingetreten habe - ist aber nix passiert, und in der Form ist mir das nur ein Mal vorgekommen.
Beim rangieren oder wenden auf schmalen Zufahrten ist es halt super 90° (oder mehr...) einschlagen zu können.
Ich persönlich vermisse keinen Lenkanschlag, im Gegenteil...
 
Ich hatte das woanders schon mal geschrieben - mir ist das Kargon beim anfahren mit zu starkem Lenkeinschlag aus Versehen tatsächlich mal übers Vorderrad geschoben als ich dann noch zu fest reingetreten habe - ist aber nix passiert, und in der Form ist mir das nur ein Mal vorgekommen.
Beim rangieren oder wenden auf schmalen Zufahrten ist es halt super 90° (oder mehr...) einschlagen zu können.
Ich persönlich vermisse keinen Lenkanschlag, im Gegenteil...
Das sehe ich aus meiner Erfahrung auch so. Beim Pedalpower gibt es auch keinen Lenkeinschlag und beim Douze schon, hat beides seine Vor- und Nachteile... was aber meiner Erfahrung nach in seltenen Fällen relevant ist, wie schon mehrfach erwähnt wurde ;)
Gruß
derbonsai
 
Oben Unten