Kargon - neues Lastenrad

Beiträge
34
Als Händler können wir ebenfalls TwentyInch in Darmstadt, oder Kvirder in Frankfurt empfehlen - ist aus Wiesbaden zwar auch immer ein etwas nerviger Anfahrtsweg, aber wenn tatsächlich mal was mit dem Rad sein sollte weshalb es zum Händler muss, passt es ohne Transportfläche sogar in einen Leon 1M :)

Bzgl. Babyschale: Wir hatten längere Zeit einen Steck BabyMee montiert, darin einen Maxicosi. Das hat prima funktioniert.
Weber Babyschale im Kargon / Cargofactory haben wir keine Erfahrung - was ist da deine Sorge?
 
Beiträge
34
Funktion ist soweit gut, bin nur nicht sicher, ob der durchsichtige Teil auf Dauer so „weich“ bleibt oder nach ein, zwei Sommern nicht doch etwas brüchig wird. We‘ll See...
Wir haben das Verdeck seit Dezember drauf... .an den kalten Tagen seither ist es immer etwas kritisch, weil man die Fahrgäste halt nicht ins Rad bekommt, ohne das Verdeck zusammenzufalten. Bei Minusgraden ist die Klarsichtfolie ECHT steif.
Ansonsten sind wir aber ziemlich zufrieden, nur die Passform scheint mir nicht so 100% korrekt. Da muss ich mich aber mal schlau machen oder ein anderes Rad im Vergleich ansehen.
 
Beiträge
79
Guten Morgen,
das Rad gestern abgeholt und die ersten 40km gefahren.

Die Weber Babyschale passt sehr gut ins Rad, Kind liegt in Fahrtrichtung. Wobei der Platz für das zweite Kind dann doch eng wird. Für unseren 2 Jährigen aber okay. Die Regen-Haube hat nun am Schild eine kleine Lippe aufgeklebt um den Spalt zu schließen, ob es die bringt wird man sehen.
Die Haube kann man geschlossen, offen und in einer mittleren Position fahren. Fixiert mit Knöpfen aus dem Persenning-Yacht bereich. Das finde ich richtig gut und funktioniert top, der Stoff wirkt leider nicht so wertig wie aus dem Yacht Bereich.
Mit offener Haube bei Sonne gestern zum Spielplatz, viel Sicht für den kleinen, Wind um die Nase und abends bei Kälte geschlossen zurück. Aber ja, die Haube endet genau über dem Kindersitz. Ich bin gespannt wie das wird bei Regen. Mit geschlossener haube ist das rad hinten natürlich auch nicht dicht was etwas suboptimal für die Weber Schale mit dem Bezug ist wenn die Kiste draußen im Regen steht. Da könnte man für mein dafürhalten das Heck mit einer aufrollbaren Rückwand versehen die nach oben gerollt oder eingehängt wird. Aber eventuell macht es das Verdeck dann sperriger in der bedienung. Da gibt es IMHO noch potential...

Der EP8 + Schaltwerk war für uns die richtige Entscheidung und ich finde ihn besser als den Bosch aber nicht so gut wie den Brose Antrieb. Was aber auffällt, im Gegensatz zu Bosch mit Enviolo lässt sich das Rad auch ohne Elektro fahren. Unser Tern GSD ist da wirklich eine Katastrophe. Aber die Enviolo hat auf jeden Fall ihre Vorzüge in anderen bereichen die ich auch zu schätzen weiß.

Ich bin mit der Sitzposition noch nicht zufrieden, der Sattel muss noch weiter nach hinten, das erlaubt die Stütze aber nicht. Klappt man das Verdeck mit Kindern drin runter gibt es erhebliche Quetschgefahr! Ja, leider schon getestet und das Verdeck muss geklappt werden um die Kids raus / rein zu bekomme. Die hintere Bremse musste ich neu ausrichten weil sie anfing ohne betätigung zu quietschen, und muss da wohl noch mal ran. Die Bremsen sind OK aber keine wucht, vielleicht kommt da noch was wenn die Beläge etwas gefahren wurden. Reifen-Druck muss ich noch mit spielen, das ist mir aktuell zu hart. Will man das Verdeck hinten mit den "Ohren" noch dichter machen gibt es keinen definierten Anschlagpunkt, man muss "wohl" den Gurt um das Rohr "tüddeln", könnte man noch eleganter lösen und dann passen die "Ohren" vielleicht auch besser. Die Gasdruckfeder wurde hier glaube ich mal angesprochen, die ist nötig um das Verdeck in der Mittleren Position zu halten, dann sind die Kids vor fahrtwind / Fliegen geschützt können sich aber besser seitlich umgucken.

Fahrverhalten ist top wobei ich das Douze G4 noch etwas knackiger / steifer empfand. Der Kids-frame schafft für mein Empfinden mehr platz im Schulterbereich, und ein offenes fahrgefühl, das ist ja fast ein gegenentwurf zu den hochgezogenen Schalen anderer Räder, ich finde es Top. Der Ständer könnte für meinen Geschmack einen hauch weiter nach hinten, das aufstellen läuft nicht so ergonomisch wie gewünscht, aber auch mit Ladung OK.

Soweit erstmal...
Malte
 

Anhänge

  • IMG_20210503_140052 (Medium).jpg
    IMG_20210503_140052 (Medium).jpg
    435,2 KB · Aufrufe: 138
  • IMG_20210504_074747 (Medium).jpg
    IMG_20210504_074747 (Medium).jpg
    165,4 KB · Aufrufe: 137
Beiträge
3.270
Danke für deinen Bericht.

Zu den Bremsen:
Neue Scheibenbremsen muss man immer etwas einfahren. Die entfalten erst nach paar Bremsungen ihr volles Potential. Schleifen ist immer ein Thema. Vorallem bei Magura und Co, die nicht die ServoWave Technology von Shimano nutzen.
Da müssen die Beläge recht nah an die Scheibe für einen sauberen Druckpunkt. Dann schleift es auch schnell.
Ist ein Grund warum ich ShimanoFanboy bin. Die Bremswirkung der Maguras sind aber ohne Zweifel gut
 
Beiträge
17
Will man das Verdeck hinten mit den "Ohren" noch dichter machen gibt es keinen definierten Anschlagpunkt, man muss "wohl" den Gurt um das Rohr "tüddeln", könnte man noch eleganter lösen und dann passen die "Ohren" vielleicht auch besser.
Das stört mich auch, so wirkt es einfach noch nicht ganz ausgereift... Eine Idee, die mir bei der Abholung in Dieburg vorgeschlagen wurde, war, einen Gurt mit zwei männlichen Enden zu kaufen und hinter der Wanne/Kiste zwischen Plane und Akku entlang zu führen. Dann könnte man die beiden Ohren quasi aneinander heran ziehen.

Habe mich da aber noch nicht dran gemacht, weil es ja meines Wissens nach relativ viele Größen bei diesen Klickverschlüssen gibt und ich für diesen Trial and Error Prozess noch nicht bereit bin ;)
 
Beiträge
79
Habe mich da aber noch nicht dran gemacht, weil es ja meines Wissens nach relativ viele Größen bei diesen Klickverschlüssen gibt und ich für diesen Trial and Error Prozess noch nicht bereit bin ;)
Oder man Fragt CF mal was sie verwenden oder ob sie einem passende schicken?

Man google mal nach -Sprayhood- und dann sieht man mit wieviel Spannung eine Persenning zurecht kommt, und wie gut die "sitzen" können, da werfen die Fenster keine Falten. Das geht mir aber bei vielen Regenhauben der Cargos so, ist ja nicht nur CF. CF verbaut aber schon die Entrigelbaren Knöpfe aus dem Yachtbereich... dann hätte man da einfach auch weiter gehen können, vielleicht mal mit nem Sprayhood bauer zusammensetzen. Der hätte wohl auch nen Reisverschluss Heckelement dran gezaubert, was man einsetzen kann. Für die Sitzbank hat man ja schon die Rohrschellen da hätte man IMHO auch die Anschläge integrieren können.

Aber so schlecht das ich da jetzt handeln müsste finde ich es nicht ;), funktioniert ja, wirkt aber eben nicht so 100% durchdacht. aber vielleicht lesen die Jungs ja hier mit! Ich finde das Cabriolet konzept super, also das man das Verdeck immer dabei hat aber auch offen fahren kann. Und dafür nehme ich gerne kompromisse am Heck in kauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
79
Da müssen die Beläge recht nah an die Scheibe für einen sauberen Druckpunkt. Dann schleift es auch schnell.
Leider nicht nur ein schleifen, es fängt dann schön an zu quietschen, endet aber wenn man nur leicht die bremse bedient ohne das ein Bremsgefühl zu merken ist. Nicht laut aber so das es richtig nervt... ist ja auch kein CF Ding, wollte es nur erwähnen. T25 Bit + Drehmoment Schlüssel muss man ja auch haben wenn man es richtig richten will...
 
Beiträge
3.270
Ja kenne ich.
Kann man auch beheben wenn man die Kanten der Bremsbeläge etwas anfast. Den Bremssattel muss man aber auch richtig ausrichten. Ich brauche dafür keinen Drehmoment ;)
Wie gesagt bei Shimano ist das einfacher einzustellen, aber auch da kommt das vor. Vorallem wenn man Schnellspanner hat und keine Steckachsen. Das ist eher typisch für Scheibenbremsen beim Fahrrad ;)
 
Beiträge
79
Das ist eher typisch für Scheibenbremsen beim Fahrrad ;)
Echt? Ich meine nicht das quietschen beim bremsen, sondern ungebremst. Wir haben hier vier E-Bikes, ein Liegerad, ein Tourenrad und eine Wakeboard Winch die mit Magura, Shimano und Tektro Mechanisch gebremst werden, quietschen tuts wenn, nur beim Bremsen :D...
 
Beiträge
3.270
Ich habe hier n+1 Räder und viele davon mit Scheibenbremsen. Quitschen tuen einige auch ohne Bremsen. Meistens aber ein Indiz dafür, dass entweder die Beläge oder Scheibe verschliessen ist, oder die Scheibe krumm, oder der Sattel nicht richtig ausgerichtet ;)
 
Beiträge
79
Ich habe hier n+1 Räder und viele davon mit Scheibenbremsen. Quitschen tuen einige auch ohne Bremsen. Meistens aber ein Indiz dafür, dass entweder die Beläge oder Scheibe verschliessen ist, oder die Scheibe krumm, oder der Sattel nicht richtig ausgerichtet ;)
Dann machst du mir ja Hoffnung das ich es noch besser gerichtet bekomme...

Ich brauche dafür keinen Drehmoment ;)
Ich in der Regel auch nicht, hab so ein ding aber da und nutze es... Finde halt das man bei einem Rad für den Preis gewisse ansprüche haben darf. Und dann gehört für mich das anziehen einer Schraube mit dem Passenden Drehmoment mit in die betrachtung. Das es anders geht, keine Frage...
 
Beiträge
3.270
Das schaffst du schon. Vorallem bei den 4 Kolben Maguras ist das ab und an ein Kampf. Noch dazu wenn du die 4 einzelnen Beläge drin hast.
 
Beiträge
79
Also das mit den Schild war nach der ersten Fahrt im strömenden Regen nicht tragbar...

Ich hab das Schild nun 2,5cm nach vorne adaptiert :(... Quick solution aus POM. Werde das Schild noch durchbohren für besseren Halt um die "hintere" M6 auch noch mit zu verschrauben. Also wenn das so bessere ist. Es tropft nun noch an den Befestigungspunkten...

Grüße Malte
 

Anhänge

  • IMG_20210504_115140.jpg
    IMG_20210504_115140.jpg
    153,1 KB · Aufrufe: 86
  • IMG_20210504_150714.jpg
    IMG_20210504_150714.jpg
    114,5 KB · Aufrufe: 90
  • IMG_20210504_150709.jpg
    IMG_20210504_150709.jpg
    146 KB · Aufrufe: 86
  • IMG_20210504_151845.jpg
    IMG_20210504_151845.jpg
    117,3 KB · Aufrufe: 97
  • IMG_20210504_151917.jpg
    IMG_20210504_151917.jpg
    159,4 KB · Aufrufe: 83
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4
Leider nicht nur ein schleifen, es fängt dann schön an zu quietschen, endet aber wenn man nur leicht die bremse bedient ohne das ein Bremsgefühl zu merken ist. Nicht laut aber so das es richtig nervt... ist ja auch kein CF Ding, wollte es nur erwähnen. T25 Bit + Drehmoment Schlüssel muss man ja auch haben wenn man es richtig richten will...
Meins habe ich inzwischen auch abgeholt und das gleiche Problem gehabt. Die ersten 3km war alles in Ordnung, die restlichen 40km Nachhauseweg nervtötendes quietschen so lange die Bremse nicht leicht gezogen wurde.

Das ausrichten der Bremssättel zuhause hat dann jedoch geholfen. Da die Foren voll sind mit Quietschproblemen der Magura MT5 gibt es auch entsprechend viele Lösungsvorschläge. Die meisten davon habe ich ausprobiert, und dann doch auf Sicht ausgerichtet, erst das hat dann funktioniert.
Eine Steckachse wäre bei so einem Fahrrad eine tolle Sache um nicht auch noch minimale Schieflage aufgrund des Schnellspanners zu riskieren.

@Milan0 hast Du Erfahrungen mit den Einzelbelägen in der MT5? In anderen Foren habe ich gelesen, dass diese das Ausrichten und damit das Schleifproblem besser machen sollen. Das wollte ich eigentlich auch noch ausprobieren. Bei der MT5 sind trotz der 4 Kolben nämlich standardmäßig jeweils nur ein Belag pro Seite montiert die über beide Kolben gehen
 
Beiträge
3.270
Ich verbaue bei meinen Rädern nur Shimanobremsen. Aus genau diesem Grund.
Das Bullitt der Frau hat die MT5 verbaut aber da musste ich noch nicht tauschen und es hat vorher einem sehr gutem Fahrradmechaniker gehört, der die Bremse extrem gut eingestellt hat. Ich werde berichten sobald ich an die Beläge / Scheiben muss und es bei mir auch nervtötend wird.

Ich habe dafür aber auch ein Bremssattelausrichtwerkzeug schon auf Halde daheim.
 
Beiträge
326
Ich fixiere das Rad immer so im Montageständer, dass man den Spalt links und rechts der Scheibe vernünftig sehen kann. Damit lässt sich der Bremsattel problemlos ausrichten. Nach meiner Erfahrung laufen die einfachen Stahlscheiben oft nicht exakt gerade. Da lohnt sich dann ein Richtwerkzeug. Scheiben mit Alu-Spieder sind i.d. R. besser im Rundlauf.

Ist aber alles keine Raktetentechnoligie. Wenn man es einmal verstanden und gemacht hat, ist es simpel.

Tatsächlich sind Shimano Bremsen aber einfacher schleiffrei zu bekommen da der Anfangsluftspalt größer ist.
 
Beiträge
79
Entweder habe ich es überlesen oder es wurde wirklich noch nirgendwo erwähnt.

Immer heißt es, dass dies das leichteste Lastenrad sei. Gewicht des Rahmens ist bekannt, aber hat denn nun einer von euch sein Kargon schon einmal voll montiert gewogen?

Das Gesamtgewicht würde mich ja viel mehr interessieren.

Cargo Factory One
  • EP8
  • Kids-Frame
  • Doppelsitzbank
  • Standard Beleuchtung
  • Schutzbleche
  • Regenhaube
  • Akku
  • Schloss
  • Weber Baby-Schale
Wie hier zu sehen: https://www.cargobikeforum.de/forum/index.php?threads/kargon-neues-lastenrad.2193/page-14#post-83781

Macht dann 39.65 kg
 
Beiträge
249
Es tropft nun noch an den Befestigungspunkten...
An welchen Befestigungspunkten?

Ich finde das Cabriolet konzept super, also das man das Verdeck immer dabei hat aber auch offen fahren kann. Und dafür nehme ich gerne kompromisse am Heck in kauf
Ich will hier wirklich kein bashing betreiben, aber Cabrio-Verdeck und bei strömendem Regen geschlossen schließt sich ja nicht aus. Wir haben einen Ulfbo (beknackter Name...) und da klappt das hervorragend (inkl. Einklettbarer Seitenscheiben, die man bestimmt auch gegen Fliegennetze tauschen könnte.
 
Beiträge
79
An welchen Befestigungspunkten?

An den beiden oberen Persenning Verschlüssen. Die Scheibe ragt trotz Versatz nicht weit genug drüber, es tropft ziemlich genau auf den Verschluss, von da weiter auf die Sitzbank.

da klappt das hervorragend
Es klappt vorne auch hervorragend. Nur müsste das Rad länger sein damit man den Lenkeinschlag beibehält und den Kids das Heckverdeck nicht an den Kopf drückt. Das will man ja aber auch nicht. Die Option ein Reißverschluss Heck einzusetzen würde aber bis zu einer gewissen Kinder Größe möglich sein, und vor allem kann man das Rad im Regen stehen lassen und es bleibt trocken.
 
Oben Unten