Johnny Loco

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von Raton, 04.07.2016.

  1. Raton

    Raton Guest

    So nun ist mein China-Lastenrad in neue Hände übergegangen und der Nachfolger steht in meiner Garage.
    Kann ich also ein bisschen vergleichen und mal das Johnny Loco beschreiben weil ich hier auch noch nicht viel gefunden habe.

    Loco1.jpg versus rumpel.jpg

    Das JL was ich gekauft habe soll ca. 1,5 Jahre alt sein. Der Zustand war so lala aber das Design fand ich schon immer gut.
    Was so nicht so toll war zuerst...wie gesagt es ist ein gebrauchtes kein neues Rad.
    Das Rad war sehr laut ein Quietschen und Knarren gräßlich. Das bekommt man natürlich auf ner Probefahrt nicht so schnell mit. Es kam aus der Kiste und der Fehler war dann auch schnell lokalisiert der Drehschemel war nicht fest. Nachgezogen und es wurde leise. Leider wurde es auch wieder laut und man merkte es die Kiste vorne machte wieder Geräusche. Die fetten Schrauben waren auch wieder locker :(.
    lenkkopf.jpg
    Es gibt da ein Video und ein PDF als Bauanleitung. Ich habs 5 mal geschaut und ein paar mal gelesen bis ich wusste mein Rad (der Drehschemel - Achse)war falsch zusammen gebaut.
    Video

    Datenblätter
    http://www.johnnycargo.de/downloads/
    Sehr cool das es sowas im Netz gibt.(y)

    Also musste ich die Kiste locker machen und die komplette Verbindung Rahmen, Achse, Kiste auseinander und dann hoffentlich nun richtig wieder zusammen bauen.
    Mein Lenkungsdämpfer klapperte auch, die Gelenke waren ausgeschlagen oder sie haben original etwas Spiel "laut johnnycargo.de", ich habe ein Gelenk getauscht und das hintere mittel Gummi gedämpft jetzt ist da auch Ruhe.

    Soweit alles im grünen Bereich die erste Probefahrt zeigt das Johnny Loco kann auch angenehm leise (y)
    Da ich mir nicht 100% sicher war habe ich mal bei johnnycargo.de angefragt ob ich zwei Scheiben die am Drehschemel bei mir falsch waren zu kaufen bekomme, hätte da schon gerne was Originales eingebastelt.
    Mal schauen on es funktioniert.


    Bremsen:
    JL : Vorne sind zwei Scheibenbremsen verbaut. Nach dem sie nun auch synchron eingestellt sind finde ich die ganz passabel. Meine Rollenbremsen am alten Lastenrad waren viel träger das sind schon Welten Unterschied.
    Am JL ist hinten eine Rollenbremse verbaut. Sorry Geiz ist ja geil aber die ist sowas von Ungeil da wird am falschen Ende gespart nämlich an unserer Sicherheit :mad: geht so garnicht.:( Ach ja Kinder sollen ja gelegentlich auch darin befinden.:confused: Neu über 2000 Euro und dann sowas echt krass.
    Die Rollenbremse an dem Chinarenner war etwas besser.
    rollenbremse.jpg

    Rahmen:
    JL : Wenn ich mit zwei Fingern am Sattel den Rahmen in rechts-links Schwingungen versetzen will passiert am JL sehr wenig bei meinem ChinaRenner und auch am Babboe schwingt es deutlich mehr.
    Der Rahmen am JL ist durch das Doppelrohr sehr steif und ich finde ausreichend Dimensioniert.

    Neigetechnik:
    Das ist sowas von genial. In den Kurven legt sich das Hinterteil des Rades wie beim normalen Rad in die Kurve. Das macht das fahren in Kurven viel sicherer. Mein altes hatte sowas nicht.
    neigen 1.jpg neigen_2.jpg neigen_3.jpg

    Lenkungsdämpfer:
    JL : Der funktioniert gut und man hört ihn deutlich "schlürfen" beim Lenken.
    Am Chinarenner hatte ich zwei vom Moped nachgerüstet. Hält die Kiste ruhiger.
    An beiden Rädern habe ich das klappern vom Dämpfer mit einem Gummiband beseitigt.

    Sattel
    Also der braune am JL ist bei mir schon kaputt und musste repariert werden. Für meinen A.... ist der nicht gemacht. Laut quietschend sind die Federn auch. Der bleibt da wohl nicht mehr lange.
    sattel.jpg

    Sitzbank:
    Ist eigentlich ne Hängematte und wird mittels zwei Stangen in die Kiste geschraubt. Gurte alles dabei. Ich saß nicht drin , obs bequem ist sagen euch eure Kinder. Für größere Kids sind die aber wohl zu klein.
    Da meine etwas schmuddelig war hab ich sie einfach bei 30° gewaschen sie lebt noch ist merklich sauberer.
    Eine Gummiabdeckung für die Bank gab mit dazu.
    Dauert 2 Min. der Ein-Ausbau.
    sitzbank.jpg

    Geräusche
    Als mein altes Lastenrad hatte ne Holzkiste hörte sich dem entsprechen an. Das Johnny Loco ist ne Blechtonne das muß man wissen. Das klappert ganz anders nicht immer toll. Eine Dämmatte für unten ist ein muß. Gibt es im Baumarkt für den halben Preis als das Original. Die ist dann auch noch drei mal so groß.

    Verdeck.
    war bei mir dabei. Passt wie angegossen. Kann schnell an-abgebaut werden. Fenster können geöffnet werden damit die Zwerge noch Luft bekommen. Sieht schick aus sehr funktionell. Da gibt es einen Bügel mit dabei. Wird mit zwei Schrauben in der Kiste befestigt. Der klappert natürlich wenn man das Verdeck nicht benutzt.

    Details:
    Das JL ist wirklich toll verarbeitet. Fast alle Schrauben sind Inbusschrauben mit selbstsichernden Muttern, Schutzbleche, Kistenverschraubung.... alles
    Kettenspanner ab Werk sehr geil. Die Züge sind gut verlegt zerkratzen aber dennoch unten die Kiste.
    Der Lack ist hart und sehr kratzfest. Das Schloß am Hinterrad ist sehr praktisch (Abus Amparo) hilft für den schnellen Einkauf beim Bäcker.

    Fahrverhalten
    Also da komme ich ins schwärmen. Das alte China-Lastenrad wurde ab 25kmh zur wilden Furie, das JL fährt schön spurstabil durch die Gegend. Die Neigetechnik macht es auch sehr kippsicher und man kommt sehr schnell durch die Kurven da liegen Welten zwischen beiden Rädern.

    Fazit:
    Ich bleibe beim Johnny Loco durch etwas Dämmung an den Seitenwänden und Boden wird es angenehm leise. Man fährt ne Blechkiste an diesen Sound muß mann-grau sich gewöhnen. Dafür sieht es sehr sehr geil aus. Ist ein Blickfang überall.:cool:

    Ich habe weil ich faul bin einen Motor eingebaut was hier beschrieben wird.
    http://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/bbs01-im-johnny-loco.41816/
    Du musst dich dort anmelden um die Bilder zu sehen !
    Der Motor ist für mich ein muß und bringt mich dank des tollen Fahrverhaltens sicher und recht flink von A nach B. Mit der Bremse hinten werde ich sehen und den hoffentlich ausbleibenden Geräuschen auch.

    Vielleicht hilft es ja ...
    LG
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.07.2016
    hinnakk und triton-mole gefällt das.
  2. Herbergsvadder

    Herbergsvadder

    Beiträge:
    153
    Lastenrad:
    Christiania,long Harry, Falter
    Ja das ist die ganz schlimme Rollenbremse da hinten. Da kann man aber sicher was besseres einbauen. Aber immerhin hast du Scheibenbremsen vorne.
    Grüße
     
  3. Raton

    Raton Guest

    Nun habe ich eine Akkuladung mit 4Bar Reifendruck und reichlich holpriger Strecke hinter mir ca (70km).
    Brachial hart ist das Rad so. Die Kiste bleibt fest, also habe ich jetzt den Drehschemel-Achse wohl richtig zusammen gesetzt. Kein knarzen kein quietschen :cool:
    Weil der Boden der Kiste so ein toller Resonanzkörper ist, habe ich zwischen Achse und Kistenboden drei Türstopper aus Gummi geklemmt. Das macht es schon wieder leiser wenn ich unbeladen durch die Gegend düse und wenn ich meine Frau in die Kiste nehme drückt der Boden nicht so durch und macht keine Geräusche. Das war immer ein lautes Plopp bei jedem einsteigen :ROFLMAO:

    achse1.jpg Unter die Kiste vorne ist auch mein Werkzeug gewandert achse2.jpg

    So ohne abschließbares Fach war das dann auch blöd. Da ich eh keine Bank z.Z brauche habe ich mir nun diese Kiste gezimmert. Holz war noch da und Blech wollte ich nicht.
    kiste1.jpg kiste2.jpg Kiste3.jpg
    abschließbar und unknackbar ;) für die kleinen Dinge des Fahrradalltages.

    Ich denke nun bin ich fast durch. Hinten bekommt das Rad dann auch bald eine neue bessere Rollenbremse.
    Passagiere müssen unten sitzen was vom Schwerpunkt und der Sicherheit auch viel besser ist. An die neue Holzkiste kann der Passagier sich auch prima anlehnen.
    Die original Gurte könnte ich zur Not auch an der Holzkiste befestigen.

    Nun ist es wirklich sehr leise geworden, es macht total spaß.
    Auch ohne Motor ist es noch gut fahrbar, man schleicht dann halt ein bissel mehr.
    Mit einer vollen Kiste oder zwei Kids würde ich dann aber definitiv nicht auf den Motor verzichten wollen.

    Die kleine blaue Dose ist übrigens ein Bluetooth-Lautsprecher zum chilligen Musikhören beim fahren.

    P.S
    Die Bodenmatte die man da sieht ist eigentlich ein Bad-Vorleger. Ob das UV stabil ist werde ich sehen. Aber es ist leicht, wasserdurchlässig und eine gute Dämmung.

    LG
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.07.2016
    Herbergsvadder, Joshua und triton-mole gefällt das.
  4. Raton

    Raton Guest

    Update Sch...Wetter
    Man(n) und Ladung wollen ja nicht naß werden, mir fehlte da zusätzlich zum großen Verdeck für Mitfahrer eine praktikable Lösung wenn man ohne Mitfahrer unterwegs ist.
    Aus einem alten Vor-Zelt habe ich mir die Lösung zurechtgeschneidert.

    IMG_1109.JPG IMG_1110.JPG


    Die Überlappung oben klappt bei ca 15kmh automatisch vom Fahrtwind hoch. Hände Hosen bleiben bei Regen trocken und es ist auch nicht mehr so kalt.
    Im Dunkeln scheint die Lampe durch oder man klappt das Verdeck etwas nach unten wenn es nicht regnet oder zu kalt ist.
    Das nähen war das schwierigste aber hat dann doch geklappt Nähmaschine lebt noch :)

    ca. 2 Stunden Arbeit, 20 Euro Kosten.

    Bleibt wohl den Winter über immer dran.
    LG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.11.2016
    cubernaut gefällt das.
  5. Herbergsvadder

    Herbergsvadder

    Beiträge:
    153
    Lastenrad:
    Christiania,long Harry, Falter
    nicht schlecht. Jetzt brauchen wir noch ne Sitzheizung.
     
  6. Raton

    Raton Guest

    Ja Heizung wäre ja nicht schlecht aber ich habe nun erstmal den Sattel getauscht.
    Schön bequem wenn man ohne Hinterradfederung unterwegs ist.
    sattel_licht.JPG
    Das ist auch sehr gemütlich wenn man an der Ampel rumsteht-hängt und wartet.
    Das Verdeck macht sich gut man-frau bleibt trocken und die Hände warm dahinter.
    Natürlich ist es auch ein schöner Windfang deshalb macht sich der Motor doppelt gut in diesem Rad.
    Aber auch Nachbars Christiania mit großem Kinderverdeck macht sich da nicht besser.
    Da basteln wir gerade ein Hinterradmotor rein.
    Licht ist nun auch vollständig über den Akku mittels Spannungswandler realisiert.
    Zwei Lampen für vorne auf dem Schutzblech bringen genug Licht.Rücklicht läuft auch darüber.
    http://www.pedelecforum.de/forum/in...en-spannungswandler-nutzen.44945/#post-753420
    Das Licht kann bequem über das Display vom Motor an und ausgeschaltet werden.
    Was jetzt noch fehlt ist eine gefederte Halterung für nen Maxicosi und dann später für den Kindersitz, erste Versuche in Arbeit.
    An die Alukiste habe ich mich nun prima gewöhnt, alles was man anschrauben will hält und kann mittels Edelstahlschrauben rostfrei fixiert werden.
    Da wächst auch langsam die Idee mittels Blattfedern und Stoßdämpfer die Kiste vorne umzubauen.
    Die komplette Radaufhängung kann man ja easy mittels drei Schrauben von der Kiste abnehmen, wenn ich mal viel Zeit habe........

    LG
     
  7. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    596
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Apropo "Neigetechnik" wie beim JL. Als ich mir gerade deine Bilder angesehen hab vielen mir schlagartig 2 Erlebnisse mit "so gebauter" Neigetechnik ein. Solange die Straße nicht zu viel Seitenneuigung hat funktionierte das gut. Ich hab selber jedoch die Erfahrung gemacht, das sowie die Neigung der Straße sich gegen die Kurve richtet, das lenken schwerer wurde Es ließ sich nur schwer in so schräge Kurven rein... und auch wieder raus lenken. In Kreisverkehren mußte ich den Lenker immer krampfhaft festhalten, weil das Gewicht und die "allgemeine Schräglage" die Lenkung zu übernehmen drohten. Anfangs hab ich das auf mein Gewicht bezogen. Da aber auch nur halb zu schwere Fahrer die Gleichen Probleme haben.... täte ich.. besonderns wenn das Hauptgewicht der Kiste nicht in deren Mitte liegt... zur Vorsicht raten !
     
  8. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    596
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Das kommt von den Kräften die aufgrund der Neigetechnik da wirken. Oder hat da jemand beim zusammenbauen die U-Scheiben vergessen ? Helfen tut da sonst wohl nur eine Kontermutter...oder mit Bohrung und Splint sichern.... und immer ein Auge drauf haben.
     
  9. Raton

    Raton Guest

    Die passiv Neigetechnik so würde ich sie jetzt bezeichnen unterstützt dich ganz gut. Es bleibt ein Drehschemel und man muß so ein Teil auch fahren können. Umgefallen bin ich noch nie.
    Der aktive Neiger ist dagegen halt ne Rennsemmel, ist ja ein komplett anderes Konzept.
    Durch den Nachlauf der Räder bleibt das Rad schön spurstabil, der Lenkungsdämpfer als weiter Unterstützung ist super.
    25 kmh fahre ich locker sind angemessen für die Bremsen und vollbeladenen Rad ohne Federung.
    Ja es war vom Vorgänger falsch zusammen gebaut. Die U Scheiben waren vertauscht. Nun surrt es leise vor sich her.

    Edit : Nochmal zu Lenkung, wenn ich mich am Lenker festhalte ist das kontraproduktiv, meint die Fuhre fährt sich nicht schön. Das war schon bei meinem Chinarenner so. Das JL mußt du nur locker führen dann ist das ganz easy going.

    LG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.02.2017
    CyranoPuschkin gefällt das.
  10. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    596
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Ich würde Sagen das Aktive u. Pasive Neigung in dem Fall eine Frage der Diviniton ist. Das JL würde ich eher als "Zwangsgeneigt" passiv einstufen. Man lenkt, und schwunps legt sich das Hinterteil auf die Seite, was noch mehr wird wenn die Straße passend... bzw. unpassend geneigt ist. Das empfinde ich als heikel. Die Neigungsvariante mit Achsschenkellenkung ala UA kann man wenn man will in der Kurve.. z. B. wenn die Straße zu schräg ist... auch mit senkrechtem Hinterteil fahren... Wat da nun Aktiv, und wat passiv is..... is wurscht hauptsache et funktioklappt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17.02.2017
  11. Raton

    Raton Guest

    Das geht schon mit der Neigung ob zwangs, passiv ...... :rolleyes:
    Schau dir mal die Bilder an bei vollem Einschlag ballert man ja auch nicht schnell um die Kurve.
    Ich hatte den direkten Vergleich fahre oft Christiania und das JL für mich genau das richtige, für meine Frau auch. Das JL ist zum entschleunigen und dafür recht flott.
    Jetzt geht es nur noch um die Details die fehlen oder verbessert werden können.
    Z.B ne gute Einstiegshilfe für Kids zum reinkrabbeln. Ne Tür wäre eine Option will ich aber nicht haben.
    Ich habe am Trike hydraulische Bremsen, hätte ich am Loco auch gerne und dann auch gleich gekoppelt.
    Mein Spiegel ist auch sub-optimal.
    Meine Schaltzüge müssten mal neu gemacht werden die frieren immer ein wenns kalt ist.

    LG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.02.2017
  12. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    596
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Dat finde ich ja gerade so heikel an der Art der Lenkung. : Wenn man so zügig um die Kurve fahren könnte, das "die Fliehkraft".. oder wie sagt man dafür.... verhindert das sich der Rahmen durchbiegt... weil das Gewicht vom Fahrer halt den Rahmen runter drückt.... würde das ganz mehr Sinn machen. Da man aber garnicht so zügig fährt, entsteht durch "die Zwangsneigung" durch die Lenkung und die Neigung der Straße mehr Druck auf den Rahmen. Dazu kommt wohl, das die Sitzposition nicht unbedingt bequem ist. Fahren an sich mag sich das sicher besser lassen als Varianten mit senkrechtem Steuerrohr. Ob das auf Dauer aber auch hält.... da hab ich so meine Zweifel. Das ganze verführt zum schneller fahren als gut für den Rahmen ist.

    Heute hab ich hier im Dorf zum ersten mal ein Dreirasd mit Kiste vorne gesehen. (Drehschemel) Obwohl die Fuhre insgesamt nichtmal halb so schwer war wie wir, hatte die Fahrerin in Kurven genau die gleichen Probleme wie wir... auf gerade Strecke locker über 25.... in Kurven runter auf Schrittempo.
     
  13. Raton

    Raton Guest

    Helmut ich gebe es auf und ich habe auch keine Lust mehr immer auf dem gleichen Thema rumzukauen.
    Wenn das so bei dir ist dann ist das ok, ich komme mit dem Rad gut klar.
    Ich melde mich wenns was neues gibt.
    LG
     
    weinig67 und Herbergsvadder gefällt das.
  14. Raton

    Raton Guest

    2000 unfallfreie Kilometer später.
    Das Cargo rennt immer noch. Es wird nicht geschont vorne 4 Bar hinten auch.
    In der Kiste vorne haben sich drei kleine Nieten verabschiedet. Wurden durch neue ersetzt und hält nun wieder.
    Der Lenkungsdämpfer hat geölt und wurde ersetzt mit einem von Merzedes das sind dann nur 35 Eu der Originale ist viel teurer.
    An der Radaufhängung auf jeder Seite gibt es zwei 6 mm Schrauben die sich gerne lösen, sind nun eingeklebt.
    Am Hinterrad jetzt ein Speichenschloß mit Kette macht sich gut vor dem Supermarkt besser als nichts.

    Alle Schrauben müssen des öffteren nachgezogen werden sonst wirds laut.
    Am Boden aufgeschraubt ein abgespeckter Pletscher Gepäckträger.

    IMG_1238.JPG
    Der nimmt das Gegenstück die Federung für den Römer Kindersitz auf.
    IMG_1239.JPG
    Kindersitzadapter
    Der Zwerg schwingt dadurch mit mir gemütlich durch die Gegend.

    Der Bafang BBS01 läuft auch noch gut.

    Die Speichen hinten knarzen und knacken.
    Alle nachgezogen und die Speichenkreuze gefettet das bringt etwas Ruhe.

    Weiter gehts .....
    LG
     
  15. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.100
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Schöne "lowtech" Kindersitzlösung. :)
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden