Jetzt auch noch ein 3-Rad! Bin ich denn verrückt?!

Beiträge
4.209
Ich fürchte, ich habe mündlich den Kauf eines alten, eher gammeligen ehemaligen Verkaufsrades zugesagt.
Das schlimme: Ich freu mich!
Ich habe immer mal wieder nach Lastenrädern geschaut udn zuletzt ein kurzes Bakfiets 2 Rad (nur 400,-!) nur wegen meiner Frau nicht gekauft - Sie hat nämlich recht daß wir eigentlich kein weiteres 2 Rad barauchen.
Jetzt hole ich am Sonntag also das 3 Spur Ungetüm ab.
Laut Vorbesitzer hat es eine Riesenkiste (160*75 cm) und wurde zuletzt immer auf Karnevalszügen bewegt.
Es ist wohl ein Selbst(um)bau und hält einige Arbeit bereit.
Immerhin sind alle Achsen gebremst und es ist rollfähig.
Sieht nach 20 und 26 Zoll aus. Nabenschaltung, Rücktritt, Drehschemellenkung.

Pläne? Hmm. Mal sehen. Fahrbereitschaft herstellen und dann entweder, wenn preiswert möglich, Kiste auf Normalmass (4 Kinder, wenn mal Freunde unserer 2 mitwollen...) bringen, oder Kiste entfernen bzw. zurechtstutzen als Transportplattform oder vorne offene Ladefläche mit ansteigenden Seiten für alles was man so transportieren muss oder will.
Natürlich träume sich schon vom Motor währen meine Frau noch befürchtet, daß ich einen Riesen Haufen Schrott anschleppe, der dann nie wieder fährt und uns im Weg steht.

Mein Frau sagt, wenn die Wiederinbetriebnahme mehr als 200 € kostet, gibt´s Ärger.
Irgendwie hat Sie recht. Ich werde also improvisieren müssen...

Ich halte euch hier und in der Bastelecke auf dem Laufenden. Am Sonntag wird abgeholt.
 

bjw

Beiträge
208
Da bin ich mal gespannt und wünsche dir viele postive Überraschungsmomente!
 
Beiträge
4.209
Ganz so schick wie Deines wird es wohl nicht, aber vielen Dank! Ich bin selbst gespannt.
 
Beiträge
4.209
Gestern habe ich das Ding abgeholt - Weil ich spät los bin, habe ich es aber nur noch vom hänger gewuchtet und bin dann heim.
Was kann ich schon sagen?
ES IST RIESIG - Die Masse, die der Verkäufer angegeben hat, können stimmen - Kiste 75*160 cm....
Es hat eine 7 Gang Nabenschaltung mit Rücktritt.
Vorn sind Trommelberemsen mit hydraulischer Betätigung verbaut.
Es sieht aus wie ein altes Christiania?! Vielleicht könnt ihr da später anhand von Fotos was zu sagen.
Leider wird die Kiste ziemlich riesig bleiben müssen, da der Rahm,en auch so groß ist - Es ist also nicht bloss eine großße Kiste auf kleinem Trägerrahmen.
Ich versuche, auf dem Weg mal ein paar Bilder zu machen - Und einen freiwilligen zu finden, der es mit mir die steile Rampe in die Werkstatt runterrollt, so ohne Bremse und ohne Luft...
 
Beiträge
4.209
Ich habe es mithilfe eines Bekannten in den Keller geschoben.
Hier mal ein erster Eindruck:
 

Anhänge

  • 20170911_163540.jpg
    20170911_163540.jpg
    294,8 KB · Aufrufe: 755
  • 20170911_163650.jpg
    20170911_163650.jpg
    311,9 KB · Aufrufe: 709
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
4.209
Bisher habe ich folgendes rausgefunden:

Das Rad ist wohl kein Christiania (Laut Christiania Deutschland passt die Rahmennummer nicht)

Räder: 20/26 Zoll, VA Speichen, Alufelgen

Sachs Super 7 Nabenschaltung mit Rücktritt

Trommelbremsen vorn mit hydraulischer Betätigung von Magura

Gepäckträger mit ausklappbarem Kastenträger (DK Patent, Bantam I Aufkleber)

Die Verschraubungen sind zum Großteil VA, ebenso die Schutzbleche

Die Nokia Reifen sind wohl noch Erstausstattung….

Der Rahmen ist eher riesig…

Das Hauptrohr hat 50 mm Durchmesser, der hintere Bereich ist mit Streben verstärkt.

1,4 m von Mitte Lenklager zu Mitte Tretlager

Ca. 1,02 m breit

Das Lenklager ist wohl ein Kegelrollenlager wie auch in Motorrädern als Lenkkopflager verwandt.

Aufgrund der Verarbeitung gehe ich davon aus, dass das Rad ein Fabrikprodukt und kein Um- oder

Selbstbau ist.

Das Hinterrad ist für einen Service der Nabe sowie Tausch einiger Speichen und Zentrierung im Radladen. Die fertigen auch gleich einen Schaltzug in passender Länge.

Ich möchte das Gefährt erstmal wieder fahrbereit machen und dann weiter überlegen, was damit Geschieht. Den Rahmen auf ein „normales“ Lastenradmass kürzen wäre wohl sehr aufwendig.

Ich glaube, ich werde die Kiste erstmal abnehmen und nur eine Plattform montieren bis die Karre wieder fährt. Die Kiste werde ich auf das Maß des Rahmens kürzen und etwas niedriger machen – Dann kann ich nach dem ausbohren aller Nieten das Holz wiederverwenden und habe trotzdem noch eine Riesenkiste mit ca. 135x75*60 cm oder so….



Noch einige Details. Vielleicht kann jemand das Rad oder Bauteile identifizieren…
 

Anhänge

  • 20170911_163143.jpg
    20170911_163143.jpg
    117 KB · Aufrufe: 387
  • 20170911_163152.jpg
    20170911_163152.jpg
    411,1 KB · Aufrufe: 410
  • 20170911_162717.jpg
    20170911_162717.jpg
    392,2 KB · Aufrufe: 463
  • 20170911_163912.jpg
    20170911_163912.jpg
    211,3 KB · Aufrufe: 424
  • 20170911_162916.jpg
    20170911_162916.jpg
    315,3 KB · Aufrufe: 417

bjw

Beiträge
208
(y)Das ist doch mal ein großes Projekt. Christiania hätte ich gleich ausgeschlossen. Die Konstruktion bei den Vorderreifen passt nicht zu denen. Mit kam bei deinem ersten Bild ganz spontan"Selbstbau" ins Hirn geschossen. Dein Bild ........717.jpg lässt mich aber zweifeln. Viel Erfolg damit. Beneide dich um den Platz und die Möglichkeit das zu machen.
 
Beiträge
267
ES IST RIESIG - Die Masse, die der Verkäufer angegeben hat, können stimmen - Kiste 75*160 cm....
Da stimmt was nicht :rolleyes: Die Masse dürfte bei 70 kg liegen, die Maße könnten 75 * 160 cm sein :censored:
Klugscheißermodus aus und viel Spaß und Erfolg bei dem Projekt.
Meine Kiste hat 80 * 160 cm . Da geht was rein und manchmal ist es zu klein.
 
Beiträge
4.209
Danke für´s Feedback.
Tatsächlich habe ich momentan noch den Platz in einer ca. 40 qm großen Werkstatt, in der ich normalerweise zum Ausgleich Motorräder repariere.
Das fällt wohl zum Jahresende weg....

Ich kam auf Christiania, weil ich im Netz Bilder gesehen hatte, auf denen Räder mit dieser Stützkonstruktion am Sitzrohr als Christiania bezeichnet wurden - Aber da waren die Bildangaben wohl falsch. Eine solche Vorderrad Konstruktion gab es aber wohl früher bei Christiania, heute sind alle Vorderräder bei denen einseitig aufgehängt.

Schnapsmax hat natürlich Recht die Maße betreffend - Die Masse habe ich noch nicht ermittelt. ;-)

Irgendwer eine Idee zum Hersteller?
 
Beiträge
4.209
Nochmal ein Bild der Bremse und eines mit von der Kiste befreitem Rahmen.
ausserdem eines vom Tretlagerbereich - Vielleicht ist das in der Konstruktion ja typisch für einen bestimmten Hersteller?!
Hat immer noch niemand eien Idee zum Hersteller?!
 

Anhänge

  • 20170919_132404.jpg
    20170919_132404.jpg
    195,5 KB · Aufrufe: 414
  • 20170913_154151.jpg
    20170913_154151.jpg
    183,3 KB · Aufrufe: 405
  • 20170913_154316.jpg
    20170913_154316.jpg
    200,1 KB · Aufrufe: 387
Beiträge
182
Ich tippe auf einen Eigenbau. Der Hintere Rahmen ist Gemufft das vordere Teil nicht. Ich dachte erst an einen Chinesen aber die Bremsen passen nicht dazu. Die sind zu gut. Christiania ist es nicht auch wenn die alten durchaus eine sehr ähnliche Vorderrad aufnahme hatten.
 
Beiträge
1.083
Bist Du bei der Bremse sicher, daß die von Magura ist?
Ich kenne von Magura nur Nehmerzylinder, die anders aussehen. Schlanker und in Alu.

Grundsätzlich gibt eine hydraulische Ansteuereung der Trommelbremsen in den kleinen Rädern eine recht gute Bremswirkung.

Hast Dir da ein ganz schönes Monster angelacht.
Ich wünsche viel Erfolg bei der Restauration!

Bei dem Hinteren Gepäckträger frage ich mich nur eines: Wer zum Geier braucht einen extragroßen Gepäckträger hinten, wenn er vorne so eine Monsterkiste hat? ;)
Aber cool ist er, der Gepäckträger!
 
Beiträge
4.209
Danke für Dein Feedback, Herbergsvadder!
Auf die Idee Christiania hat mich diese Anzeige gebracht:
https://www.google.de/imgres?imgurl=https://medien.markt.de/bilder/2013/04/01/17/7804a276/medium_image/0/stabiles_lastenrad_christiania.jpg&imgrefurl=https://www.markt.de/berlin/archiv/sonstiges/stabiles+lastenrad+christiania+transportrad+lastenfahrrad/aa/9668340/&docid=5dB7pJJ-fdhw0M&tbnid=YlaUu2rmZu375M:&vet=10ahUKEwjQpbSxrbbWAhVMalAKHeAUC04QMwgtKAgwCA..i&w=400&h=239&client=firefox-b&bih=767&biw=1600&q=christiania lastenrad&ved=0ahUKEwjQpbSxrbbWAhVMalAKHeAUC04QMwgtKAgwCA&iact=mrc&uact=8
Ich hoffe, einen kompletten Google Link zu posten, ist ok?!

An einen Chinesen glaube ich auch nicht, für ein billig gemachtes Rad ist da alles zu nett durchdacht. Übrigens weiß ich, dass man in China sehr hochwertige Dinge - Auch Fahrräder - bauen kann. Ich verwende "Chinese" hier also nur kurz für "Aus dem asiatischen Markt billig auf den Markt geworfene Kopie eines Produktes"

Auch wenn Dein Argument gemufft vs. geschweißt nicht von der Hand zu weisen ist, denke ich eher an einen Sonderbau als an Selbstbau - Die Ankerplatten der Bremse z.B. haben am Rahmen im passenden Winkel gefertigte Gegenhalter mit Gewinde. Die Rohrbögen wirken alle nicht selbst gebogen. Auch das Vorhandensein eines 2. Bikes mit dem Hinterbau (sh. Anzeige) lässt mich eher an eine professionelle Fertigung denken.

Wie auch immer, es ist ein ordentlich gebautes Rad -Wie die Fahreigenschaften sind weiß ich hoffentlich auch bald.

Triton Mole, sicher bin ich bei weitem nicht. aber der Bremshebel/Geber ist von Magura. Und die Nehmerzylinder sehen aus wie die der Magura HS66 / 77 Rennbremsen - Jedenfalls wenn ich das mit der Bildersuche bei Google so abgleiche. Aber - Siehe Christiania - Muss das ja nicht unbedingt korrekt sein.

Wenn ich wieder ein Hinterrad habe, wird ein provisorischer Lenker montiert und ich fahre für Wartung und Einstellung der bremse (und Zentrieren des linken Vorderrades) zum Radladen. Vielleicht wissen wir dann mehr.

Was bei dem Kistenmass den Vorbesitzer noch zu diesem Gepäckträger bewogen hat, ist mir rätsehaft. Aber ich glaube, der wandert auf mein "normales" Fahrrad. da habe ich momentan einen rahmenfesten Frontträger dran, der aber wegen des flachen Lenkers eher nie benutzt wird.
 

Anhänge

  • 20170911_163243.jpg
    20170911_163243.jpg
    192,2 KB · Aufrufe: 293
Beiträge
182
Das fiel mir dann im nachhinein auch auf. Das Tretlager ist gemufft, aber sehr speziell auch für das Zusatzrohr. War also schon so dafür gedacht die Muffe.
Die Fahreigenschafften werden sicher speziell. Aber länge läuft .
 
Beiträge
4.209
Ja, speziell trifft es sicher ganz gut. Ich denke ein Lenkungsdämpfer und eine Feder für die Spurhaltung werden dran kommen. Und wenn es nach dem einfach mal fahrbereit machen keiner will, werde ich wohl jemand suchen, der mir den Rahmen kürzt bzw. den gekürzten wieder schweißt.
Ansonsten schwirren wirre Ideen in meinem Kopf.
Plattform auf den Rahmen mit Ösen oder Airlineschienen. darauf wahlweise oder in Kombination ein Fahrradanhänger ohne Räder als Kindertrtansport, Alu Kiste(n) oder eine Box mit Palettenrahmen-Gelenken zum Aufsetzen und mit Riegeln fixieren.
Zur Länge nochmal 2 Bilder im Vergleich mit meinem Werkstattnachbarn.
Beim ersten stehen sie Vorderachse an Vorderachse, beim 2. Ende an Ende.
 

Anhänge

  • 20170913_154959.jpg
    20170913_154959.jpg
    201,9 KB · Aufrufe: 367
  • 20170913_155032.jpg
    20170913_155032.jpg
    126,5 KB · Aufrufe: 357
Beiträge
4.209
...dazu muss ich erst mal das dritte Rad zurück bekommen! ;-) Aber sonst ist genau das der Plan.
 
Beiträge
31
Könnte ein frühes Gustav W. von der Fahrradwerkstatt Reutlingen sein (http://www.die-fahrradwerkstatt.de).
Habe gerade mal ein paar Bilder von unserm gemacht. Der Hinterbau sieht ziemlich identisch aus. Guck auch mal auf den Aufkleber am Sattelrohr.
 

Anhänge

  • IMG_8370.JPG
    IMG_8370.JPG
    169,1 KB · Aufrufe: 296
  • IMG_8371.JPG
    IMG_8371.JPG
    123,6 KB · Aufrufe: 284
  • IMG_8374.JPG
    IMG_8374.JPG
    100,6 KB · Aufrufe: 294
  • IMG_8376.JPG
    IMG_8376.JPG
    71,1 KB · Aufrufe: 274
Beiträge
31
Eben bei meinem Beitrag vergessen:
Ich hoffe Du wohnst auf dem flachen Land ;)

Hier in der Wetterau haben wir den ein oder anderen Hügel. Und Lasten (> 60 kg) über längere Strecken über Hügel zu karren macht ohne Elektrounterstützung nicht so richtig Spaß. Deshalb steht unser Gustav W. verstaubt in der Scheune.
Ich hatte daran gedacht, das Gustav W. mit einem Motor auszustatten, aber dazu da mir die Geometrie des Gustav W. nicht gefallen.
So gabs dann eben ein neues Musketier.
 
Beiträge
4.209
Genau! Top! Danke!
Der Rest eines solchen Aufklebers ist drauf. Ich hatte mich nicht am entziffern versucht, weil ich dachte, der sei bloß vom Radhändler - Aber das Logo erkenne ich.
Vielleicht können die dann ja auch noch mit Teilen und Support dienen.

Die Motor (oder eben nicht) Problematik ist mir bewusst - Eigentlich wollten wir ein bissl auf ein motorisiertes Dreirad sparen. In mir kam aber der Bastler durch, als ich das Rad in der anzeige gesehen habe - Es wird auf jeden Fall wieder sicher und technisch geprüft auf die Räder gestellt, dann getestet und dann entweder dem Markt zur Verfügung gestellt oder eben benutzt unddazu unseren Bedürfnissen angepasst.

sicher ist jetzt schon, das die Kiste soweit verkleinert wird, wie ohne Rahmenänderung sinnvoll möglich.
 
Oben Unten