Horror: Reifenschaden hinten bei Bakfiets

Beiträge
19
Hallo zusammen,

ein Reifenschaden hinten bei meinem Bakfiets (vorallem "fernab von jedlicher Zivilisation" = Fahrradshop) stellt für mich derzeit einen Super-GAU dar, da ich nicht wüsste wie ich das Hinterrad ausgebaut bekomme usw. Ich überlege mir manchmal dass ich dies mal im Trockentraining (ohne weinende Kinder daneben zb.) ausprobieren könnte, habe mich jedoch bislang noch nicht herangetraut.

Hat jemand Erfahrung, kennt jemand eine Informationsquelle oder dergleichen? Brauche ich noch irgendein

Habe hinten eine Rollenbremse (leider, großer Fehler...)

Vielen Dank und LG,
Rudi
 
Beiträge
183
Hm..das sollte man schon beherrschen wenn man mit dem Rad unterwegs ist....Zuhause üben und YT Videos.. da gibt's jede Menge.
Oder jemanden mit Transporter bereithalten.
Ist wie beim Auto..wer kein Rad wechseln kann, Kurs besuchen ansonsten Führerschein weg.

Nimmt einem die Panik davor wenn es passiert....man bleibt gelassener, regt sich nicht auf und...zack gehts weiter.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
2.477
Schlauch flicken kann man auch ohne das Rad auszubauen. Rad auf die Seite legen, Mantel an einer Seite runter hebeln und los geht's.
 
Beiträge
346
Hm..das sollte man schon beherrschen wenn man mit dem Rad unterwegs ist....Zuhause üben und YT Videos.. da gibt's jede Menge.
Oder jemanden mit Transporter bereithalten.
Oder gucken, ob's einen Fahrrad-Pannenservice in der Stadt gibt. Mancherorts hat man das Glück.

t.
 
Beiträge
183
Oder gucken, ob's einen Fahrrad-Pannenservice in der Stadt gibt. Mancherorts hat man das Glück.

t.
Und auf den muss man dann wie lange warten mit evtl. Kindern oder im Regen?
Nicht falsch verstehen...is gut das es sowas gibt, aber wenn ma es eilig hat oder wie schon geschrieben Kinder dabei sind die am Ende noch Hunger haben oder es regnet...
 
Beiträge
197
...und welcher Reifen und hat das Ding nen Motor? Dann klare Empfehlung auf Marathon +, evtl. zusätzlich mit dem airless System. Da hast du dann laut Schwalbe wirklich nix mehr zu befürchten.
Ohne Motor würde ich aber leichtgängigere Reifen bevorzugen.
 
Beiträge
2.155
Ja Schlauchwechseln sollte man beherrschen. Ich habe an jedem Rad entweder eine Tasche mit passendem Werkzeug und Ersatzschlauch oder führe Dieses in einem Rucksack mit mir. Je nach Rad braucht es ja anderes Werkzeug und / oder Schlauchvariante.
Wenn man es nicht kann erst daheim trocken und ohne Zeitdruck üben.
Wichtig finde ich gute Reifenheber. Da kann man bei Billigen schon sehr verzweifeln!
 
Beiträge
4.268
Ich habe und hatte ja diverse Bakfiets. Unter Nennung der Details wäre ich bereit, das zu beschreiben. So schlimm ist es eigentlich nicht..
 
Beiträge
19
Hallo Zusammen, erstmal vielen Dank für die vielen und schnellen Antworten!

Arbeitsbedingt komme ich erst jetzt dazu zu Antworten, hoffentlich kann ich so wieder etwas Luft in das Thema hier blasen!

Mein Setup:
Shimano Nexus Di2 8-Gang Nabenschaltung
Roller Brakes Shimano IM-80

LG Philipp

p.s.: Ich überlege stark auf ein Tubeless system umzusteigen, kann mir jemand sagen wieviel so etwas ungefähr kostet?
 
Oben Unten