Holz- Anhänger (Eigenbau)

Beiträge
63
Hallo miteinander

Ich habe mir aus einem gammeligen Kinderanhänger
Mittels Amputation und Holzplatte einen stabilen Anhänger gebaut.

Als Detail das Achsrohr des Kinderanhängers war durchgehend und eigentlich in der Mitte angeschweißt.
Durch Überladung war das Rohr auch noch in der Mitte nach unten verbogen und die Halterung gebrochen.
Zur Befestigung und Unterstützung habe ich einen Holzklotz zwischen Brett und Achse geschraubt.
Zunächst ließ sich der Hänger blöd ziehen, nach einigen Versuchen fand ich heraus wenn ich durch nach hinten ziehen der Mitte des V Förmig verborgen Achsrohr der Geradeauslauf deutlich verbesserte.

Gruß Fripon
 
Beiträge
2.148
@holzwurm
ich bin ja durch Zufall wieder an einen günstigen Kinderanhänger gekommen. Erst wollte ich den Sattelauflieger von @HolgersonPeterson nachbauen, aber das habe ich irgendwie schon wieder verworfen.
Jetzt bin ich bei dem Plan den 2. Anhänger einfach größer zu bauen.
Du schreibst was von Bullitt transportieren bei 1600er Länge. Schon mal gemacht? Klappt das?
Wie ist das Fahrverhalten mit deiner Achsposition und ist die jetzt mittig oder wie weit nach hinten versetzt?
 
Beiträge
1.867
Mache ich heute Abend, da werde ich beide Bullitts und den Anhänger zusammenführen...

Btw, warst du nicht derjenige, der bei Schmuddelwetter auch gerne mal das Auto nimmt?? ;)
 
Beiträge
2.148
Eh, äh, hmm, dafür heute mit dem Rad in die Arbeit ;)
Mit Umweg weil die Lampe ausgefallen ist. 35km, 250hm
 
Beiträge
1.276
Kurz zurück zum Thema Anhänger aus Holz. Gerade 10km zu Fuss durch die Stadt heim gelatscht nach Bullitt zur Werkstatt bringen und da sah ich den da. Deichsel sieht sehr nach upcycling und Möbelrest aus. Es gibt viele Wege zum Glück.
 

Anhänge

  • 20201021_113806.jpg
    20201021_113806.jpg
    509,9 KB · Aufrufe: 161
Beiträge
1.867
Wenn ich die Selbstbauten von Lastenrädern und Anhängern sehe, dann denke ich manchmal, dass das der einzige Sektor im Moblilitätsbereich ist, der noch nicht überreguliert, drangsaliert ist und in dem man noch seine Kreativität ausprobieren kann.

Wobei ich dann immer hin und her gerissen bin, was ich besser finden soll, hohe Deichsel oder niedrige Deichsel. hat irgendwie beides Vor- & Nachteile.
 
Beiträge
1.867
@Milan0
Ich habe es vermasselt. Da ich noch zu einem Kunden musste, bin ich ohne Anhänger nach Hause gefahren. Werde morgen mal das Bullitt auf den Anhänger stellen, ohne Zugbullitt, dass Du wenigstens mal schauen kannst.
 
Beiträge
2.148
Kein Stress. Ist bei mir jetzt nicht das Projekt mit der höchsten Prio ;)

Will nur mal sehen wie 1.60 Anhängerlänge mit dem 2.30 des Bullitt wirken
 
Beiträge
1.867
So, Bullitts, Anhänger und Zeit in ein entspanntes Verhältnis gebracht. Das Gespann fährt sich wackelig, weil der Schwerpunkt und somit das Gewicht nicht auf der Deichsel liegt, sondern hinter den Rädern. Für längere Strecken würden Gewichte in Form von Backsteinen helfen. Für ein, zwei km geht es gerade so....

@Milan0 ...jetzt kommst Du mit höher, weiter schwerer, unsinniger ;)
 

Anhänge

  • Bullitt_an_Bullitt-1280x1280.jpg
    Bullitt_an_Bullitt-1280x1280.jpg
    414 KB · Aufrufe: 167
Beiträge
2.148
Danke dir für das Foto. Hilft schon viel. Also eher die Räder weiter nach hinten und / oder die Platte lieber 180 lang machen.

Biegt sich auch gewaltig durch. Ist jetzt bei dir auch nur Siebdruckplatte oder ist da ein verstärkter Rahmen mit dabei?
 
Beiträge
1.867
Der Anhänger hat nur eine 9mm Siebdruckplatte. Vorne, an den Achsen und hinten sind Querhölzer, bzw. Querrohre angeschraubt und ansonsten verhindern Stahl-Winkelprofile ein weiteres durchbiegen. Die Stahlwinkelprofile waren in ihrem ersten Leben die Hälfte eines Kellerregals. Dazu noch einen Handvoll M8er Schrauben, Scheiben, Federringe und Muttern und die Deichsel von @lowtech. Dass der Anhänger so stark durchbiegt, liegt an dem Ratschengurt, der das Bullitt unverrückbar festspannt, da hätte ich mit zwei, besser mit drei Gurten spannen sollen.
Und wie schon geschrieben, es war durch die Hecklast nicht so schön zu fahren, es schaukelte schon recht stark. Die Leerfahrt war dafür umso entspannter.
 
Oben Unten