Hilfe bzgl. Umgang mit Lastenrad

Ich behaupte mal, dass die Unsicherheit ganz klar von der sehr großen Länge des 80ers herrührt. Das 80er ist mit die schwierigste Herausforderung im Handling. Ein Packster 60 ist wesentlich agiler und ein 40er fährt sich nahezu wie ein normales Rad. Ich würde klar zu einem Rad mit einem deutlich kleineren Radstand raten. Das Muli hat ein gutes Konzept, aber fährt sich mir zu flatterig, zudem sieht man den kleinen Schlaglochsucher (Vorderrad) nicht, was zudem auch zu Unsicherheit führt. Ein Hocheinsteiger wie das Bullitt hat den Vorteil, dass du beim Absteigen mit den Oberschenkeln das Rad zusätzlich noch stabilisieren kannst. Das steigert das Sicherheitsgefühl.
 
Interessant, so langsam geht es ja doch in zwei Richtungen: Diejenigen, die sagen, das Packster mag durchaus zu wuchtig sein, und diejenigen, die sagen, das ist egal, das ist vom Modell unabhängig :)

Wo kann ich denn ein eswap testen außer in Süddeutschland? Habe bereits Antwort von electrowheels, dass sie hier in NRW keine Kontakte haben.
Jemand aus dem Ruhrpott hier mit eswap oder bubblebob, was ja baugleich ist?

Danke für das Bochumer Packster 60-Angebot; aber zuerst würde ich dann doch mal beizeiten „ganz“ andere Marken/Modelle testen. Unser R&M-Händler hier in Do hätte ansonsten auch ein P60 zum Testen, aber danke!
 
Aber verkompliziert das nicht unter Umständen das Auf- und Absteigen? Ist bestimmt alles Gewohnheitssache.

Ich denke auch, dass vieles mit dem Unfall zu tun hat und die dazugehörigen Ängste langsam in ruhigerer Umgebung abgebaut werden sollten. Also üben, üben, üben - überhaupt wieder am Verkehr teilzunehmen und dann eben mit dem Lastenrad.

BTW Wir warten auf das Rapid, was ja auch zu den längeren Kutschen gehört und es wird in erster Linie mein Rad sein (w, 170m groß). Mein Mann soll es aber auch fahren können mit seinen 1,93m und deutlich anderer Statur. Hier im Thema kam ja häufiger der Punkt auf in Richtung "meiner Frau hat sich auch erst nicht getraut". Ich denke, es ist einfach auch Typsache. Ich habe recherchiert, das Rad bewusst ausgesucht und bin es auch einen halben Tag bei Nieselregen mit zwei großen Kindern (zusammen ca. 70kg) probegefahren.
 
Interessant, so langsam geht es ja doch in zwei Richtungen: Diejenigen, die sagen, das Packster mag durchaus zu wuchtig sein, und diejenigen, die sagen, das ist egal, das ist vom Modell unabhängig :)

Wo kann ich denn ein eswap testen außer in Süddeutschland? Habe bereits Antwort von electrowheels, dass sie hier in NRW keine Kontakte haben.
Jemand aus dem Ruhrpott hier mit eswap oder bubblebob, was ja baugleich ist?

Danke für das Bochumer Packster 60-Angebot; aber zuerst würde ich dann doch mal beizeiten „ganz“ andere Marken/Modelle testen. Unser R&M-Händler hier in Do hätte ansonsten auch ein P60 zum Testen, aber danke!
Ich wohne im Mainzer Großraum, falls du Mal in der Gegend bist, darfst du gerne zum Testfahren kommen.

Liebe Grüße
Reiterin
 
Oben Unten