Hallo

Beiträge
50
Moin,
Ich bin neu hier und warte sehnsüchtig auf mein Kàro.
Nach langer Überlegung hab ich für mein Betrieb ein Lastenrad bestellt. Meine Hoffnung ist, das ich mich hier mit andere Handwerker/ Dienstleister austauschen kann.
 
Beiträge
3.459
Au ja, das können wir gerne :) & erst einmal willkommen im Forum!

wenn Dein Nick einen Rückschluss auf das Gewerk macht, gehe ich davon aus, dass du Schmied bist. Bei mir verhält es sich jedenfalls so, ich bin Schreiner...

..und andere Handwerker*innen tummeln sich hier im Forum auch noch.

Ist es das Rad?
 
Beiträge
3.459
So ging mir das damals auch. Ich habe mittlerweile 2 eBullitts und ein Bio-Bullitt in Benutzung. Damit fahren meine Jungs und ich für Kleinigkeiten und Aufmaße gerne mit dem Cargobike. Vor allem sind wir tagsüber mit den Rädern schneller als mit'm Bulli.
 
Beiträge
50
So der erste richtige Arbeitstag liegt hinter mir
 

Anhänge

  • 184FE7F6-B49A-4114-B900-4885E40BF41D.jpeg
    184FE7F6-B49A-4114-B900-4885E40BF41D.jpeg
    97,5 KB · Aufrufe: 89
  • 65EEF975-BEE1-4351-88C7-93BE14694FA4.jpeg
    65EEF975-BEE1-4351-88C7-93BE14694FA4.jpeg
    529,6 KB · Aufrufe: 90
  • 91D6734D-5EE9-4A82-A300-D8EBA1DF5E58.jpeg
    91D6734D-5EE9-4A82-A300-D8EBA1DF5E58.jpeg
    313,9 KB · Aufrufe: 89
  • 830A033A-E554-435E-9661-CB9327BB06B8.jpeg
    830A033A-E554-435E-9661-CB9327BB06B8.jpeg
    306,2 KB · Aufrufe: 85
Beiträge
6.081
Ich möchte mich den Willkommensgrüssen anschließen.
Ich bin zwar "bloss" Hausmeister und kein gelernter Handwerker, tausche mich aber hier gern aus.
Ich nutze seit über 6 Jahren ein Babboe City E als Dienstfahrzeug.
 
Beiträge
50
Respekt, wenn das so in dem Schnitt Vollzeit weitergeht, dann kommst du locker auf mehr als 10.000 km im Jahr!
Wird leider nicht so einfach passieren, ich würde mich freuen wenn ich am Anfang, 1 Tag die Woche es betrieblich nutze, langfristig ist 2 Tage die Woche geplant.
Traum ist mit Anhänger irgendwann in weiter Zukunft 3-4 Tage abzudecken aber dafür müssen sich viele Rahmenbedingungen ändern.

1) für Hufbeschlag hab ich noch keine passende Lösung ( bedingt durch Materialgewicht und Werkzeuggewicht ) und das macht 50% meiner Dienstleistungen aus.
2) muss und möchte ich langfristig noch regionaler/ lokaler tätig sein.
 
Beiträge
3.834
Solange du mit dem Lastenrad die Fahrten abdeckst die deiner Meinung unnütz mit dem PKW (Bulli) gewesen wären ist doch alles Top!

12k im Jahr hatte ich auch mal. Da bin ich minimum 45km jeden Tag gependelt. Im Sommer gern noch Umwege mit dem Rennrad abends statt 21km 80km heim.

Dann kam Eigenheim, Kind, Renovierung …

bin froh wenn ich jetzt auf ~5k im Jahr komme
 
Beiträge
6.081
@lowtech meinst du, dass Du hier im Forum der Hausmeister bist, oder im RL?

Immerhin bist Du ein Hausmeister mit wesentlich mehr Ahnung, als so mancher gelernte Handwerker! Sowohl hier im Forum, als auch im RL!

@Hufeisen
Ich sach ja immer, lieber Bullitt als Bulli ;)
Vielen Dank für die Blumen.
Ich bin tatsächlich als Hausmeister bei einer Genossenschaft tätig.
Die angesammelten Fertigkeiten verdanke ich dem lernen mit den Augen und netten Handwerkern, die auch die dümmste Frage noch geduldig beantworten.

@Hufeisen: Schön, das Du es einfach machst!
 
Beiträge
956
Wird leider nicht so einfach passieren, ich würde mich freuen wenn ich am Anfang, 1 Tag die Woche es betrieblich nutze, langfristig ist 2 Tage die Woche geplant.
Traum ist mit Anhänger irgendwann in weiter Zukunft 3-4 Tage abzudecken aber dafür müssen sich viele Rahmenbedingungen ändern.

1) für Hufbeschlag hab ich noch keine passende Lösung ( bedingt durch Materialgewicht und Werkzeuggewicht ) und das macht 50% meiner Dienstleistungen aus.
2) muss und möchte ich langfristig noch regionaler/ lokaler tätig sein.
Berichte gerne von den Reaktionen im Stall. Ich habe (von außen!) den Eindruck, dass Reiten Motorsport ist, bevorzugt mit dem SUV. Denn das Auto muss ja einen Pferdeanhänger ziehen können (einmal im Jahr. Vielleicht.).

t.
 
Beiträge
50
Berichte gerne von den Reaktionen im Stall. Ich habe (von außen!) den Eindruck, dass Reiten Motorsport ist, bevorzugt mit dem SUV. Denn das Auto muss ja einen Pferdeanhänger ziehen können (einmal im Jahr. Vielleicht.).
Das ist für ein Teil der Kundschaft irritierend. Da man großes neues Auto gleichsetzt mit Erfolg. Grundsätzlich, klar ist ein Reiterhof ein Schnitt durch die Gesellschaft. Von Umweltbewussten Pferdebesitzer/in mit Fahrrad und Bus und Bahn bis SUV 2x im Jahr Kreuzfahrt oder Flug zum shoppen nach New York. Ich bin seit 2006 im Hufbeschlag unterwegs und hab dadurch Kundschaft die meinen Sozialen/ ökologischen Meinung sehr ähnlich sind.
Es wurde bis jetzt sehr positiv aufgenommen und auch schon extra mit Rad gebucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
296
den Eindruck, dass Reiten Motorsport ist, bevorzugt mit dem SUV. Denn das Auto muss ja einen Pferdeanhänger ziehen können (einmal im Jahr. Vielleicht.).
Das mit dem Motorsport stimmt leider, aber viele Pferde werden öfter als 1-2 Mal im Jahr auf den Hänger gepackt. Z.B. zu Turnieren, in bestimmte Ausreitgebiete oder im Notfall zur Tierklinik... just sayin' Obs dann immer gleich der SUV sein muss, steht auf nem anderen Blatt.
 
Beiträge
50
Muss nicht aber für viele Besitzer stellt sich nicht die Frage. Neuer Anhänger, dicke Karre und viele saisonale Produkte steht für erfolg uns man hat es geschafft.
Je größer der Reiterhof ( Anzahl der Pferde) und je dichter am Ballungsgebiet, umso mehr Hersch oft ein Wettkampf der Besitzer.
Aber die Reiter darf man nicht unterschätzen viele machen sich ernsthaft Gedanken um Umwelt und Nachhaltigkeit und leben danach.
 
Oben Unten