Große Kinder auf dem Lastenrad - vorne oder hinten? Radkonzepte?

Liebe Lastenradler,

nachdem ja demnächst in der StVO die Begrenzung auf 7 Jahre bei der Mitnahme von Passagieren fallen wird (jetzt muss wohl noch einmal der Bundestag zustimmen, nach den Änderungen vom Bundesrat, oder?), stellt sich für mich dann die Frage, was wohl das optimale Rad für die Mitnahme von 2-3 größeren Kindern bis Jugendlichen wäre. Ab einer bestimmten Größe sind allerdings wahrscheinlich wirklich zwei das Maximum...

Hier habe ich einmal ein wenig zusammen gestellt, was es schon gibt oder geben könnte

Schon am Markt erhältlich sind Longtails, auf denen zwei größere Kinder hinten gut draufpassen.
Vorteil: relativ kompakt, gute Balance
Nachteil: eingeschränkter Wetterschutz

Long Johns mit zwei Plätzen vorne, auf denen auch Personen um die 1,5m oder sogar größer gut mitgenommen werden können gibt es noch nicht. Auf Basis von längeren Modellen, wie z.B. Urban Arrow XL ließe sich was realisieren. In UK setzt soweit ich weiß Pedal Me die schon ein für einen FahrradtaxiService für Erwachsene. Da hockt man aber wohl nur auf einer Bank in der Mitte.
Vorteil: Wetterschutz möglich, zusätzlicher Stauraum auf dem Gepäckträger
Nachteil: eventuell dann doch lang und unhandlich, Balance bei zwei Plätzen links und rechts mit schwereren Passagieren oder einseitiger Beladung vielleicht problematisch. Köpfe der Passagiere und der Lenker können in Konflikt kommen, wenn die Sitzplätze nicht deutlich nach vorn verlagert werden.

Delta-Dreiräder sind schon als Fahrradrikscha seit langem mit erwachsenen Passagieren im Einsatz
Vorteil: erprobtes Konzept, Wetterschutz möglich
Nachteil: tendenziell riesig, könnte man aber kleiner bauen wenn die Sitze nicht auf volle Erwachsenengröße ausgelegt werden

Tadpole-Drehschemel-Dreiräder kämen zwar auch potentiell in Frage, liegen mir aber persönlich nicht.

Tadpole-Dreiräder mit Achsschenkellenkung, eventuell auch mit Neigetechnik gibt es soweit ich weiß noch nicht für große Passagiere. Wäre das Konzept auch für 1,5m oder größere Passagiere geeignet? Oder wird es dann irgendwann unhandlich?

Aus dem Bauch heraus hätte ich wahrscheinlich gern ein für den Transportzweck taugliches Long John. Aber das mag nur der Tatsache geschuldet sein, dass ich mit diesem Fahrradtype jetzt schon mehrere Jahre Erfahrung habe. Allerdings sollte es eigentlich nur wenig länger werden als mein aktuelles Rad, aber die Kiste und damit die Gesamtlänge müsste schon so um mindestens 10cm, eher besser 15cm, zulegen.

Was meint ihr, wie würdet ihr, wenn überhaupt, größere Kinder oder sogar Erwachsene auf dem Lastenrad transportieren wollen?
 
Ich habe nur quer gelesen, aber hat eigentliuchg schon mal jemand das Babboe Slim gesehen oder gar gefahren? Das ist ja ein bissl wie das Heck vom Longtail zwischen den Rädern zu haben. Müsste auch für größere Als 7j. passen.
 
Beim Pedal-Me-Rad läuft es genauso wie beim Babboe Slim, nur eine Nummer größer:


Anscheinend aber ohne Rückenlehnen und Gurte, auf jeden Fall nach den Fotos die ich im Netz finden konnte. Muss mir wohl mal die App runterladen und mich beim nächsten mal in London damit kutschieren lassen zu Forschungszwecken.
 
Oben Unten