Größere Kinder im LongJohn transportieren

Beiträge
305
Wie macht Ihr das?
Ich wechsele demnächst von einem Load1 auf ein Kargon. Da meine 8 Jährige so langsam nicht mehr ins Load paßt, habe ich beim Kargon erst mal keine Sitzoption bestellt.
In der Regel fährt das Kind selbst, aber ich nutze das Rad oft als Taxi und hole Sie ab ( da hat Sie oft kein Rad dabei).
Meine erste Idee ist eine einfache Sitzerhöhung wie man Sie auch im Auto benutzt oder solch ein Strandstuhl.
Ich möchte keine festen Einbauten, da ich das Rad meist zum Transport von Euroboxen und Systainern nutze.
Ein Longtail war (auch wenn ich es cool finde) keine Option.

Habt ihr irgendwelche DIY-Ideen oder was schnittiges gebastelt?
 
Beiträge
248
Wir haben jetzt als Sitz für K3 einen Schaumstoffblock mit Bezug. Da kommt noch eine Rückenlehne, da K3 dann gegen die Fahrtrichtung vorn im bakfiets sitzt, aber der Block ist universal, meine Frau nimmt den auch und sitzt dann in Fahrtrichtung drauf. Kann man, sogar schon fertig bezogen, z.B. bei myschaumstoff.de bestellen. Der bestellte Bezug macht es dann aber teuer, wir haben das mit einem Cordura-Rest selbst gemacht.
 
Beiträge
2.875
Mal so für mich aus Interesse, wie sieht denn da die Rechtslage eigentlich aus? Ist das erlaubt?
Seit der STVO Novelle ist jeglicher Personentransport erlaubt, wenn das Rad geeignete Sitze hat. Wer dann darüber entscheidet, ob ein Sitz geeignet ist ist dann wieder eine andere Frage.

Zum größeren Kind in der Box: wie wäre es mit einer hochklappbaren Bank? Oder Airlineschienen am Boden, an denen der Sitz bei Bedarf befestigt wird? Gurte würde ich dann am Rahmen befestigen, dann sollte der Sicherheit absolut Genüge getan sein.
 
Beiträge
305
Vielen Dank schon mal für euere Ideen.
mit festen Einbauten (auch klappbaren) tue ich mich schwer.
Die Schaumstoff oder Bodenstuhllösung find ich super, das schaue ich mir an.
Zu meine Schande muß ich gestehen, dass ich zwar Helm verfechter bin, aber die Sicherheitsgurte im Load nie angerührt habe.
 
Beiträge
2.875
Sicherheitsgurte würde ich als wichtiger als Helme ansehen. Ohne Gurte kannst du auch den Helm weglassen, meiner Meinung nach.
Mir ist bei einer schärferen Bremsung im Hof beinahe mal ein unangeschnalltes Kind aus der Box gepurzelt. Und das war mit ca. 10 km/h und Rollenbremsen. Bei Vollbremsung aus 25 km/h mit Scheibenbremsen kann dir das Kind in der Box einen Abflug machen. Probiere es doch mal mit einem Sack Sand aus. Tilmann @Radelbande hat das auch in einem Video schön mit seinen "Mitarbeitern" demonstriert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
123
Eine Decke in die Kiste unten rein und ein Kissen hinten hin.
Damit transportiere ich auch meine Frau. Die etwas älter als 8 ist ;)
Dito. - Bei uns ein Sitzkissen zum Draufsetzen, ein zweites für den Rücken, die Decke zum Zudecken. 30km einfache Strecke sind so kein Problem. Nicht vergessen: Proviant in die Kiste, vielleicht bekommt man sogar was ab.

Fahrstil anpassen, wenn man möchte, dass sie auch ein zweites Mal einsteigt. :)
 
Beiträge
2.875
Sicherheitsgurte würde ich als wichtiger als Helme ansehen. Ohne Gurte kannst du auch den Helm weglassen, meiner Meinung nach.
Mir ist bei einer schärferen Bremsung im Hof beinahe mal ein unangeschnalltes Kind aus der Box gepurzelt. Und das war mit ca. 10 km/h und Rollenbremsen. Bei Vollbremsung aus 25 km/h mit Scheibenbremsen kann dir das Kind in der Box einen Abflug machen. Probiere es doch mal mit einem Sack Sand aus. Tilmann @Radelbande hat das auch in einem Video schön mit seinen "Mitarbeitern" demonstriert.
Hier noch das Video dazu, ab Minute 9 geht es wirklich los:

Und hier mit Kinder-Dummy:
 
Beiträge
123
Sicherheitsgurte würde ich als wichtiger als Helme ansehen. Ohne Gurte kannst du auch den Helm weglassen, meiner Meinung nach.
Mir ist bei einer schärferen Bremsung im Hof beinahe mal ein unangeschnalltes Kind aus der Box gepurzelt. Und das war mit ca. 10 km/h und Rollenbremsen. Bei Vollbremsung aus 25 km/h mit Scheibenbremsen kann dir das Kind in der Box einen Abflug machen. Probiere es doch mal mit einem Sack Sand aus. Tilmann @Radelbande hat das auch in einem Video schön mit seinen "Mitarbeitern" demonstriert.
Wenn der Passagier ein bisschen aktiv mitfährt und sich mit den Füßen abstützen kann, ist ein Gurt bei gemäßigtem Fahrstil mMn verzichtbar. Ich vermute, dass es 8jährige gibt, die das schaffen. Ohne Bank ist die Sitzposition immerhin schön tief. Muss am Ende natürlich jeder selbst für sich (bzw. seine Kinder) entscheiden.
 
Beiträge
3.008
Sehe ich ähnlich, kann aber den Einwand verstehen.
wie gesagt er hockt nicht erhaben, sondern unten mit den Füßen vorne an der Wand.
Bei der einzigsten Vollbremsung die ich so bisher machen musste, hat er nichts von mit bekommen und mich hat es aus dem Sattel gehoben …
 
Beiträge
1
Ich hab für meinen 6-jährigen zwei Kniekissen und einen einfachen 3-Punkt Gurt gekauft.
Durch das Loch im Sitzissen lässt prima der Gurt fädeln und sie eignen sich unterwegs auch super als isolierende Sitzmöglichkeit für mich.

Kniekissen.png
 
Beiträge
684
Seit der STVO Novelle ist jeglicher Personentransport erlaubt, wenn das Rad geeignete Sitze hat. Wer dann darüber entscheidet, ob ein Sitz geeignet ist ist dann wieder eine andere Frage.
geeigneter Sitz ist nach meinem Verständnis einer der sicherheitsrelevante Gimmicks aufweist. Damit wäre zB gemeint das der Sitz befestigt ist und bei Sitzposition in Fahrtrichtung über einen Gurt verfügt.
Habt ihr irgendwelche DIY-Ideen oder was schnittiges gebastelt?
Ich habe für die gelegendliche Bahnhofsabholung (ca 5km) einen Ledersitz aus meinem altem Citroen CX, den ich an Airlineschienen entgegen der Fahrtrichtung befestige...bei nächster Gelegenheit könnte ich ein Foto nachreichen.
Ansonsten gehts mir ähnlich wie dir: in >95% meiner Fahrten wäre mir der Sitz im Weg, meist fahre ich tote Last bzw den Hund, wo ich den Sitz nicht bräuchte oder er massiv stört.
Zur Sitzfixierung auf Airline gibt es im Rollstuhlbereich manigfaltige kraftschlüssige Adapter zB bei AMF-Bruns.
 
Beiträge
123
Sportliche Meinung. OK, wenn das Kind kaputt ist, kann man ja ein Neues machen.

Darwin wird es schon richten.
Es ging um die Beförderung eines 8jährigen, tief unten in der Kiste sitzenden Kindes bei gemäßigtem Fahrstil. - Meinst du nicht, dass es da gegenüber den Eltern unfair ist, aus einem Gurtverzicht das Aussterben zu folgern?

So, wie es viele Szenarien gibt, in denen ein Gurt sicherlich sinnvoll ist, so gibt es eben auch Szenarien, in denen ein Gurt nicht unbedingt nötig ist.

Noch eine ganz andere Betrachtungsweise:
Lass uns doch einfach das Kind deutlich höher und aufrechter positionieren und die Kiste weglassen. Es bekommt dann nur zwei Griffe zum Abstützen nach vorne. Das Ergebnis nennt sich dann Elter-Kind-Tandem. Werden Kinder auf diesen Tandems üblicherweise angeschnallt? Alle Stoker, die mir bisher begegnet sind, waren unangeschnallt...
 
Beiträge
667
Es ging um die Beförderung eines 8jährigen, tief unten in der Kiste sitzenden Kindes bei gemäßigtem Fahrstil. - Meinst du nicht, dass es da gegenüber den Eltern unfair ist, aus einem Gurtverzicht das Aussterben zu folgern?

So, wie es viele Szenarien gibt, in denen ein Gurt sicherlich sinnvoll ist, so gibt es eben auch Szenarien, in denen ein Gurt nicht unbedingt nötig ist.

Noch eine ganz andere Betrachtungsweise:
Lass uns doch einfach das Kind deutlich höher und aufrechter positionieren und die Kiste weglassen. Es bekommt dann nur zwei Griffe zum Abstützen nach vorne. Das Ergebnis nennt sich dann Elter-Kind-Tandem. Werden Kinder auf diesen Tandems üblicherweise angeschnallt? Alle Stoker, die mir bisher begegnet sind, waren unangeschnallt...
Ein 8-jähriger wiegt knapp 30 kg. Ein Zementsack 25. Auch einen Zementsack sichere ich in meiner Box, er wird im Fall des Falles nämlich nicht auf Grund seines Gewichtes an seinem Platz bleiben.

Der 8-jährige auch nicht.
 
Beiträge
5
Ein 8-jähriger wiegt knapp 30 kg. Ein Zementsack 25. Auch einen Zementsack sichere ich in meiner Box, er wird im Fall des Falles nämlich nicht auf Grund seines Gewichtes an seinem Platz bleiben.

Der 8-jährige auch nicht.
naja, wenn der 8 jhrige Übergewicht hat oder Untergewicht, dann sieht die Sache ja schon anders aus. Aber das wollen wir ja mal nicht hoffen.
 
Oben Unten