Größe des Vorderrades beim Long John

Dieses Thema im Forum "Technik allgemein / Selbstbau" wurde erstellt von guinness, 09.12.2018.

  1. guinness

    guinness

    Beiträge:
    79
    Die meisten verbauen ja 20 " so wie es scheint. Was spricht gegen 18 oder 16", das Lenkverhalten?
     
  2. Joshua

    Joshua

    Beiträge:
    994
    Ort:
    12161 Berlin
    Lastenrad:
    Bullitt Race Alfine-8 mit Kindertransport-Möglichkeit
    Was ist besser bei 20" vorne gegenüber kleineren Laufrädern? Ich würde denken:
    - Mehr Auswahl bei Felgen
    - Mehr Auswahl bei Reifen
    - Mehr Federungskomfort
    - Mehr Stabilität der Speichen, wenn gekreuzt gespeicht und bei dickeren Naben (NaDy, Motor)
    - Somit fallweise überhaupt erst Einbau von NaDy oder Motor möglich
    - Vorteile beim Überfahren von Hindernissen, Bordsteinen etwa
    - Größere Auswahl bei Schutzblechen

    Vorteil von 18 oder 16 Zoll:
    - Ladefläche kann tiefer, Rad kann kürzer gebaut werden (Beispiel: Muli)
     
  3. neanderthaler

    neanderthaler

    Beiträge:
    73
    Es dürfte - wie fast immer - ein Kompromiss sein, zwischen Fahreigenschaften (größer = besser) und Baugröße des Gesamtrades (kleiner = besser). Wenn man üblicherweise mit mittlerem Tempo auf ebenen, asphaltierten Wegen unterwegs ist und Bordsteine weitestgehend meiden kann, geht sicher auch kleiner als 20 Zoll. Bei Abkürzungen über Wege, die nur noch mit viel Wohlwollen als solche zu bezeichnen sind, kommt 20 Zoll schon merklich an die Grenzen. Etwas noch kleineres wird man dann nicht wollen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden