Gesichtet

Beiträge
683
Heute mal aushelfend mit nem netten Gespann unterwegs .....
 

Anhänge

  • PXL_20210917_070612082.jpg
    PXL_20210917_070612082.jpg
    229,4 KB · Aufrufe: 149
Beiträge
6.104
Da musst Du aber vorsichtig fahren. Für Bugaboo Kinderwagen gibt's Latte Macchiato Halter. Vielleicht wäre das was? ;-)
Spass beiseite: Carla möcht ich auch mal testfahren.
 
Beiträge
683
Da musst Du aber vorsichtig fahren. Für Bugaboo Kinderwagen gibt's Latte Macchiato Halter. Vielleicht wäre das was? ;-)
Spass beiseite: Carla möcht ich auch mal testfahren.
War nur ne kurze Kaffeepause ;)

Es ist erstaunlich, wo die Carla überall durchpasst ;) und das Wenden mir der Carla mach so richtig Spaß. Geht fast auf der Stelle (hängt natürlich vom "Zugpferd" ab).
 
Beiträge
6.104
...ich hab grad mit Punta Velo telefoniert und die haben mir den Firmen Namen des letzten Business Kunden gesagt. Die frag ich Mal.
 
Beiträge
3.495
Hier bei mir auf dem platten Land -niemand außer mir.
Dabei gibt es eine Menge Leute die ein Lastenrad gebrauchen könnten, wenn ich mal danach gehe wie oft ich Leute sehe die vorn und hinten einem Korb montiert haben und dann auch noch Taschen an den Lenker hängen...
In Anbetracht der Tatsache dass heute mein erster Beitrag hier im thread von vor fünf Jahren geliked wurde, kann ich froh vermelden, dass meine Aussage von damals inzwischen doch ein wenig überholt ist. Es sind zwar immer noch nicht so richtig viele Lastenräder hier unterwegs, aber alleine auf weiter Flur bin ich definitiv nicht mehr. Es kommt sogar vor dass ich zwei weiteren Lastenrädern an einem Tag begegne.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
506
Hier in Regensburg sind Lastenräder mittlerweile absoluter Mainstream. Jeden Tag sehe ich mindestens ein halbes Dutzend alleine auf meinem Weg ins Büro. Um halb sieben in der Frühe. Und wenn ich mal im Biergarten sitze und die vorbeifahrenden Massen betrachte, dann lohnt es sich schon lange nicht mehr, einzelne Cargobikes zu bemerken. Und das trotz der Tatsache, dass Regensburg sich als "fahrradfreundliche Stadt" bezeichnet. Das mit fahrradfreundlich passiert auch nur dann, wenn es absolut nicht mehr zu vermeiden ist.
 
Beiträge
3.866
Ich wohne jetzt in einer 5000 Einwohnergemeinde seit gut 4 Jahren. 3.5 damit mit 2 Bullitts und damit den kompletten Alltag meistern.
Habe vor kurzem im direkten Ort was abgeholt und die Person kannte mich und / oder Lastenräder überhaupt nicht!? Ich meine ist ja nicht so das ich täglich durch diese rund 5km Durchmesser umfassendes Gebiet mit 2 Bullitts unterwegs bin.

Was lernen wir daraus?
Lastenräder sind in der Stadt, aber noch nicht am Land angekommen
 
Beiträge
683
Hier in Regensburg sind Lastenräder mittlerweile absoluter Mainstream. Jeden Tag sehe ich mindestens ein halbes Dutzend alleine auf meinem Weg ins Büro. Um halb sieben in der Frühe. Und wenn ich mal im Biergarten sitze und die vorbeifahrenden Massen betrachte, dann lohnt es sich schon lange nicht mehr, einzelne Cargobikes zu bemerken. Und das trotz der Tatsache, dass Regensburg sich als "fahrradfreundliche Stadt" bezeichnet. Das mit fahrradfreundlich passiert auch nur dann, wenn es absolut nicht mehr zu vermeiden ist.
Die Eigenbezeichnung "fahrradfreundliche Stadt" bedeutet eigentlich fast immer das Gegenteil, da krampfig meist "Show Case" Maßnahmen durchgeführt werden.
So empfinde ich es zumindest in Frankfurt am Main.
Der Radenscheid hat hier der Stadt so Einiges abgerungen und es tut sich was. Dennoch kann ich nach so langer Zeit mit dem Ganzen nichts anfangen. Jede Umsetzung wird diskutiert, abgetrennte Radwege enden im Nirvana des gemischten Verkehrs und zwar urplötzlich. Viel rote Farbe wurde verbraten und alte 50 cm breite Radwege direkt neben 40 cm Gehweg und gespickt mit Schlaglöchern sind vielerorts immer noch der Standard. Ich kann meine Kinder nicht mal eben so losschicken und fahre selbst einfach im Fließverkehr auf der Straße, da ich schneller voran komme ....

Sorry, ich höre schon wieder auf mit OT. Mit der oben gezeigten Kombi bin ich übrigens meist Straße gefahren (zu viele E-Roller, Schilder und Behinderung meinerseits durch den Zug).
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
61
Letztes Wochenende fand die Mecklenburger-Seen-Runde statt. 300km im Kreis durch Mecklenburg, was hügeliger ist als man denkt. In einem der ersten Startblöcke stand am Freitag Abend tatsächlich jemand mit einem Bullitt in Racing Green. :eek:
 
Beiträge
52
Letztes Wochenende fand die Mecklenburger-Seen-Runde statt. 300km im Kreis durch Mecklenburg, was hügeliger ist als man denkt. In einem der ersten Startblöcke stand am Freitag Abend tatsächlich jemand mit einem Bullitt in Racing Green. :eek:
Ich war's nicht ;) - allerdings scheint das BritishRacingGrüne den jeweiligen Fahrer zu motivieren...

RTF Zur schönen Aussicht.png


Sind aufgrund meines verpassten Abzweigs nicht die 112km/1217hm zzgl. An- und Abreise geworden, aber ich war auch so schon fertig.
Ein Bullitt ist halt kein Rennrad...
 
Beiträge
683
Fremde Stadt und gleich sowas gesehen. Fand ich gut. Funktioniert das gut?

Köln Süd übrigens so gegen 12 Uhr...
 

Anhänge

  • PXL_20210921_100833970~3.jpg
    PXL_20210921_100833970~3.jpg
    265,1 KB · Aufrufe: 170
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten