Gesichtet

Beiträge
730
Kommt man damit um die Kurve?
auf jedenfall deutlich besser als Mensch auf den ersten Blick von dem Riesen erwartet.

Enge Drängelgitter, sehr viele km und schnelle Ritte sind natürlich nicht so die Stärken, für gelegendliche kürzere Strecken mit geruhsamer Fahrweise, großen sperrigen Lasten oder vielen Kids bzw für Coffeebikes o.Ä. aber durchaus schwer OK. Mit Motor und an Bremse gepimt könnten die Nachteile natürlich etwas verschwinden - aber dafür gibt es moderne Trikes die das realistisch fahrbar machen...und ich würde den Charme eines solchen Oldies nicht zerstören wollen.

So einen Oldie/Trike mit dem LKW zum (nahen) Markt bugsieren wäre nicht so mein Ding bzw finde ich auch mindestens schräg, kenne aber auch einige die so verfahren...bzw wie die Apotheke hier ums Eck die keine Fahrer*innen für ihre (modernen) Drehschemel finden. Und so mutierts zum Stehschemel... :LOL:
 
Beiträge
392
20210626_164347.jpg
 
Beiträge
75
Bei uns in der Auto-Region verbreiten sich die Lastenräder auch langsam. Etwa 1 Jahr lang waren wir die einzigen mit LongJohn zum Kindertransport, nun habe ich innerhalb von 2 Monaten neu gesehen:

R&M Load
Bakfiets
Chike e-Kids.

Außerdem noch ein Longtail, das ich nicht erkannt habe.
Es wird so langsam auch in dieser Gegend…
 
Beiträge
916
Heute in München in einem seltsamen Lokal stehen sehen.

Und ein einziges R&M Load und ein Bullitt Race ... da sehe ich in Augsburg an einer Ampel mehr. Bestätigt mal wieder, München ist doof :censored:
 

Anhänge

  • IMG_9204.JPG
    IMG_9204.JPG
    258,6 KB · Aufrufe: 169
  • IMG_9205.JPG
    IMG_9205.JPG
    241,4 KB · Aufrufe: 172
  • IMG_9206.JPG
    IMG_9206.JPG
    100,4 KB · Aufrufe: 170
Beiträge
2.789
Heute in München in einem seltsamen Lokal stehen sehen.
Denke, das Bike wird keine großen Strecken mehr fahren. Vermutlich nur noch 'nen halben vor und zurück, damit das Putzpersonal darunter sauber machen kann. Für mich sieht das so aus, als ob da mal wieder jemand auf den (Lastenrad-)Zug aufspringen möchte, der sich aber für eine Mobilitätswende überhaupt nicht interessiert. Das soll nur pittoresk aussehen und KundInnen anlocken, die das ja soo unglaublich stylisch finden.....
 
Beiträge
392
total Bio... auf 857 "Stores"

.Gehört der Store zum Eis?
..oder steht dort nur zufällig ein Eiswagen und ein G-Wagen in irgendeinem Stylerstore neben ein paar Saarinen-Tischen?
...und was können die Tische dafür??

Fragen über Fragen aber in der Tendenz unsympatisch.
 
Beiträge
598
Die müssen verkaufen und weil Öko und Bio gerade Trend sind, richtet man seinen Laden danach aus. Umsatz zählt.
Bei den Zulieferern bleibt oft nur das Vertrauen dass sie ihr Versprechen auch halten. Für mich ist es fast immer eine Frage der Definition innerhalb von Grenzen. Grossflächige Bio-Felder für Obst und Gemüse sind eigentlich auch nicht wirklich gut für die Natur. Wenn zB in Südamerika Wald gerodet wird für Rapsanbau, damit wir in Europa Bio-Diesel fahren können, wurde das Ziel klar verfehlt. Jetzt werden riesige Löcher gegraben um Lithium für Elektro-Autos zu fördern. Ich glaube letzte Woche kam ein Beitrag über Gemüseanbau in Spanien. Grosse Felder wurden angelegt aber den Menschen dort fehlt jetzt lebenswichtiges Wasser. Man versucht ein Problem zu lösen,schafft an anderer Stelle aber wieder ein oder mehrere neue. Die beiden Herren mögen eine gute Absicht haben, ob es tatsächlich besser ist wissen sie vielleicht selbst nicht so genau.
 
Beiträge
35
Heute in München in einem seltsamen Lokal stehen sehen.

Und ein einziges R&M Load und ein Bullitt Race ... da sehe ich in Augsburg an einer Ampel mehr. Bestätigt mal wieder, München ist doof :censored:

Das ist das Studio Oedeonsplatz von der Firma mit dem Stern aus Stuttgart.
Darf man den Link hier direkt dazu hier plazieren? :unsure:

Grüße aus München
 
Oben Unten