Gesichtet

Ich habe schon oft Sättel eingestellt und in der Tat auch oft Rückmeldung bekommen, das eine bestimmte Einstellung als Angenehm empfunden wird. In der Regel stelle ich den Sattel waagerecht ein und die meisten Radler wünschen dann eine leichte Neigung nach hinten oder vorne. Ich selbst neige meine Sättel leicht nach vorne und bekomme dazu gelegentlich Kommentare von Leuten die fragen, ob man so nicht vom Sattel rutschen würde? Das verneine ich natürlich.
Umgekehrt frage ich männliche Radler bei nach hinten gekipptem Sattel regelmäßig, ob da nicht die eigenen Hoden in eine prekäre Zwangslage geraten ( "Hast Du keine Eier oder wie kann man so darauf sitzen?" ).

Ich habe schon öfter erlebt, das die Sattelstellung sich durch eine zu lose Klemmung am Sattelstützenkopf von selbst ergeben hat und der Radler oder die Radlerin das aus Faulheit oder technischer Nichtbegabung beibehalten hat. ( "Oh, waagerecht fühlt sich tatsächlich besser an!" )
 
Das Ding oben hat ja nur 1x Rücktritt so wie ich das sehe :eek:

Man könnte recht einfach in den Rahmen oben Trommelbremsen bauen. Wobei ich für so eine Art von Rad eh keine Verwendung habe. Und der Platz den das braucht ist auch nicht zu unterschätzen.
Braucht jemand hier so ein Gestell? :D
 
Wie lenkt das Teil aus dem Bild? Ich kann am Foto nicht erkennen wie das gelöst ist. So wie das Scharnier am Klapprad funktioniert, könnte man bei offenem Scharnier ja immer nur in eine Richtung klappen/lenken.
 
Das wird ein Drehschemellenker sein, der unter der Kiste lenkt. Am Klappgelenk ist nur das Rahmen-Vorderteil angeschweisst.
 
M

mrcFFM

Guest
So, am Samstag habe ich mal wieder ausgeholfen. Und ich durfte endlich mal wieder ein UA Cargo XL fahren. Hat viel Platz, ist aber auch nicht ohne. Hatte irgendwann so um die 130 kg in der Kiste und eigentlich lag die Last recht tief, aber ich habe jetzt endlich verstanden, wie sich Anfahrprobleme bei einem Long John anfühlen. Fahre ja ansonsten nur das UA Family und selbst mit meinen zwei Kindern drin, kam ich da immer ohne Probleme gut los.
Aber das länger Cargo XL mit ordentlich Fracht drin, war beim Anfahren schon ordentlich instabil. Aber einmal in Fahrt kein Ding und es geht ordentlich was rein, aber ist schon etwas unhandlich.
 

Anhänge

Ein FR8 als Einkaufsrad, und für wenn nicht die ganze Kinderschar dabei ist, täte mir auch noch gefallen.

Ansonsten, heute morgen kam mir in meinem verschlafenen Nest hier ein kompaktestes Dreirad entgegen, wahrscheinlich ein Trego Trolley.
Ein Foto war nicht drin, da wir nur aneinander vorbei fuhren. Wenn wir das Teil als Lastenrad zählen war das damit Lastenrad Nummer 6 hier. Die Verkehrswende rollt hier, aber sowas von...
 
Lastenräder zu sichten ist wesentlich einfacher wenn ich mal in die große weite Welt hinaus komme - gestern Abend in London habe ich zum ersten mal ein Hercules Cargo in freier Wildbahn gesichtet, als Lieferfahrrad eines Supermarkts:
IMG_20200128_191313260.jpg

Wenn man genau hinschaut sieht man auch die Zweitverwendung als Hundeanleinstation, hoffe dass ist nicht der primäre Einsatzbereich...
 
Oben Unten