Gepäckträger für's Bullitt

Beiträge
16
Hatte erst den Tubus Fly bestellt ... passte aber nicht mit meiner Scheibenbremse trotz Distanzstücken etc. ... hab dann in den sauren Apfel gebissen und mir den Double Rack von Fahrer gegönnt ;)

Bin echt begeistert ... schlicht, schön und die Montage ein Träumchen ...
IMG_3115.jpeg
 

Anhänge

  • IMG_3116.jpeg
    IMG_3116.jpeg
    219,2 KB · Aufrufe: 115
Beiträge
3.837
Ja ich habe auch „eigene“ Distanzstücke mit eingebaut.
Aber die Alternative ist auch echt schick (y)
 
Beiträge
3.837
Das ist ja interessant. Bei mir, Bullitt Rahmen ohne Motor im Oktober geliefert, ist an der Querstrebe lediglich ein Durchgangsloch ohne Gewinde. Es ist ja so wie Milan0 schreibt: Dort ist wenig Belastung. Ich würde es an deiner Stelle aber evtl. auch kontern.

Jetzt extra mal nachgeschaut. 2017er Race ohne Motor hat ein Durchgangsloch. 2016?er Steps ein Gewinde.
Träger habe ich am Steps den Fly Evo und am Race den Fly Classic da montiert
 
Beiträge
453
Gepäckträger (Racktime Light It 26") ist montiert. Alles erstmal ganz konventionell ohne Bohren, sondern XLC Adapter.

20201212_223743.jpg


20201212_223750.jpg


Könnte natürlich tiefer sein, aber aktuell ist es schon das tiefere der beiden Anbau-Punkte. Teilt sich eine Gewinde mit mit den Schutzblechen.
Abbau des original Rücklichts war ein Krampf, da auch für eine der Schrauben das Hinterrad ausbauen musste :confused:
 
Beiträge
956
Gepäckträger (Racktime Light It 26") ist montiert. Alles erstmal ganz konventionell ohne Bohren, sondern XLC Adapter.

Anhang anzeigen 13751

Anhang anzeigen 13752

Könnte natürlich tiefer sein, aber aktuell ist es schon das tiefere der beiden Anbau-Punkte. Teilt sich eine Gewinde mit mit den Schutzblechen.
Abbau des original Rücklichts war ein Krampf, da auch für eine der Schrauben das Hinterrad ausbauen musste :confused:
Sieht gut aus! Warum musstest du das Rücklicht abbauen? Meins ist am Schutzblech befestigt (irgendein kleines von B&M). Trotz Gepäckträger ist es da weiterhin, oben hängt nur, damit die Strebe nicht so leer aussieht, ein Reflektor.

Netter Nebeneffekt: der Gepäckträger kann schnell demontiert werden, weil keinerlei Kabel beeinflusst sind.

t.
 
Beiträge
3.837
Das Rücklicht am Schutzblech ist nur bei der neuesten Version so, wenn ich mich nicht irre. Bis dahin war das Rücklicht unten am Ausfallende montiert.
Aber das Hinterrad musste ich nicht abbauen um das Rücklicht wegzuschrauben ....
 
Beiträge
956
Das Rücklicht am Schutzblech ist nur bei der neuesten Version so, wenn ich mich nicht irre. Bis dahin war das Rücklicht unten am Ausfallende montiert.
Achja, LvH hat da sowas komisches angebaut. Auch am e-Bullitt?

Velogold hat bei unserem unmotorisierten gleich das gute fürs Schutzblech beigelegt.

t.
 
Beiträge
3.837
Ich kannte es nur vom E6000 der Frau. Ich habe mein Race eh komplett selber aufgebaut und zusammengestellt. Da war das keine Frage welches Rücklicht es wird ;)
 
Beiträge
453
Hier ist das gute Stück. Eine echt massive Konstruktion. Eine Schraube geht halt von außen durch ein Loch im Halter auf ein Gewinde im Ausfallende und eine von innen durch ein Loch im Ausfallende auf ein Gewinde im Halter. Also mein Gepäckträger ist nicht so gut befestigt :)
Leider habe ich es auch nicht geschafft, das Hinterrad auszubauen, wenn das Bullitt auf dem Ständer steht und ich das Vorderrad beschwere. Montageständer ist natürlich von nen anderen Projekt belegt, also was provisorisches gebastelt, was mir dann samt Bullitt umgekippt ist :mad:

20201213_220035.jpg
 
Beiträge
3.469
@vnweit Dieses Rücklicht ist eine absolute Fehlkonstruktion. Zum einen ist es von der anderen Seite fast unsichtbar (ist das in D überhaupt zulässig?) und zum anderen komme ich da oft in der engen Garage dran, dass es schon wiederholt abgebrochen ist. Habe es erst mit dem Lötkolben wieder verschweißt und dann mit Stabilit-Express verklebt, dass es dran ist.
So ein Ding haben Ingenieure entwickelt! Die sollte ihr Diplom wieder abgeben, den kopf senken und im Handwerk ihren Job mal lernen....


Boah, man bin ich sauer auf das unfähige Rücklicht, grummel, murmel, ....
 
Beiträge
3.837
Brauchst eins als Ersatz? Hier liegt eins völlig unbeschadet :D

Zumindest für Kennzeichen gibt es da Regeln aus welchen Winkeln das Kennzeichen sichtbar sein muss. Bitte fragt nicht warum ich das weiß :cautious:
 
Beiträge
3.469
Habe schlussendlich ein Loch in das Schutzblech gebohrt, ein einfaches LED-Rücklicht gekauft, angeschraubt, angeschlossen und seitdem keine Probleme mehr.
So wie das jetzt auch bei den neuen Bullitts gemacht wird.
 
Beiträge
453
Zumindest haben sie ihren Fehler eingesehen und verbauen jetzt ein Licht am Schutzblech. Wenn ich mir den Newsletter Beitrag anschaue, war es am Ende nur eine Style-Frage :cool:
Ich möchte gar nicht wissen, was die Produktion dieses Adapters für eine doch eher kleine Modellserie gekostet hat.
 
Beiträge
453
Da hier ja einige Bullitt Fahrer vertreten sind, eine Off Topic Frage. Ist bei euch die Bremsleitung an der Gabel befestigt:

20201214_130146.jpg


Bin mir unsicher, ob es bei der Montage vergessen wurde oder ob da mit dem Lichtkabel zu viel Spannung drauf kommt? Aktuell funktioniert alles ohne Probleme, aber irgendwie habe ich das dringende Bedürfnis, die Leitung da festzumachen :)
 
Beiträge
3.837
Ja die muss da festgemacht werden.
Mir ist ganz am Anfang mal das Vorderrad komplett verdreht, Lenkanschlag hat noch nicht gestimmt, und da hat es dann die Leitung da auch weggerissen.
Neuen Kabelbinder hin und beobachten. Wenn es beim normalen Lenkeinschlag schon spannt, reklamieren
 
Beiträge
442
Ja, ist natürlich fest. Habe das Rad aber selbst aufgebaut. :sneaky: Ich würde da auf jeden Fall einen Kabelbinder spendieren. Das Lichtkabel würde ich dann innen an der Gabel führen.

Edit: Milan0 war schneller... :D
 
Beiträge
956
Ja die muss da festgemacht werden.
Na, ob sie muss? Geht sicherlich auch ohne und die Gefahr, dass sie sich im Rad verheddert, ist doch eher gering.
Mir ist ganz am Anfang mal das Vorderrad komplett verdreht, Lenkanschlag hat noch nicht gestimmt, und da hat es dann die Leitung da auch weggerissen.
Neuen Kabelbinder hin und beobachten. Wenn es beim normalen Lenkeinschlag schon spannt, reklamieren
Das Problem kenne ich. Man muss den Anschlag sehr großzügig einstellen, damit die Gefahr des Rad-Wegklappens sicher gebannt ist. Vorsichtshalber würde ich deshalb einen sehr schmalen Kabelbinder nehmen -- lieber der reißt auf, als dass die Bremsleitung zerstört wird.

t.
 
Oben Unten