Gelenklager

Beiträge
375
Lastenrad
THE SUB, THE BOX
Hallo zusammen,

ich bin auf folgendes Gelenklager gestoßen:

http://www.igus.de/wpck/default.aspx?Pagename=igubal_Clips_Gelenklager_Heavy_Duty&CL=DE-de

Das ist für meine Zwecke ideal, allerdings ist die axiale Belastbarkeit viel zu gering. Kann mir jemand sagen, wo ich etwas mit derselben Geometrie finde, das mindestens das zehnfache aushält? Es muss nicht zum einclipsen sein, auch ein Flansch zum anschrauben wäre ok.

Hintergrund: ich vereinfache gerade das SUB (http://www.cargobikeforum.de/forum/showthread.php?173-The-sub) für einen Selbstbau Workshop in einer offenen Werkstatt. Der Rahmen des Spendermountainbikes wird incl. Gabel auf ein rechteckiges Hauptrohr 60 x 40 x2) gesetzt und am Tretlager verschweisst. Ans vordere Ende des Hauptrohres kommt die berühmt berüchtigte Italjetschwinge. Die Gabel dient als Lenkachse, wird durch ein eingestecktes Querrohr verstärkt und bekommt an ihr linkes Ausfallende das Gelenk für die Spurstange. Die Gabel muss jetzt unten auf dem Hauptrohr geführt werden. Eigentlich könnte man da ein altes Steuerkopfrohr einschweissen und einen alten Gabelschaft kopfüber reinbauen, aber ich will das wenn möglich ohne viel Geflexe und Geschweisse lösen. Deshalb wäre es ideal, einfach ein preiswertes Normteil anzuschrauben. Die Konstruktion kommt mit nur zwei Schweißstellen aus und sieht am Ende ungefähr so aus:
130104_openSUB.jpg

Daanke!
 
Beiträge
665
Lastenrad
LongAndré No.1, Medium, Small
AW: Gelenklager

Frohet neuet denn noch!

Ist ja richtig schön simpel. Dann klappt das auch mit dem Workshop. Baut euch auf jeden Fall noch eine http://werkstatt-lastenrad.de/index.php?title=Bauanleitungen#BikeBench, die hat die Arbeit deutlich erleichtert und hatte so um die 50 € Materialkosten.

Der Schwachpunkt an dem Igus Lager ist wahrscheinlich das Gehäuse, vielleicht läßt sich das ja verstärken.

Ansonsten gibt es die Gelenklager auch aus Stahl, jedoch ohne Gehäuse. hier z.B.http://www.pti-deutschland.eu/index...nklager/wartungsfreie-radial-gelenklager/gepw und dann ein Lagergehäuse http://www.conrad.de/ce/de/overview/1210028/Lagerboecke mit ein Paar Schweißpunkten am Rahmen festgemacht.

Es gibt hier aber keine Angaben über die zul. Axiale Last! Vom Gefühl her müßte eins für eine 8mm Welle reichen. Beim schweißen das Lager rausnehmen- die Teflonbeschichtung ist schnell futsch.

Gruß
 
Beiträge
375
Lastenrad
THE SUB, THE BOX
AW: Gelenklager

Hey, danke, genau mit Dir hatte ich gerechnet.
Die igus Lager lassen sich glaube ich nicht verstärken, jedenfall nicht auf das 10-fache.
Die Alternative verstehe ich nicht. Wenn ich den Lagerbock auf das Hauptrohr schweiße bevor ich das Lager einsetze, bekomme ich doch das Lager von unten nicht mehr rein. und wenn ich es von oben reinstecke, muss ich es doch irgendwie fixieren? Ich dachte an einen Lagerbock mit Schraublöchern im Flansch.

Vielleicht geht das auch noch einfacher:

- ein 80er Bolzen in der Lenkachse durchs Hauptrohr festgeschraubt.
- ein Querrohr in die Gabel
- ein Loch durch das Querrohr
- und da rein eine ganz normale Lagerbuchse

(Das Querrohr muss natürlich in der Lenkachse sitzen, also entweder Gabel geradebiegen und durch die Ausfallenden schrauben oder (bei einer MTB Gabel) durch die Zinken bohren.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
665
Lastenrad
LongAndré No.1, Medium, Small
AW: Gelenklager

Moin,

also Lagerflansch mit Öffnung nach oben und Lager eingesteckt(ggf. mit Buchsenkleber) und von oben steckt der Zapfen mit Absatz( Schraube mit Mutter und U-Scheibe) drin. Wird doch eigentlicht immer von oben belastet. Die Schraube steckt dann in der Lenkachse. Haste Angst das der Rahmen so federt das es aus dem Lager hüpft? Dann vielleicht noch ein Rohr einschweißen. Wenn nicht schweißen dann vielleicht paralell zur Gabel mit Drahtseil, Seilspanner verspannen (Wantenspanner)? Dann nimmt die Gabel den Druck auf, das Seil den Zug.
Gruß
 
Beiträge
375
Lastenrad
THE SUB, THE BOX
AW: Gelenklager

Moin,

Haste Angst das der Rahmen so federt das es aus dem Lager hüpft?
Gruß

Nee, aber am Lenker kann man das ca. 35 kg schwere Rad hochheben und "wenden". Bei dem begrenzen Einschlagwinkel des Vorderrads ist das oft auch nötig. Und dann will man ja nicht die hintere Schweissnaht belasten. Obwohl sie das eigentlich abkönnen müsste.
 
Beiträge
665
Lastenrad
LongAndré No.1, Medium, Small
AW: Gelenklager

Na dann ist doch das etwas unkonventionelle Drahtseil ganz passend. Die Naht wird das halten, ein wenig federn aber trotzdem.

Du kannst doch auch für deine Idee in die vorhandene Gabel von unten ein Rohr in den Schaft stecken und mit einer kleinen Naht fixieren. Dann hast Du eine gerade Verlängerung der Lenkachse. Unten ein Stück Gewindestange mit Mutter als Lagerzapfen und ein kleiner Hebel fürs Lenkgestänge. Das Lagergehäuse kann ja auch ein wenig in die Lenkachse gekippt sein.


Gruß
 
Oben Unten