Gazelle Makki Load

Und noch eine neues Rad, diesmal von Gazelle, die nach dem Cabby Gefühle Ewigkeiten nichts mehr von sich hatten hören lassen:

EPP als Material für die Box scheint damit dann wohl endgültig Mainstream zu sein, es bietet gefühlte Sicherheit, und der Preis geht bei 4799 los und ist damit knapp unter der 5k-Grenze geblieben.
 
Ein paar aussagekräftigere Bilder zur Box und zum Zubehör habe ich noch hier gefunden:
Da ist auch das Verdeck zu sehen. Interessant finde ich den Tiefeinstieg bei der Box - Carquon baut aufwendig eine Tür ein, Gazelle macht einach einen Schwung in die Seitenwand. Muss man halt aufpassen dass einem nichts rauspurzelt.
Und sie scheinen auf alltagsrelevante Details geachtet zu haben, beim Ständer zum Beispiel gab es Detailarbeit, damit er einfach mit dem Fuß zu bedienen ist.
 
Scheint, als hätten sie in der Runde, der Lieferdienst-Boxen ihre Hausaufgaben gemacht. Leider wurde das Feingefühl für Linien und Proportionen nicht mitgeliefert. Schade um die teuren Formkosten ;)
 
Scheint mir eine gute Alternative zum Urban Arrow zu sein. Endlich wieder mal ein Rad für drei Kinder, auch wenn es - je nach Alter der Kinder - vermutlich bei den Füßen wie beim Urban Arrow eher eng zugeht. Das Verdeck lässt es aber immerhin auch zu, dass ein größeres Kind bei angebrachtem Verdeck vorne sitzt. Das hat Urban Arrow ja erst im zweiten Anlauf hingekriegt.

Gut finde ich auch die Federgabel. Die fehlt mir im Alltag schon erheblich. Das Design ist sicher Geschmackssache, aber daran würde es bei mir nicht scheitern.

Was mir noch fehlt wäre ein Ablagefach an der Rückseite der Box für den Fahrer, einfach für Portemonnaie, Handy, etc.
 
Auch wenn ich die EPP Boxen jetzt nicht unbedingt brauche, finde ich, daß das einen ganz guten ersten Eindruck macht. Akku am Rahmenrohr, also gut abnehmbar, guter Zustieg, 3 Kinder vorgesehen.
Ich bin gespannt auf erste Erfahrungen.
 
Ich bin auch auf Erfahrungswerte gespannt! Gazelle hat mich mit dem (Leih-)Cabby seinerzeit zum Lastenrad gebracht. Eine Gazelle Heavy Duty ist weiterhin eines unserer Alltagsräder mit Kindersitz und Korb und verrichtet trotz schlechter Behandlung klaglos seinen Dienst. Die Teile sind echt zäh, das Makki hoffentlich auch!
 
Limitierende Faktoren für die Zähigkeit könnten wahrscheinlich Motor und Akku sein, da gelten die gleichen Grenzen der Haltbarkeit wie bei allen anderen Rädern.
 
Ich muss sagen irgendwie gefällt mir das Design, hat so etwas unprätentioses. Aber das muss für die allgemeine Wahrnehmung nichts heißen, ich kann schließlich auch der ersten Generation des Fiat Multipla etwas abgewinnen :ROFLMAO:
 
Oh, ich find sie auch gut. Vor allem, wo wir neulich erst drüber gesprochen hatten... Aber ich bin auch mehr und mehr froh, dass ich schon das Bakfiets mit der Holzkiste habe. Offensichtlich sind die Holzkisten ja von Aussterben bedroht und das finde ich dann doch wieder doof.
 
Im Video habe ich als zulässiges Gesamtgewicht 250 Kilogramm rausgehört. Wenn jetzt jemand das Gewicht des Rades weiß, kommen wir der Sache näher.
 
Also ich mag's vom ersten Eindruck her. Wie (un)praktisch die Welle in der Seitenwand ist, wäre für mich ne Frage an die ersten, die es im Alltag nutzen.
Und ein Bild von oben mit 3 Kindern in der Box fehlt. So eine leicht saugende Passung finden die eher unlustig.
 
Ich konnte heute durch Zufall einen Prototypen des Makki Probe fahren. Ich kam an einem Gazelle Testcenter vorbei. Es hatte noch keine gefederte Gabel, ansonsten entspricht es wohl dem endgütigen Rad. Das Rad fährt sich sehr gut. Von der Sitzposition her ist es ähnlich wie das Urban Arrow. Der Motor ist extrem leise. Der Wendekreis ist unheimlich klein trotz Lenkstange. Die Mechanik zum auf- und abbocken ist genial. Beides geht sehr einfach. Die Kiste ist breit genug für meine beiden schmalen 1,45m großen Jungs. Die Kiste ist innen kürzer als beim Urban Arrow. Mit meinen beiden großen Jungs müsste man eine dritte Person schon eher reinbasteln. Alles macht einen sehr hochwertigen und durchdachten Eindruck. Von allen neuen Cargobikes auf dem Markt macht es bisher auf mich den besten Eindruck (aufs Packster bin ich noch gespannt. Carqon habe ich nur gesehen, aber nicht gefahren, das hat mich irgendwie nicht angesprochen. CaGo bin ich gefahren. Da stört mich die Automatik, ich habe es nicht hinbekommen, es mit Kindern aufzubocken trotz viel Erfahrung mit Lastis, außerdem ist es absolut nichts für große Kinder).
 
Oben Unten