Frontiechimäre aus Pocket/Kinderquad und Up-Rahmen? (a la HNF Nikolai, Max&Mäleon)

Beiträge
1.208
Hatte für nen anderen Bauplan vor längerer Zeit son E-Kinderquad dagehabt (längst repariert und weitergegeben, s.u., war ca. 10 min lustig, danach langweilig...). Ich krieg die Idee nicht aus meinem Koppe raus, vom Rahmen alles bis auf die Lenkung/Vorderachse mit Rädern abzuschrauben und mit nem Up zu verheiraten. Natürlich mit Heckmotor.

Hat sowas schon mal gesehen? Wie bescheuert ist die Idee?

CIMG9988.jpgCIMG9987.jpg
 
Beiträge
279
Ich hab genau so ein Quad mit verbrennet in der Garage liegen….mein Sohn ist Gottseidank noch zu klein dafür :ROFLMAO:
Also auch von mir: unbedingt machen
 
Beiträge
1.245
Spannende Frage wie es dann mit dem Gleichgewicht klappt. Beim Zweirad steuert man ja die Linie zwischen den beiden Reifenaufstandspunkten immer passend zu den seitlichen Fliehkräften unter den Schwerpunkt. So richtig viel Potential als Lastenrad sehe ich da auf Anhieb nicht, aber es wird auf jeden Fall alles andere ans "stinknormal".
 
Beiträge
1.208
Das Konzept ist jetz nicht neu, siehe Fadentitel. Sind auch nur Ackermännerhardtails.
 
Beiträge
683
Lastenrad
LongAndré No.1, Medium, Small, Duplex
Moin, denn doch aber mit ner Ladefläche, oder? Bessere Reifen braucht es auf jedenFall. Wenn Du Hilfe brauchst, melde dich.

In die Kurve legen klappt damit aber nicht ohne große Änderung. Also so wie es ist in jeder 2.Kurve umfallen.

Grüße
 
Beiträge
1.208
@onturn Danke fürs Angebot! Ich hab aber noch keine Ahnung, wann/ob ich überhaupt damit anfangen kann, da wir nun zu Dritt sind. Und das VC braucht auch regelmäßig Liebe. ;)
Ladefläche: Klar. Halt da, wo bei den Quads der Sitz ist und dann nach vorne drüber gezogen.
 
Beiträge
1.208
In die Kurve legen klappt damit aber nicht ohne große Änderung. Also so wie es ist in jeder 2.Kurve umfallen.
Hab nochmal drüber nachgedacht und versteh das so:
  • Die bestehende Federung zwingt das System zu einem gewissen Grad in die Senkrechte.
  • Diese muss relativ hart sein, um bei Last noch federn zu können.
    • Damit ist ein Kurvenlegen (entgegen der Fliehkraft) nur schwer möglich, da (zusätzlich) gegen die Federkraft gerichtet.
  • Fliehkräfte können durch die Federung das System (hoher Schwerpunkt, keine verwindungsarme Achse hinten) deutlich zum Kurvenäußeren kippen lassen.
  • zusätzlich: Schraubenfedern statt Dämpfern -> Schaukeleffekte
    • ich vermute, dass Verhalten des Systems beim Elchtest 'spannend' wäre.
Kommt das soweit hin? Muss spontan an frühe (und sehr kurze) Segelerfahrungen mitm Opti denken.
 
Beiträge
683
Lastenrad
LongAndré No.1, Medium, Small, Duplex
Ne, da fehlt ein drehgelenk an der unteren Schwinge, damit die Räder sich mit in die Kurve neigen können. Das bringt erst die gewünschte fahrdynamik.
Grüße
 
Beiträge
1.718
Ne, da fehlt ein drehgelenk an der unteren Schwinge, damit die Räder sich mit in die Kurve neigen können. Das bringt erst die gewünschte fahrdynamik.
Grüße
Mit Kurvenneigung gibt es doch genau den Aufbau in zahlreichen Dreirädern. Butchers and Bicycles, Chike und Babboe haben meines Wissens doppelte Querlenker und Achsschenkellenkung.

Der einzige Unterschied ist die Geometrie der Dämpferanlenkung. Alle genannten Fahrräder haben die beiden Seiten gekoppelt (eine federt aus, die andere ein), während das Quad nicht gekoppelte Seiten hat. Das umzubauen müsste doch aber möglich sein: die oberen Aufnahmen der Dämpfer müssen an eine Wippe, fertig.

t.
 
Oben Unten