Felge Hinterrad Packster 80

Beiträge
78
Nach 12.000km ist die Felge unseres Packster 80 gebrochen.
Es war kein plötzlicher Bruch sondern es ist ein kleiner Riss zwischen Ventil- und Speichenloch. Noch lässt sich das Rad normal fahren. Aber der Riss wird mit der Zeit sicher schlechter. Deswegen möchte ich die Felge zeitnah tauschen.

Hat jemand eine Empfehlung für eine Felge in 27,5 mit 35mm Maulweite (30mm würde wahrscheinlich auch funktionieren)
32-Loch
Die Speichen würde ich gerne weiter verwenden
Gewicht der Felge ist egal, der Preis auch.
Ich bin auf der Suche nach der stabilsten Felge die man bekommen kann.

Danke für Tipps

Da Komplettlaufräder mitunter günstiger sind als Felgen bin ich auch dafür offen
 
Beiträge
854
Nach 12.000km ist die Felge unseres Packster 80 gebrochen.
Es war kein plötzlicher Bruch sondern es ist ein kleiner Riss zwischen Ventil- und Speichenloch. Noch lässt sich das Rad normal fahren. Aber der Riss wird mit der Zeit sicher schlechter. Deswegen möchte ich die Felge zeitnah tauschen.

Hat jemand eine Empfehlung für eine Felge in 27,5 mit 35mm Maulweite (30mm würde wahrscheinlich auch funktionieren)
32-Loch
Die Speichen würde ich gerne weiter verwenden
Gewicht der Felge ist egal, der Preis auch.
Ich bin auf der Suche nach der stabilsten Felge die man bekommen kann.

Danke für Tipps

Da Komplettlaufräder mitunter günstiger sind als Felgen bin ich auch dafür offen
Nach 12.000 darf die auch mal fertig sein, oder?! R&M liefert Felgen als Ersatzteil, einige Händler haben die sogar liegen. Ich denke, dass das auch beim Packster 80 so klappt (ich habe nur die Erfahrung beim Birdy gemacht, »mein« Händler hatte die Felge im Lager). Dann kannst du auch sicher sein, dass die Speichen passen. Umspeichen (neue Felge an die alte tapen, Speichen lockern und rüber setzen, zentrieren) ist so viel einfacher als neu aufbauen...

t.
 
Beiträge
78
Danke für die Tipps - dan rede ich mal mit unserem Händler.
Nach 12.000 darf die auch mal fertig sein, oder?!
Ja das sehe ich eigentlich auch so. Zumal ich das zulässige Gesamtgewicht von 200kg sicher schon einige male überschritten habe mit Fahrer, großen Packtaschen und Bierkästen in der Box.

Angesichts dessen was man gerade über das Packster 70 liest muss ich sagen, dass ich mit der Qualität unseres Packster 80 (aus 2017) sehr zufrieden bin (abgesehen vom Verdeck, dass sich sehr schnell aufgelöst hat). Bis jetzt hatte ich nur einen Kabelbruch beim Frontlicht (vermutlich wegen eines sehr fest gezogenen Kabelbinders und eine gebrochene Speiche am Hinterrad.

Sonst nur Verschleißteile getauscht - und die grottigen Pedale und Griffe gleich nach dem Kauf.
 
Beiträge
854
Umspeichen (neue Felge an die alte tapen, Speichen lockern und rüber setzen, zentrieren) ist so viel einfacher als neu aufbauen...
Ehe hier jemand Unfug macht, weil ich mich undeutlich ausgedrückt hatte: alle Speichen gleichmäßig lockern und erst dann einzeln rüber setzen.

t.
 
Beiträge
3.664
Bei konifizierten Speichen ist das wiederverwenden mit Vorsicht zu genießen.
Es kann funktionieren, aber wenn sich die Speiche dann schon gelängt hat, ziehst die nur noch lang aber bekommst nicht mehr Spannung drauf.
Ich würde nach 12t km neue Speichen und Nippel verbauen. Die Arbeit ist die Gleiche
 
Beiträge
78
Ich würde nach 12t km neue Speichen und Nippel verbauen. Die Arbeit ist die Gleiche

Ich glaube das werde ich auch machen. Die Speichen sind zwar nicht konifiziert, aber auch schon ein bisschen mitgenommen (eine ist mir auch schon mal gebrochen). Langsam stellt sich die Frage ob es nicht einfach ein Komplett-Laufrad gibt - zumal ja die Shimano LX Nabe auch nicht gerade High End ist.

Hat jemand einen Vorschlag für ein Passendes komplett-Hinterrad?
 
Oben Unten