Federgabel 20"

Beiträge
54
Sagt jemanden die Zoom Elite etwas?
Überlege sie probeweise ans Lastenrad zu montieren. Müsste mir dann nur eine neue Lenkstange biegen und eine Befestigung/Schelle für die Lenkhalterung basteln.
 
Beiträge
4.205
Nach erstem Anschein per Google würde ich die auf einer Stufe mit dem günstigen Suntour 20" Gabeln und der RST Capa sehen. Nicht top, kann aber funktionieren.
 
Beiträge
138
Hat eigentlich jemand die Reiseradgabel im Einsatz und kann berichten?
Würde mich sehr interessieren. Ich gehe ja davon aus, dass auch die Spinner 300 irgendwann die Grätsche macht. Dann wäre diese Gabel mein Plan.
 
Beiträge
29
Die ganzen Vorschläge sind bis auf die Reisegabel ohne Steckachse. Die Reisegabel ist bestimmt eine super Gabel, aber die Schutzblech-und Lichtbefestigung gefällt mir garnicht! und viel Basteln möchte ich nicht. Hat schon jemand eine starre Gabel ins Load verbaut? den Federungskomfort könnte man ja mit dicken Reifen etwas kompensieren?

Einen guten Rutsch und ein gesundes Neues Jahr wünscht Euch allen Roger
 
Beiträge
4.205
Sorry. Hatte mehrere Tabs mit Gabel Themen auf.

For the record : Beschichtung, nicht Legierung. Aber egal.
Gibt es kleine Löcher in der Beschichtung (Pitting) oder platzt die Beschichtung in Placken ab oder gibt es Abrieb?
Sind die Dichtungen und Führungen in Ordnung, werden die Tauchrohre nach dreckigen Touren gereinigt?
Ersteres wären ggfs Folgen von Steinschlägen, zweiteres eher ein Produktionsfehler und letzteres Verschleiß.
Das sollte jetzt nun wirklich noch kein Thema sein. Ärgerlich sind alle Schadenbilder.
 
Beiträge
281
Die Suche nach einer vernüftigen Gabel ist schon nahezu so alt wie das Lastenrad. Was mich wundert ist, dass noch kein Hersteller eine echte Lastenradgabel entwofen hat, eigentlich ist doch alles da was wir brauchen.
Die einzig wirklich funktionierende und haltbare Gabel scheint die von Reiserad zu sein. Aber diese erfordert Anpassungen bei Stangenlenkungen.

Ich habe die 1. Gen des Load mit der 1. Gabel. Die hat noch nie wirklich gut funktioniert und eine viel zu geringe Steifigkeit. Aber die Gabe hält

Was mich wundert: Das System der Head Shok Fatty paßt doch wie Arsch auf Eimer zum Lastenrad. Warum baut das kein Hersteller ein. Die Gabeln sind,bedingt durch die Rollenlager selbst nach heutigen Maßstäben , noch Top Gabeln und Ender der 90er waren diese einfache Spitze. Steif, leicht, stabil, feinfühlig....

Ich will ne Head Shock haben..
 
Beiträge
487
Ich hätte noch diese MRP Rustler, die ich seinerzeit hier im Forum gekauft habe.

Link

Bei Interesse gerne melden, ich werde sie wohl doch nicht verbauen.
 
Beiträge
27
Die Suche nach einer vernüftigen Gabel ist schon nahezu so alt wie das Lastenrad. Was mich wundert ist, dass noch kein Hersteller eine echte Lastenradgabel entwofen hat, eigentlich ist doch alles da was wir brauchen.
Die einzig wirklich funktionierende und haltbare Gabel scheint die von Reiserad zu sein. Aber diese erfordert Anpassungen bei Stangenlenkungen.

Ich habe die 1. Gen des Load mit der 1. Gabel. Die hat noch nie wirklich gut funktioniert und eine viel zu geringe Steifigkeit. Aber die Gabe hält

Was mich wundert: Das System der Head Shok Fatty paßt doch wie Arsch auf Eimer zum Lastenrad. Warum baut das kein Hersteller ein. Die Gabeln sind,bedingt durch die Rollenlager selbst nach heutigen Maßstäben , noch Top Gabeln und Ender der 90er waren diese einfache Spitze. Steif, leicht, stabil, feinfühlig....

Ich will ne Head Shock haben..
Hallo !
Da es gerade passt: Die Reiseradgabel ist nicht die einzige falls es ohne Steckachse geht, meine First Ride hat mittler weilen ca.: 3000 KM von voll bis leer Beladen, Sommer und Winter, Straße und Trails,....... Insgesamt 3x Gabel Deo verwendet und keine 10 Mal Gereinigt und 0 mal Luft nachgepumpt. "Wenn" die Gabel gereinigt ist ist kein Verschleiß feststellbar, bis auf ein paar kleine Krater von Stein Einschlägen auf den Carbon Teilen ist die Gabel wie neu. Auch Sandkörner die sich an der Dichtung verklemmten, und vermeindliche Riefen auf der Beschichtung der Standrohre hinterließen, konnten der Beschichtung bisher nichts anhaben, die "Riefen" ließen sich abwischen. Da die Carboncastings bis oben mit den Alurohren verstärkt (im Inneren ) sind, lassen sich auch Lenkstangen Schellen an der Gabel anbringen, habe ich probiert, ließ sich mit minimal Moosgummiunterlage bombenfest anziehen ohne Schäden, Verwinden konnte ich da nicht viel mit ca 50KG Lenkkraft, so ist bis auf nicht Tapperdrahmen, die First recht universell verbau bar, und ich nehme mittler weilen die Empfehlung nur für Seizuglenkung verwendbar zurück.
Ich fahre viel auf ziemlich ruppigen Trails, und mein Kumpel mit seinem 180er Fully nimmt mir nicht mehr viel ab, die Gabel arbeitet von Anfang an besser als alle meine anderen Gabeln in den Enduro und Marathon Bikes. Am Besten merke ich dass, wenn mein 12 KG Hund aus dem Rad springt, da federt die Gabel 1 -2 cm ein, am Anfang hat das dazu geführt das der Hund nicht hoch genug gesprungen ist, und unelegant rausgepurzelt ist, mittler weilen nutzt der Hund den leichten Trampolin Effekt für das Rausspringen.
Das ich mit dem Lastenrad dort fahre wo Trackingbike Radler schieben und tragen, war nicht beabsichtigt, und die ersten Versuche mit Starrgabel auf dem Trail machten keinen Spaß und waren gefährlich, auch ich habe viel geschoben.
Ich hätte der First Ride das Geländefahren und vor allem das Springen nicht zugetraut, da ich meinem Hund das mitfahren gelernt habe, und ich deshalb sehr viel mit dem Lasti unterwegs war, hat es sich dann ergeben das ich dann noch einmal mit Federgabel am Trail gelandet bin, und mit der Luftgabel ging das viel besser, machte Spaß und wurde auch kontrollierbar, und auf schnellen holprigen Passagen bringt der lange Radstand viel Ruhe in die Fuhre, und ich bin richtig schnell. Seit dem bin ich mehr mit dem Lasti am Trail, als mit dem Enduro.
Unbezahlbar ist ist der Gesichtsausdruck der Überholten echten Mountainbiker, die fast aus dem Sattel fallen, wenn ich mich vorbeidrücke. Als ich das erste mal bei der lokalen MTB Gruppe aufgetaucht bin, wollten die mich Heimschicken, damit ich mein richtiges Rad hole, weil sie dachten dass sie auf mich warten müssen, ich darf mittler weilen meist vorfahren, wenn ich jetzt mit dem Enduro komme sind alle enttäuscht weil sie mit Rucksack fahren müssen.
Für mich geht Lasti mit Starrgabel gar nicht mehr, auch wenn dicke Reifen etwas Dämpfung hergeben, etwa soviel wie die ersten 1,5cm Elastomer Feder Gabeln, ein springendes Vorderrad Lenkt und Bremst schlecht oder gar nicht, ist bei einem so kleinem teilweise wenig belastetem Vorderrad ist das besonders fatal,
Also mein Apell :
Nicht sudern es gibt keine gscheite Gable für Lastis
First, First Ride aufs Lasti dann auf den Trail mit dem Lasti !
 
Oben Unten