Beiträge
1.813
Lastenrad
LvH ebullitt EP8/Rohloff/Gates + e-carla
... das Entscheidende für die reine "Hinstell-"befestigung ist die gefederte Frontgabel - verstehe sowieso nicht warum das bei LvsH nich Serie ist.
 
Beiträge
1.813
Lastenrad
LvH ebullitt EP8/Rohloff/Gates + e-carla
und auf Wunsch eines einzelnen FT @holzwurm hier noch das Bild als Ganzes von meiner Kiste (mehr suche ich gerade...)
 

Anhänge

  • DSC_0123-1.jpg
    DSC_0123-1.jpg
    753,2 KB · Aufrufe: 337
Beiträge
1.813
Lastenrad
LvH ebullitt EP8/Rohloff/Gates + e-carla
jaja, ist die von 20" - wüsste nicht, wo es sonst noch eine gäbe. Zur Gabel: passgenau, schnell umgebaut, alles prima, und vom Fahrgefühl unvergleichlich - Bei unseren Radwegen quasi ein "Muss"!
 
Beiträge
1.813
Lastenrad
LvH ebullitt EP8/Rohloff/Gates + e-carla
Wartung hab ich nicht - Anfälligkeit auch nicht - Abstimmung ist leer (leer!) ebenso wie voll (Kiste mit allem drum und dran 70-80kg) super! Besonders an diesen ganzen 3 - 5 cm "abgesenkten" Bordsteinen ist die Gabel bei voller Beladung ein Träumchen :)
 
Beiträge
9.788
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Ich möchte die Federgabel an meinem Babboe City auch nicht mehr missen. Exakt für diese Bordsteine, Kanten und Kopfsteinpflaster.
 
Beiträge
1.813
Lastenrad
LvH ebullitt EP8/Rohloff/Gates + e-carla
Es geht ja um Schnell-Ladungssicherung, und für meine Zwecke ist (auch) in dieser Hinsicht die Federung unverzichtbar....
Früher war ich erst ohne Federgabel nur mit "Fläche" unterwegs, da war immer viel Gezurre und viele Überlegungen zu Airschienen etc.,
später dann mit Seitenboards das Gleiche, aber den 1. Schritt nach vorne brachte definitiv die Federgabel, ohne die ich im Leben nicht auf die Idee gekommen wäre, Kisten (mit Stapelrand) für die Fahrt einfach lose aufeinander zu stapeln...
 
Beiträge
91
Status Update

  1. Evaluierung Automatik-Spanngurte)
    Um die Möglichkeiten, Handhabung und Qualität zu testen, habe ich mir ein paar Automatik-Spanngurt-Testlinge bestellt. Um diese wie in meiner Skizze zu verwenden, habe ich an der vordersten Querstrebe und unter dem Lenker Airline-Schienen befestigt. Momentan nutze ich erstmal die Haken der Spanngurte und hake die an den herkömmlichen Fittingen ein.

    1641060674838.png
    Vermutlich ist es besser, wenn die Ratsche nicht direkt festgeschraubt wird:
    Entweder ist kein Platz um die Ratsche zu bedienen, die Ratsche selbst ist beim beladen im Weg oder der Spannwinkel ist "suboptimal". Daher wäre es wohl besser, bei nichtgebrauch die Ratsche am Rahmen einzughängen. So dass es nicht klappert, aber auch nicht umständlich ist. Jedenfalls könnte ein Ende dann mit einem abschließbaren Nutenstein gesichert werden, sodass die Ratsche einfach hängen gelassen werden kann.
    Klar, mit nem Messer kann man die dann abschneiden. Aber die Gelegenheit einfach den Gurt mit zu nehmen wäre so raus.

  2. Stand Versuchsträger)
    Nach über einem Monat mit dem Versuchsträger und den provisorischen, schmalen Haken zur Kistenbefestigung bin ich mehr als positiv überrascht:
    Mit den Kisten habe ich diverse Supermarkt und Baumarkt Einkäufe gefahren, Schrauben-Sortimentskästen, Werkzeug etc. transportiert.
    Das befürchtete einreißen der Kistenstreben ist defenitiv kein Problem. Ich bin zwar nicht Pumptrack gefahren aber einiges Kopfsteinpflaster und viele abgesenkte Bordsteine. Die Qualität der Straßen und Wege ist auch nicht die beste.
    Alles ohne die @Matze angepriesene Federgabel, obwohl ich mir gut vorstellen kann dass es erheblich angenehmer damit ist.
    1641060148485.png

    Was mir in der Zeit besonders positiv aufgefallen ist:
    Beim Supermarkt-Einkauf lade ich die Sachen vom Einkaufswagen direkt in die Kiste. Vorher musste ich die immer in Tragetasche packen, welche ich jedoch regelmäßig vergessen hatte mitzunehmen. Jetzt fahre ich nach Hause und trage einfach die komplette Kiste zum ausräumen in die Küche.

    Dank der Nutenstein befestigung kann ich die Kisten mit einem Handgriff wechseln oder anders positionieren. Hat den riesen Vorteil, dass ich auch sperrige Sachen schnell aufgeladen bekomme.
    1641060384521.png 1641060218079.png
    Was auf dem Bild mit Sauger & Kiste gut zu sehen: Das Board bzw. die Airline-Schienen sind nicht bündig mit dem Rahmen, daher konnte ich die Kiste nicht mit den Nutensteine festmachen. Der Sauger hat die Kiste eingeklemmt, daher hebt die vorne ab. Wenn die Kiste anders draufsteht passt die zwischen die Rahmen-Streben und die Haken fassen. Wird später kein Problem, wenn ich die Airline-Schienen ins Board einlasse und dies höher auf den Querstreben vom Bullitt aufgelagert werden.
    1641059783053.png

    An den Airline Schienen konnte ich dann auch mal schnell die Sicherung für 10m² alte Dielen einklinken:1641059596522.png

  3. abschließbarer Nutenstein)
    Hier hat sich wegen der oft genannten, anderen Baustelle leider nicht viel getan. Zumindest habe ich den Entwurf und die Fräsprogramme fertig. Rohteile sind auch besorgt, es muss jedoch noch gefertigt werden. Im CAD sieht das Ganze etwas "sperrig" aus, bin gespannt wie die Praxis sein wird.
    Als Schloß habe ich so ein Briefkasten-Schloß besorgt. Der Nutenstein und die Arretierung ist die bereits getestete, lediglich Schloßzylinder mit Vorreiber sind neu. Werde auf den Schlißmechanismus näher eingehen, wenn ich den Prototypen fertig habe.
    1641059322584.png

    Wenn die Jahrhundert-Bad Baustelle abgeschlossen ist, kann ich mich als nächstes der Prototypenfertigung widmen.
 
Beiträge
9.788
Lastenrad
Babboe CityE, Veloe Midtail, Kettler Crgoline FS 800, Elops Velocargo
Spinner 300
Ob beim aktuellen Bullitt mit tapered Steuerrohr eine andere Verwendung findet, weiss ich nicht
 
Beiträge
91
mittlerweile habe ich 75% der Badbaustelle erledigt. Wie bereits fotografiert, hatte ich den alten Boden leider entsorgen müssen.
Nun, nachdem ich die erste Charge des neuen Bodens geölt hatte, wollte dieser zur Baustelle transportiert werden:
1644907145839.png 1644912863400.png

Hinzu kam diesmal, dass das Material durch die holprige Fahrt nicht beschädigt werden durfte.
Dafür habe ich am Rahmen Schaumstoff angebracht, damit es keine Dellen am Holz gibt.
Mit diesen "Mini-Spanngurten", die als Zubehör bei Auto-Fahrradträgern dabei sind, kann der Schaumstoff einfach am Rahmen festgemacht werden. Da der Kram nichts wiegt, kommt es als Accessoire ins permanente Bordgepäck unter die Ladefläche. (Hatte dato leider nur einen zur Hand, daher den Schaumstoff unten mit Krepp-Band befestigt :X3:)
1644906949153.png

Wichtiger jedoch die zweite Erkenntnis:
Die Auflager, um lange überstehendes Material auch spontan transportieren zu können, sollten stehts mitgeführt werden. Eine Idee dazu hatte ich ja in @matarygary Thread geäußert, diese klappbar und verstaubar zu machen.
Evtl. ist es jedoch besser, die Auflager neben die Airline-Schienen einzulassen, sodass diese eine plane Ladefläche ergeben. Hier in rosa:
1644910634940.png
Damit braucht es keinen umständlichen Klappmechanismus, und durch Integration in die Ladfläche haben die Alu-Profile einen Mehrfachnutzen.
Und vorallem sind sie dabei, wenn sie gebraucht werden. Nehmen nicht extra Lagerplatz weg.

Bei Folgendem bin ich mir noch unsicher:
- Zum Einen wäre es gut, wenn die Auflager arretierbar wären, sodass auch nur einseitig beladen werden könnte ohne das die Alu-Profile wegklappen. Daher würde ich wohl unterhalb des Alu-Profils Zylinder anschrauben, sodass auf Längs- und Querachse arretiert wird:
1644911829703.png 1644911893902.png

Mit den Nutenstein-Haken könnte letztlich das Alu-Profil gegen rausfallen gesichert werden:
1644912247932.png

Was so natürlich "suboptimal" ist: bei einseitiger Beladung ragt das Alu-Profil an der anderen Seite raus.
Evtl. können die letzten Zentimeter ausziehbar gestaltet werden:
1644912666777.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten