Ersatz für Douze G4

Beiträge
20
Hallo,
ich Suche ein Ersatz für das Douze G4 da diese momentan nicht mehr lieferbar ist.

Bisher immer noch mein Favorit unter den Lastenrädern. Kennt jemand noch eine alternative die an das Douze ran kommt?

+ Wendekreis klein (Seillenkung)
+ große Box
+ straker und leißer Motor
+ 3 Kinder passen ohne Probleme rein

Ich habe mir bereits folgende alternativen angesehen und probegefahren:

Radkutsche Rapid
+ riesige Box
+ Super Sitze
- Motor laut und etwas ruppig
- 20 Wochen Lieferzeit
- Wendekreis sehr groß
- zu schwer
- hebig beim lenken

RM Lod 70
+Komfort
+ 6-8 Wochen Lieferzeit
- Kinder sitzen weit unten und ohne seitenhalt
- Wendekreis groß
- Box klein

CaGo
+ Regenverdeck durchdacht
+ Bequeme Kindersitze
- automaitk Schaltung ist nicht mein Ding
- SUV
- Box zu klein nur zwei Kinder
 
Beiträge
41
RM Lod 70
+Komfort
+ 6-8 Wochen Lieferzeit
- Kinder sitzen weit unten und ohne seitenhalt
- Wendekreis groß
- Box klein
Ich kann nur fürs Load sprechen, da ich die anderen beiden Räder nur theoretisch kenne.
Zwei deiner Punkte möchte ich ändern:
6-8 Wochen Lieferzeit ist utopisch, realistisch sind das eher 6-8 Monate. Also wird daraus ein Minuspunkt. Wobei bei Kleinanzeigen ein neues mit Maximalausstattung für knapp unter 11k drin ist :D
Kinder sitzen weit unten sehe ich eher als Pluspunkt, da der Schwerpunkt tief ist und die Fahrdynamik wenig beeinflusst. Wenn du Seitenhalt willst, kannst du entweder hohe Wände nehmen oder selbst was dran schrauben, aber dann können sie nicht mehr alleine ein- und aussteigen.
Thema Wendekreis hat mir vorab auch Sorgen gemacht, spielt im Alltag aber irgendwie keine Rolle. Durch enge Gatter auf Fußwegen kann man mit etwas Übung trotzdem durchfahren. Der Radstand an sich spielt da eher eine Rolle als der maximale Einschlagwinkel.

Bei deinen Bedingungen schreibst du "+ 3 Kinder passen ohne Probleme rein". In welchem Alter? Das geht nämlich nicht sehr lange im Load. Ich fahre hin und wieder die Kombi 7 Monate, 3 Jahre und 5 Jahre herum, das wird bald sehr eng. Vor allem in der Breite fehlen dem Load gute 10cm, da wird's eng auf den Sitzen. Vielleicht gehts besser, wenn die ganz Kleine selbst sitzen kann, aber das wird sich dann zeigen. Der Maxi Cosi nimmt halt viel Platz weg.

Ich bin trotzdem sehr zufrieden mit dem Load und würde es sofort wieder nehmen. Der Komfort und die Möglichkeiten durch die Federung überragen (für mich/uns) alle Nachteile. Spätestens nach den ersten steinigen und wurzeligen Trails mit 15% Steigung war ich restlos überzeugt und die Kinder haben vor Freude laut geschrien :)

Ich hoffe ich konnte dir helfen!
 
Beiträge
41
Load 75 / 60 ist bei heutiger Bestellung in KW 33 / 2022 lieferbar.
Ist das die angegebene Lieferzeit, oder die tatsächliche? Riese und Müller scheint das ja selbst nicht gut einschätzen zu können
Siehe Wir warten auf ein Riese und Müller Lastenrad
Bei meiner Bestellung stand im System auch 6-8 Wochen, und es waren genau 6 Monate.
Aber gut, vielleicht läuft das jetzt ja besser! Umso besser für den TO.

Btt:
„Leise“ ist der Bosch Cargo Line übrigens auch nicht. Am besten mit Rohloff kombinieren, dann hört man ihn nicht mehr
 
Beiträge
20
Bei deinen Bedingungen schreibst du "+ 3 Kinder passen ohne Probleme rein". In welchem Alter? Das geht nämlich nicht sehr lange im Load. Ich fahre hin und wieder die Kombi 7 Monate, 3 Jahre und 5 Jahre herum, das wird bald sehr eng. Vor allem in der Breite fehlen dem Load gute 10cm, da wird's eng auf den Sitzen. Vielleicht gehts besser, wenn die ganz Kleine selbst sitzen kann, aber das wird sich dann zeigen. Der Maxi Cosi nimmt halt viel Platz weg.
Unsere beiden sind 6 und 2,5 Jahre alt und wir nehmen öfters noch ein 6 jähriges Mächden in den Kindergarten mit. Hat im Douze tortz Regenverdeck immer ganz gut gepasst. Ohne Verdeck wird es noch einfacher. @Eciruam Kannst du uns mal ein Fotto mit Maxi Cosi zeigen, habe bisher keins gefunden. Wir wird der den da fixiert. Fande die möglichkeit vom Yepp im Douze auch immer Super gerade am anfang für den jüngeren.

„Leise“ ist der Bosch Cargo Line übrigens auch nicht. Am besten mit Rohloff kombinieren, dann hört man ihn nicht mehr
Rohloff oder Kindernay wollte ich auf jedenfall. Notfalls halt eine Nabenschaltung mit Gates Riemen bestellen und dann Nachrüsten. Die 9 Gang Sram hat uns beider schon sehr genervt am Douze. Sehr Wartungsanfällig.
 
Beiträge
41
Unsere beiden sind 6 und 2,5 Jahre alt und wir nehmen öfters noch ein 6 jähriges Mächden in den Kindergarten mit. Hat im Douze tortz Regenverdeck immer ganz gut gepasst. Ohne Verdeck wird es noch einfacher.
Solange die beiden 6 Jährigen nicht nebeneinander sitzen wollen, sollte das passen. Der dritte Sitz (entgegen der Fahrtrichtung) ist auch etwas größer als die anderen. Wie hoch dort das Regenverdeck ist, habe ich allerdings nicht im Kopf. Bei den beiden Sitzen in Fahrtrichtung ist nach Oben auf jeden Fall genügend Platz.
Notfalls halt eine Nabenschaltung mit Gates Riemen bestellen und dann Nachrüsten. Die 9 Gang Sram hat uns beider schon sehr genervt am Douze. Sehr Wartungsanfällig.
Ja das kann ich absolut nachvollziehen und würde auch immer zur Rohloff mit Riemen raten, wenns finanziell drin ist. Ich mag zwar den E-Shifter nicht so sehr wie den manuellen Drehgriff, aber man gewöhnt sich an (fast) alles.

Kannst du uns mal ein Fotto mit Maxi Cosi zeigen, habe bisher keins gefunden. Wir wird der den da fixiert.
Es gibt (glaube ich) drei Optionen:
- Die "offizielle" Variante, die von Riese und Müller beworben wird. Link: Steco Halterung im Load . Da sieht man auch in der Tabelle, welcher MaxiCosi rein passt und welcher nicht. Die Lösung versperrt halt den Rest der Box, deshalb kam das für mich nicht in Frage.
- Die einfachste Variante ist wohl, den MaxiCosi einfach auf ein Stück Schaumstoff o.ä auf den Boden der Box zu stellen und zu verzurren.
- Maxi Cosi auf den "Tisch" stellen. Ich glaube das ist so die häufigste Variante. Zu sehen hier im Forum unter Maxi Cosi im Load .
So mache ich das auch. Unter dem Tisch bleibt dann Platz für Gepäck, Decken oder für die Füße der anderen MitfahrerInnen. Wie genau das ein und ausgebaut wird, sieht man sehr schön in diesem YouTube Video. Einziger Nachteil an der Lösung ist, dass man bei einem Sturz natürlich einen höheren Sturzweg für das Baby hat und nicht durch die Seitenwände geschützt ist. Also bitte nicht stürzen ;) . Ansonsten ist das aber bombenfest und wird sich nicht von alleine lösen, sofern der Gurt richtig fest ist. Anbei noch ein paar Bilder.
 

Anhänge

  • IMG_5544.JPG
    IMG_5544.JPG
    114,8 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_5939.JPG
    IMG_5939.JPG
    175,5 KB · Aufrufe: 32
  • IMG_6646.jpg
    IMG_6646.jpg
    236,7 KB · Aufrufe: 34

LZ_

Beiträge
385
Ist das die angegebene Lieferzeit, oder die tatsächliche?
In die Zukunft können wir wohl alle nicht sehen.....

R+M erstellt wöchentliche Updates der Lieferfähigkeit für die Händler. Daraus habe ich für das freundliche Forum zitiert, obzwar auf jeder Seite der Hinweis - nur zur internen Verwendung - steht ;-)
 
Beiträge
41
In die Zukunft können wir wohl alle nicht sehen.....

R+M erstellt wöchentliche Updates der Lieferfähigkeit für die Händler. Daraus habe ich für das freundliche Forum zitiert, obzwar auf jeder Seite der Hinweis - nur zur internen Verwendung - steht ;-)
Ah ok - ich dachte nur du arbeitest vielleicht bei einem Händler oder so und könntest berichten, dass die letzten Bestellungen halbwegs pünktlich kamen. Daher meine Frage.
 
Beiträge
865
Beim Load liegt das mit den Lieferzeiten an zu geringer Liefermenge der Rahmen. Aktuell gehen sie davon aus, dass sich diese Situation im späten Sommer stark verbessert, also kann man auch davon ausgehen, dass eine KW33 hinkommen könnte. Aber die aktuelle Situation ist halt für alle ungewiss und in dem letzten Jahr kam es in der Tat zu erheblichen Verschiebungen bei den Lastenrädern. Wenn man aber mal alles zusammen nimmt: Pandemie, Teileknappheit, Lieferkettenprobleme, Lastenrad-Boom, Packster 70 Rückruf etc. dann finde ich, dass sie es ganz gut gerissen haben. Andere Hersteller konnten in gleicher Zeit zu ihren Lieferzeiten gar keine Aussagen tätigen und haben letztendlich mit noch stärkerer Verzögerung geliefert.

Es ist echt schade, dass das bei den Lastenrädern bei R&M so ein Thema ist, denn 95% der anderen Räder liefern sie termingerecht, wenn mit leichten Verzögerungen oder sogar früher. Ist also eher untypisch für sie. Dennoch kann man so ein Rad früher als KW33 bekommen, wenn der Händler ein paar vorbestellt hat und man ggf. mit Konfigurationsabweichungen leben kann.

Zum eigentlichen Thema:
Auch wenn ich mein Load 75 echt liebe und ich damit super gerne über noch so holperige Wegstrecken bügel, finde ich für den Punkt "3 Kinder passen ohne Probleme rein" spricht ganz klar eine Radkutsche. Da kann ich aber zur Verlässlichkeit des Exoten-Motors wenig sagen. Ein Load wäre auch nicht leise vom Motor her.

Wendekreis finde ich überbewertet. Im Fahrbetrieb hindert mich der Wendekreis des Loads sehr selten. Beim Rangieren kann man am Hinterrad ganz gut umsetzen und es ist echt selten ein Problem.

Hier mal ein Bild mit 3 Kindern im Load. Alter 9, 4 1/2 und 1 1/2. Für kurze Strecken kein Thema. Das andere Bild ist nur mit meinen zweien. So fahre ich meistens. Bei den 3 sitz die Cousine mit drin, als ich sie heim gefahren habe. Bei so Strecken um 5 Kilometer echt kein Ding. Bei Ausflugslänge wird das ein wenig anstrengender.

Die tiefe Box ist übrigens ein Highlight. Schwerpunkt tief ist eine Sache. Für die Kinder ergibt sich dadurch ein tolles Geschwindigkeitsgefühl. Wenn du mit denen einmal 50+ irgendwo runter bist, wollen die mehr davon! :)
 

Anhänge

  • IMG_8525.jpg
    IMG_8525.jpg
    298,1 KB · Aufrufe: 40
  • IMG_7999.jpg
    IMG_7999.jpg
    305,2 KB · Aufrufe: 37
Beiträge
20
@Eciruam Danke für die Bilder und die Links.

Auch wenn ich mein Load 75 echt liebe und ich damit super gerne über noch so holperige Wegstrecken bügel, finde ich für den Punkt "3 Kinder passen ohne Probleme rein" spricht ganz klar eine Radkutsche. Da kann ich aber zur Verlässlichkeit des Exoten-Motors wenig sagen. Ein Load wäre auch nicht leise vom Motor her.
Das Rapid von Radkutsche ist halt aber auch ein Panzer. Meine Frau kann da das Heck schon nicht mehr hochheben wenn ein Kind drin sietzt. Macht das Thema Wendekreis nochmal problematisscher. Danke für die vielen Fotos in dem Link deiner Signatur. Jetzt habe ich echt Lust auf das Load bekommen wenn ich so seh was alles geht ;)
 
Beiträge
41
Wendekreis nochmal problematisscher.
Ich möchte der Aussage von Enasnl noch mal Nachdruck verleihen: Wendekreis spielt im Alltag so gut wie keine Rolle. Ich merke das eigentlich nur, wenn ich sehr sehr langsam um eine sehr enge kurve rolle bzw. wenden möchte während ich darauf sitze.
 
Beiträge
20
Ich möchte der Aussage von Enasnl noch mal Nachdruck verleihen: Wendekreis spielt im Alltag so gut wie keine Rolle. Ich merke das eigentlich nur, wenn ich sehr sehr langsam um eine sehr enge kurve rolle bzw. wenden möchte während ich darauf sitze.
Wir haben mal das CagoBike mit Seillenkung und das Load direkt miteinader vergleichen können. Beim Fahren macht das tatsächlich nicht viel unterscheid aber beim Wenden im stehen merkt man das schon ganz schön. Gerade wenn man in die falsche Seite mit noch weniger Lenkwinkel einschlägt.

Unsere Kinder gehen in einen Waldkindergarten da ist es immer sehr eng in der Zufahrt da habe ich mich schon des öfteren gefreut nich wie die anderen Familien 4 Wendezüge zu brauchen ;D Ist einfach nett so einen Wendekreis zu haben aber ein totschlag Argument gegen das load ist es jetzt nicht.
 
Beiträge
865
Mit 3 Kindern an Board ist es so oder so ein Panzer. :) Ich muss zugeben, so manches Umsetzen löse ich natürlich mit "Männerkraft". Wenn man das nicht kann, muss man mehrere Züge machen. Aber oft weiß man dann auch vorher schon, dass man in die andere Fahrtrichtung muss und wendet es dann vorher schon. Meine Frau hat auch ein Load 75 und es gab selten problematische Situationen. Unbequem sicher schon manchmal, aber nie richtig problematisch.

Wenn dann war es eine steile Lernkurve und die Situation war danach vermeidbar. Einmal ist es ihr an einer abschüssigen Stelle nach dem Losbocken quasi weggerollt. War recht beladen, Hand nicht schnell genug an der Bremse und dann reichte die Kraft schnell nicht mehr. Das passiert einem aber auch nur einmal. Und ein anderes Mal musste sie eine steile Stelle bergauf schieben, da reichte die Schiebehilfe auch nicht mehr. Sie hätte aber auch langsam fahren können. Aber das Rad war neu und Handling bei niedriger Geschwindigkeit noch ungewohnt. Mittlerweile ist sie sehr zufrieden. Davor hatte sie das Packster 70 und es war eigentlich der haushohe Favorit. Das Load hat es ihr nun ab er angetan. :)

Ich sehe beim CaGo auch echt viele Dinge, die andere Räder nicht haben. Diebstahlschutz der Akkus, das wohl aktuell beste Kinderverdeck, offensichtlich gut funktionierende Seilzuglenkung aber ..... Diese Schaltung wäre für mich alleine schon Ausschluss. Dann noch dieser Packtaschenhalter ... ich packe oft echt schwere Taschen ans Load und da diese mit gefedert sind, ist das im Vergleich halt geil. Beim CaGo wäre das mit dem Gewicht alleine schon ein Problem. Und dann das mit 3 Kindern. Bekommt man je nach Alter sicher irgendwie unter so für ganz kurze Strecken, aber schade wirklich, dass sie das nicht gleich mit bedacht haben. Dann ist mir da noch eine Sache auf den Bildern aufgefallen. Der Lenker ist ja nicht in der Höhe verstellbar und bei nicht wirklich sehr alten Kindern, parkt dann der Lenker schon im Hinterkopf ein. Und damit man bei installiertem Verdeck noch einlenken kann, schließt dieses sehr tief. Ich würde mit dem ältesten Kind unbedingt zusammen mit Verdeck probesitzen. Sonst auch ein tolles Rad.
 
Oben Unten