Ernüchternde Beratung

Beiträge
326
@leffots

Ha, cool! Sieht so aus, als hättest du die Dinge gut im Griff. Schöne Farbwahl! :)

Kurze Frage: Komprimieren Sie nach dem Verteilungstool mit einem Tamper oder überspringen Sie es?

Persönlich habe ich keinen Unterschied in der Extraktionszeit oder -qualität bemerkt, daher überspringe ich normalerweise das zusätzliche Tampen, nur um die Dinge einfach zu halten.
 
Beiträge
83
Interessanter Ansatzt.

Ich glaube dazu müsste ich etwas feiner Mahlen um das Tampen auszulassen. Werde das mal ausprobieren.
 
Beiträge
326
Ich sollte sagen, dass es im Rahmen der Vernunft funktioniert. Wenn das Verteilungswerkzeug tief genug eingestellt ist, um eine gute Komprimierung zu erzielen, finde ich, dass zusätzliches Tampen keinen merklichen Unterschied macht.

Wenn es den Kaffeesatz kaum berührt, ist es eine andere Geschichte. Aber es ist in jedem Fall interessant, mit Ausrüstung und Methoden zu experimentieren!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
3.502
Ich nutze nur die Vollautomaten, die ich gerade geschenkt bekomme.
Derzeit eine DeLonghi PrimaDonna & eine Miele.
Wobei das Endprodukt eigentlich nur schwarz & heiß sein muss.

Da sind wir auch schon wieder bei der ernüchternden Beratung. Vor vielen Jahren habe ich mich auch mal zuschwafeln lassen, da ich ursprünglich plante für viel Geld für so'n Vollautomaten auszugeben. Gut das ich nix gekauft habe. Dann kam das erste "kaputte" Gebrauchtgerät dass sich mit einem 2,90€ Ersatzteil reparieren liess. Nachdem dann weitere Geräte ankamen und ich mal in die Technik eingestiegen bin, sah ich, dass die Geräte von innen je Hersteller gleich sind. Saeco hat immer die gleichen Pumpen, Mahlwerke,Brühgruppen verbaut. Was für ein Marketing Bullshit. Ebenso auch bei DeLonghi. Einzig die Anbauteile sind anders.

Schlussendlich machen die alle nur Kaffee und der muß heiß & schwarz sein!

Hier noch ein Tipp für die Kaffee-trinkenden Ladeflächenselbstbauer
 

bastiaen

gewerblich
Beiträge
353
Was denn hier los?
Anekdote zu Kaffee: vor einigen Jahren kommen sehr trendbewusste Bekannte zu Besuch. Dialog:
Wollt Ihr einen Kaffee?
Was habt Ihr denn für eine Maschine?
Keine.
Wie macht Ihr denn Kaffee?
Von Hand mit dem Melitta Porzellanfilter von Uroma.
Ach, danke, dann lieber keinen Kaffee.

Einige Tage später stand in der Zeitung, das handgefilterter Kaffee der neue heiße Sch... in Berlin sei. Ich hoffe sie haben das gelesen und sich innerlich gewunden. Wir haben dann umzugsbedingt den Kontakt verloren.
 
Beiträge
277
Ich habe meine la Pavoni verkauft, mir von dem Geld neue Laufräder gekauft und nun bin ich sehr glücklich mit meiner French press. Ich trinke zwar auch gerne mal einen guten Espresso aber für das Gewese hatte ich keine Zeit.
Gute Bohnen kaufe ich seit jeher.
 
Beiträge
326
@kneeslider
Mit Sicherheit. Ich werde erstklassige Bohnen, die mit einer Gymnastiksocke gebraut werden, jedes Mal über minderwertige Bohnen ziehen, die in der schicksten Maschine der Welt gebraut werden. :D
 
Beiträge
3.489
Coffee and cargobikes, war das nicht so ein Schwarzweißfilm von Jim Jarmusch ;)
20211026_194304.jpg
Und natürlich kommen da erstklassige Bohnen rein. Im Moment meistens von Quijote Kaffee aus Hamburg. Ein schöner alter Porzellan-Handfilter ist auch noch im Einsatz.
 
Beiträge
306
@lowtech Du bist ein klarer Kandidat für AeroPress! Ich bin von der zweikreisigen Espressomaschine (samt Mühle, Waage etc) wieder zurück gegangen zu naja, eben Lowtech, aber wollte trotzdem guten Kaffee haben. Habs nicht bereut!
 
Beiträge
306
@kneeslider
Mit Sicherheit. Ich werde erstklassige Bohnen, die mit einer Gymnastiksocke gebraut werden, jedes Mal über minderwertige Bohnen ziehen, die in der schicksten Maschine der Welt gebraut werden. :D
Und dann nicht vergessen: wer braut da? Wichtig sind ja bekanntlich: Macchina, miscela e mano (Maschine, Art/Mischung der Bohnen, und die Hand, die alles zubereitet).
Jaja, ich weiß, OT.

PS: Socke gewaschen oder gebraucht?
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten