Erfahrungen mit der Lastenradförderung progres.nrw

Hallo,
ich habe privat am 29.3.2020 den Antrag gestellt und heute die Bewilligung für ein Babboe City Mountain erhalten.
Die Bearbeitung ist in Arnsberg ohne weiteres Zutun von selbst gelaufen und ich finde das in weniger als 7 Wochen völlig in Ordnung.
 
Ich wollte mich kurz melden. Am 11.5. hatte ich die Gewerbeförderung beantragt und am Freitag den positiven Bescheid in der Mailbox. Bin aus allen Wolken gefallen und mich natürlich sehr gefreut!
Direkt den Laster bestellt!!!!! Freu mich wie bolle :D
 
Hallo, ich habe Mitte März den Antrag auf Private Lastenradförderung gestellt und immer noch keine Zusage bekommen.
Gibt es noch andere die auch so lange warten müssen?
Habe mal nachgefragt und da hieß es, es dauert noch sehr lange....
Wie kann es dann sein das andere schon ihre Zusage haben?
Weiß jemand wonach das geht?
Habe auch nur ein Bullitt beantragt, also nichts ungewöhnliches.
Gruß
 
Ich vermute, da die Förderung Ende März ausgelaufen ist, haben zum einen noch jede Menge Leute schnell ein Lastenrad beantragt und im Gegenzug hat die Bezirksregierung Arnsberg dann Personal abgezogen, da ja die Förderung ausgelaufen ist. Covid19-bedingt war eh ja wenig Personal in den Büros, vermutlich auch dort.
 
Warte ich mal ab, die hatten nur gesagt es läuft alles normal weiter, da die Mitarbeiter im Homeoffice weiterarbeiten und in #121 der User Borg seine Bewilligung zeitnah erhalten hat.
 
Bei uns kam die Bewilligung am 5.5., Antrag wurde am 17.3. gestellt.

Über die progres-Hotline erhielt ich die Auskunft, dass sogar ein Wechsel zu einem völlig anderen Cargobike möglich ist. Hierzu müsse aber ein neues Angebot für die neue Wahl eingereicht werden, die natürlich auch die grundsätzlichen Voraussetzungen in punkto Zuladung etc. erfüllen muss. Dann werde innerhalb einiger Tage ein Änderungsbescheid zur Bewilligung erteilt, das dauere dann nicht mehr einige Wochen. Die Frist 31.03.2020 gelte für solche Änderungsanträge nicht, da mit der ursprünglichen Bewilligung ja schon ein positiver Bescheid mit Dauerwirkung (bei uns bis zum 31.05.2021) "in der Welt" ist.
Und der freundliche Herr von der Hotline hat nicht gelogen. Wir haben nun innerhalb von sechs Tagen einen Änderungsbescheid mit Modellwechsel von Chike zu Tern GSD erhalten.
 
"Am 15.06.2020 tritt die neue Richtlinie progres.nrw-Emissionsarme Mobilität (EMOB) mit geänderten Fördermodalitäten in Kraft.
Zur Belebung der Konjunktur wurden die Förderquoten und Förderhöchstsätze für Ladeinfrastruktur und e-Lastenräder zeitlich befristet erhöht. "
Quelle: https://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/themen/p/progres_nrw_emissionsarme_mobilitaet/index.php

Bin ich eben drauf gestoßen. Im WDR hieß es auch dass 2020 weitet Lastenräder gefördert werden sollen, offenbar aber leider nicht für Privathaushalte.
Der Punkt mit der Konjunkturbelebung sorgt bei mir irgendwie für Augenreiben, hieß es doch letztens noch:

"Das Lastenrad ist damit als Transportmittel in der Mitte der Gesellschaft angekommen und eine Anreizwirkung durch eine Förderung ist nicht mehr notwendig – zumal aufgrund der sehr viel geringeren Anschaffungs- und Unterhaltskosten ein Lastenrad ohnehin wirtschaftlicher als ein Auto ist."

Edit: Hier die Details:

a)natürliche Personenals FreiberufleroderGewerbetreibende,
b)juristische Personen des öffentlichen und privaten Rechts,
c)Personengesellschaften
d)Kommunen, kommunale Gebietskörperschaften, kommunale Zweckverbände und kommunale Betriebe, sofern diese nicht-wirtschaftliche Tätigkeiten ausüben.

Für Antragsberechtigte nach Nummer 6.4.2 Buchstaben a) bis c) beträgt die Förderquote 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bis zu einer maximalen Förderhöhe von 2100 Euro.

Befristet bis zum 30. November 2020 beträgt die Förderhöhe für Antragsberechtigte nach Nummer 6.4.2 Buchstaben a) bis c) 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bis zu einer maximalen Förderhöhe von 3 500 Euro.

FürAntragsberechtigte nach Nummer 6.4.2 Buchstabe d)beträgt die Förderquote 60 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bis zu einer maximalen Förderhöhe von4200 Euro.

Befristet bis zum 30. November 2020 beträgt die Förderhöhe für Antragsberechtigte nach Nummer 6.4.2 Buchstaben d) 70 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben bis zu einer maximalen Förderhöhe von 6 200 Euro.

Pro Antragsberechtigtemsind bis zu fünf Lastenfahrräder pro Jahr förderfähig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Gibt es denn eine allgemeinen Verfahrenshinweis was für den Antrag zählt: Das Bestelldatum oder das Lieferdatum?
Bei den momentanen Wartezeiten sind die Fördertöpfe doch sonst bestimmt schon aufgebraucht, bis das Rad zu einem kommt...
 
@mhanisch Damals, als ich unser Vereinsbullitt hab fördern lassen, war das Prozedere wie folgt, Du musst mit dem Angebot die Förderung beantragen und erst bei Bewilligung darfst Du das Rad kaufen. Wenn du vorher kaufst, bekommst du es nicht bewilligt, weil die Reihenfolge nicht eingehalten wurde. So ist auch Liefer- und Rechnunbgsdatum eigentlich egal, zumal diese eigentlich auch recht nahe beieinander liegen..
 
@mhanisch ... Du musst mit dem Angebot die Förderung beantragen und erst bei Bewilligung darfst Du das Rad kaufen. Wenn du vorher kaufst, bekommst du es nicht bewilligt, weil die Reihenfolge nicht eingehalten wurde. ...
Das hat holzwurm korrekt wiedergegeben.
  1. Besorge dir ein Angebot über dein WunschLR
  2. Achte darauf, dass einzelne Sonderkonfigurationen als einzelne Positionen aufgeführt sind und auch der Preis dafür aufgeführt ist, denn
  3. wird nur das Lastenrad in Standardausführung zzgl. festverbauter Transportaufbauten gefördert, was
  4. wiederum bedeutet, das Sonderwünsche wir andere Reifen oder Beleuchtung herausgerechnet werden, aber trotzdem bestellt werden können
  5. dieses Angebot wird über die Webseite progres.nrw zzgl. Nachweise für das Gewerbe hochgeladen
  6. Wartest du auf den Zuwendungsbescheid, der die Fördersumme beinhaltet
  7. danach kannst du gemäß Angebot bestellen
  8. die Rechnung kannst du dann zur Registrierungsnummer des Bescheids einreichen und erhälst nach einiger Zeit die geannte Fördersumme überwiesen
  9. solltest du ein anderes Rad benötigen, müsstest du basierend auf den ersten Zuwendungsbescheid einen Änderungsantrag beantragen (zB bei einem Wechsel von einem Bullitt auf einen Packster - oä)
  10. auch erst nachdem dieser bestätigt wurde, kannst du das neue Rad ordern
 
Oben Unten