Erfahrungen Lastenrad (3-Rad) für Kindertransport

AW: Erfahrungen Lastenrad (3-Rad) für Kindertransport

Upps ... :eek: da kommts raus, dass ich bei Lastenrädern neu bin :D
Das Nihola meinte ich gar nicht. Bei meinen Recherchen für meinen Radkauf stolperte ich hier irgendwo über Bilder eines sehr großen Dreirades mit Achsschenkellenkung. Wird wohl in einem Tierpark genutzt. Wenn ich Zeit hab, such ich das nochmal. War wohl ein deutscher Kleinhersteller, der das auf Wunsch auch schmäler baut.
 
AW: Erfahrungen Lastenrad (3-Rad) für Kindertransport

Vielleicht darf man das einfach nicht so verkopft sehen...sondern setzt sich einfach mal auf das eine oder andere Rad und macht eine Probefahrt. Und da muss ich - nach einer Runde mit dem Carryo sagen - dieses Konzept (achsschenkelgelenkt) macht Spaß! Auch wenn es in der ersten zügig gefahrenen Kurve das Beinchen hob (nicht in den Hundethread verschieben!). Es macht Spaß, auf einem Fahrrad in den Kurven die Fliehkraft zu spüren. Ein gelenkter Kasten und ein klassisches Dreirad kommen da einfach nicht mit. Insofern würde ich (wenn ich nicht eingefleischter 2-Rad Fan wäre) immer zum achsschenkelgelenkten Tadpole neigen.
 
AW: Erfahrungen Lastenrad (3-Rad) für Kindertransport

Ja, ja, das bekannt schneereiche Düsseldorf...
Naja, es war unter seiner persönlichen unteren Akzeptanzschwelle, vielleicht nicht meiner. Und wie schonmal gesagt, wir suchten explizit ein Fahrrad, dass keine Einschränkungen durchs Wetter hat (was für Düsseldorf der Fall ist, in Wuppertal sieht das ganz anders aus).

Was ist so schlimm daran, gelegentlich mal ein Auto zu benutzen und dann auch nen Parkplatz zu suchen? Andere machen das tagein, tagaus.
Tja, nur da, wo meine Frau täglich hin muss, gibt es keinen Parkplatz, die sind für Leute reserviert, die mehr als 5km weg wohnen. D.h. sie müsste die Kinder zum Auto bugsieren, das bei unserer Parkplatzsituation etwa 200m weit weg steht plus dass man eine unübersichtliche und stark befahrenen Straße queren muss, dann in KiTa-Nähe einen Parkplatz finden, die Dose danach knapp 2km zurückfahren, das Rad nehmen und 3km - an der KiTa vorbei - zur Arbeit fahren. Spitzenidee. ;)

Und die Nachbarn, die tagein, tagaus einen Parkplatz suchen, k*tzen so dermaßen über diesen Umstand, das erscheint mir wenig erstrebenswert - ich zahl für mein leider noch nicht zu ersetzendes Vierrad dann lieber eine recht hohe Stellplatzgebühr, als den Shyce mitzuspielen. Sollen wir dann einen Stellplatz in KiTa-Nähe anmieten, für alle Fälle?

Kann es sein, dass Du den Ironiesmiley evtl. eine Zeile weiter unten setzen wolltest? ;)

Ich muß mich dem Kita-Kollegen anschließen, einfache Merkregel meinerseits:
Dreiräder=interessant ab 3 Kinder.
Tja, bei unserer spezifischen Vorgeschichte und Situation war's halt ab "1 Kind" interessant.

Dann ist aber das Nihola wieder raus...
Och, man könnte das Big nehmen, wenn's denn unbedingt ein Nihola sein muss.

Das ist jetzt nur meine ganz persönliche Privatmeinung, und ich will dir auch nicht den Spaß an deinem Nihola nehmen, aber nach meiner Meinung vereinigt es irgendwo die Nachteile beider Konzepte.
Hm, welcher "beiden" Konzepte? Meinst Du "Drehschemel" und "Einspurer"? Oder "Drehschemel" und "Delta"? Ist aber auch relativ egal, selbst wenn ich Dir teilweise zustimmen könnte, ist es IMHO halt so, dass die Achschenkelgelenkten dafür anderswo Vorteile haben, wie ausführlich beschrieben. Und die Eigenschaften, bei denen ein Nihola objektiv Nachteile gegenüber einem Christiania hat, haben wir schlicht für uns niedriger bewertet, d.h. noch lange nicht, dass ich die Nachteile nicht erkenne. Ich finde das Nihola übrigens relativ unästhetisch und eher etwas plump, hab aber leider auch keine ernstzunehmende Idee, wie man das ändern könnte, optisch gefällt mir die Christiania-Kiste sogar besser, weil es irgendwie mehr "Funtion" und "KISS" ausstrahlt. Wenn's nicht so bescheiden fahren tät...:cool:



Tim
 
AW: Erfahrungen Lastenrad (3-Rad) für Kindertransport

Mit den "beiden Konzepten" meinte ich Dreirad vs Zweirad, sprich, man hat das holperige fahren und durchgeschüttelt werden vom Dreispurer, aber nur die Ladekapazität des Zweirads.
Wie du selbst erkannt hast bewerten wir Kipp/Standsicherheit offensichtlich unterschiedlich hoch. Was ja auch o.k. ist.
 
AW: Erfahrungen Lastenrad (3-Rad) für Kindertransport

Wie du selbst erkannt hast bewerten wir Kipp/Standsicherheit offensichtlich unterschiedlich hoch. Was ja auch o.k. ist.
Wir bewerten offensichtlich auch die Ladekapazität unterschiedlich hoch, würde ich meinen, ich hab jedenfalls noch nie welche vermisst. ;)

Ernsthaft, kann man im Bakfiets-Einspurer oder auf einem Bullit neun Bierkisten unterbringen? Rein vom Platz, die waren leer nach einer Party, voll ist rechnerisch bei fünf bis sechs Schluss, da die Nihola-Kiste für 100kg zugelassen ist. Christiania-2-Wheeler darf 25kg weniger zuladen, beim Bullit habe ich nur 180kg gefunden, da gehe ich mal davon aus, dass das mit Fahrer etc. ist - wär dann in meinem Fall nicht weit weg vom Nihola, aber 5 volle Kästen Bier auf der Bullit-Ladefläche? Hört sich nach recht viel an. Beim Nihola kommen dann übrigens die Bremsen schon arg an ihre Grenzen, da traue ich dem Bullit wiederum etwas mehr zu.

Insofern unterscheiden sich offensichtlich aber auch unsere radanzahlspezifischen Korrektur- aka Schönrechnungsfaktoren. ;)


Tim
 
AW: Erfahrungen Lastenrad (3-Rad) für Kindertransport

Ernsthaft, kann man im Bakfiets-Einspurer oder auf einem Bullit neun Bierkisten unterbringen?
Würde sagen eher nein. Ich würde vermuten, daß bei 5, maximal 6 Schluß ist. Kann aber nicht mit Erfahrungswerten dienen, für den Konsum von 9 Kisten Bier bräuchte ich ca. 18 Jahre...
Mineralwasserkästen transportiere ich immer 16 Stück, leer weg und voll zurück, mit dem Pickup ein Klacks:).
 
AW: Erfahrungen Lastenrad (3-Rad) für Kindertransport

Müsste ich mal testen, wie viele Getränkekisten ich auf meinen 160 x 80 cm unterbringe :D. Ich darf auch 300 kg bewegen, dann ist die Reifenzulassung das limitierende Element.
Gestern waren es 5 eintürige Küchenhängeschränke, ein zweitüriger und ein Schrank obendrauf.
 
AW: Erfahrungen Lastenrad (3-Rad) für Kindertransport

Das Problem teile ich mit allen PKW, LKW und selbst Zugführern. Das Zauberwort heißt Kraftschlüssig laden. Vorsichtig und vorausschauend fahren ist dann doppelt sinnvoll. ;)
 
Oben Unten