Erfahrung Babboe E-Serie gesucht/Transport älterer Kinder

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von HelMar79, 10.05.2019.

  1. HelMar79

    HelMar79

    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    ich habe mich schon etwas durch's Forum gewühlt, aber zu der Frage, ob sich hier jemand ein wenig mit der E-Serie von Babboe auskennt, bin ich nicht so richtig fündig geworden.

    Dazu muss ich wohl etwas ausholen. Wir möchten uns ein Lastenrad zulegen und nach der Probefahrt eines 2- und eines 3-rädrigen Rads fiel die Entscheidung auf die 3-rädrige Variante. Testrad war ein Babboe Dog-E. Bei den Kindern kam die Klappe total gut an und da wir auch einen Hund haben, wäre es auch nicht ganz unpraktisch. Aber kein Muss. Der Mitarbeiter dieser Filiale schwört auf dieses Rad und auf meine Nachfrage nach dem Carve, der die Neigungstechnik besitzt, winkte er nur ab und meinte, der wäre ja auch viel teurer.

    Jetzt wollte ich gerne aber doch noch mal den Carve-E austesten. Anderen Händler gleicher Kette angerufen, der meinte die ganze E-Serie von Babboe taugt nichts, viel zu fehleranfällig. Die Speichen wären Mist und nicht ausreichend für die Räder (liest man ja tatsächlich immer wieder), aber auch der Motor wäre schlecht und wenn mal kaputt, dann müsste man das komplette Rad einschicken, da das niemand vor Ort reparieren könnte. Er würde die Räder gar nicht erst verkaufen. Er hat mir zum Carve Mountain geraten. Das Rad verfügt über bessere Speichen und einen Yamaha Mittelmotor. Allerdings liegt es eigentlich preislich auch über dem, was wir uns vorgestellt hatten. Auf der anderen Seite, hab ich so ein bißchen den Spruch im Kopf "wer billig kauft, kauft 2 Mal". Preislich ist es ja außerdem dann auch in der Liga von Butchers, Winther etc., die allesamt höherwertiger sein sollen.

    Als technischer Laie frage ich also, weiß jemand, ob die E-Serie wirklich so schlecht ist?


    Vielleicht mag mir auch jemand berichten, mit welchem Rad er gute Erfahrungen bei dem Transport von 2 älteren Kinden (Grundschulalter) gemacht hat. Beim Butchers liest man z.B., dass die Zielgruppe bei Kindern zwischen 1 und 6 Jahren liegt und in einem Erfahrungsbericht stand, dass es mit 2 Kindern in Winterjacke schon ziemlich kuschelig wird.

    Danke euch im Voraus!
     
  2. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.196
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Ich fahre ein Babboe City-E, aber "hinten" ist es ja ähnlich wie das Babboe E, auch wenn vorn ein Rad fehlt...
    Ich komme damit gut zurecht, ich nutze es seit 4 Jahren dienstlich und als Kinderkutsche.
    Das Mountain hat halt einen Mittelmotor und dadurch mehr Möglichkeiten bzgl. der Schaltung.
    Aber im großen und ganzen ist der Heckmotor völlig ok.
    ...
    Fortsetzung folgt, Kinder kommen vom Spielplatz, Klösse sind im Wasser. :)
     
  3. HelMar79

    HelMar79

    Beiträge:
    3
    Guten Abend lowtech,

    schon einmal vielen Dank für die kurze Übersicht. Ich bin mal gespannt auf mehr :)
    LG
     
  4. Holzweg

    Holzweg

    Beiträge:
    16
    Eine Zeitlang hatte ich ein City E, es fährt und Lenkt, aber ist schon einwenig schwerfällig und nicht sehr agil durch sein hohes Gewicht wodurch man sehr häufig mit unterstützung fährt.
    Bei der zweiten Ausfahrt im Winter Bohrte sich streusplitt durch den Mantel und es gab vorne und hinten einen Platten, aufgrund dessen wurde auf Marathon Plus gewechselt.

    Ich würde dir Raten fahr lieber noch ein Paar andere Lastenradmodelle von anderen Herstellern Probe und wenn es geht such dir einen Händler der dir die auch mal länger ausleiht, bei einer Kurzen Probefahrt kann man nicht viel Eindruck gewinnen von den Fahreigenscahften und dem Handling.

    Ich glaube einfach das die Kiste vom Carve zu klein ist um zwei 6 Jährige zu Transportieren.
     
  5. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.196
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Ja, es fährt etwas schwerfälliger als z.b. das Bakfiets Cargo long.
    Aber das Big E, das ich von meinem Nebenjob kenne fährt auch nicht wesentlich weniger agil als unser Bakfiets Cargo Trike wide.
    Und die E Variante ist schon in Ordnung, allerdings würde ich eine Übergabe Inspektion und eine nach einigen Wochen empfehlen. Dann sollte bei richtiger Speichenspannung ein reissen derselben kein Problem sein.
    Bei den Reifen Stimme ich zu, dass Markenreifen Sinn machen , aber ich glaube Babboe liefert inzwischen auf Schwalbe aus. Oder unser Händler rüstet immer um.
     
  6. HelMar79

    HelMar79

    Beiträge:
    3
    Hallo zusammen,

    danke euch für die Antworten!
    Wir haben jetzt erst einmal den Rat befolgt und sind noch andere Marken Probe gefahren. Können das allerdings nicht hier bei uns machen, sondern müssen immer ein Stück fahren, deswegen ist das mit dem längerfristigen Ausleihen wahrscheinlich eher schwierig.
    • Johnny Loco fand ich eigentlich nicht so schlecht, mein Mann kam damit aber gar nicht zurecht. Ihm war das irgendwie zu wackelig.
    • Vom Butchers hatte ich mir mehr versprochen, aber das man die Neigunstechnik, nicht feststellen kann, hat uns beide gestört. Vorallem bei dem Preis und wenn man bedenkt, dass selbst Babboe das hinbekommt. Ich hatte auch Schwierigkeiten das Teil incl. der Kinder von dem Ständer zu schieben/draufzubekommen. Ich bin da, um ehrlich zu sein, auch der Typ, "das muss mal eben so gehen", als dass ich da groß Körpereinsatz zeigen möchte. Ich denke dabei vorallem auch an die Alltagstauglichkeit. Natürlich ist das möglicherweise nur eine Sache der Übung. Aber wenn es auch leichter geht. Und dann kommt ja noch hinzu, dass man dort alles einzeln hinzubestellen muss (Sitzbank für die Kinder, Regenverdeck...) und da dann eine ordentliche Summe zusammen kommt.
    • Das Nihola kam bei uns von den getesteten Rädern am besten an. Die Verkäuferin nannte es auch "Das Bodenständige" und anscheinend sind wir das auch, denn dieses ließ sich gut fahren, die Kinder hatten ausreichend Platz und Sitzbänke und Verdeck sind schon dabei.
    Jetzt müssen wir noch mal darüber schlafen, denn eigentlich liegt auch das Nihola schon über unserem ursprünglich angedachten preislichen Rahmen.

    Mein Mann hat mit den Kindern noch das Yuba Mundo getestet und wenn man unseren Jüngsten fragt, würde er sich sofort für dieses entscheiden. Ist allerdings leider keine Option ;-)

    Für weitere Erfahrungsberichte und Meinungen bin ich weiterhin offen!

    Danke im Voraus!
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden