Er"fahr"ungsbericht R & M Load 75 rohloff HS

Beiträge
861
Inzwischen habe ich die 1.000 km-Marke überschritten.

Es gab zwei Probleme
die ich in separaten Threads geöffnet habe, weil sie sicherlich auch andere Rohloff-Fahrer interessieren.

Heute brach mir am Gepäckträger das Blech, an dem der eigentliche Nummernschildhalter befestigt wird, ab. Der Bruch geht exakt entlang der Schweißnaht, mit der das Teil am eigentlichen Gepäckträger befestigt wird.

IMG_20210529_134505.jpgIMG_20210529_113251.jpg

Und nein - ich habe nicht daran herumgebogen.

Zum Glück passierte es beim Anfahren. Wenn der komplette Nummernschildhalter bei voller Fahrt ins Hinterrad gerät, würde das richtig Aua machen. So rappelte es etwas und sogar das Kabel des Rücklichts, an dem alles baumelte, ist nicht gerissen.

Wenn ich nicht schon beim Speichenproblem der Lieblingskunde meines Händlers geworden bin, bin ich es spätestens jetzt.

Ansonsten: Es fährt und zwar gut (und schnell) auf den Radwegen des Landkreises. Insgesamt bin ich mit dem Rad zufrieden und finde es daher umso ärgerlicher, dass in dieser Preisklasse solche Probleme auftreten, wie ich sie kennenlernen musste/durfte.

Der Ärger ist auf jeden Fall dann verflogen, wenn ich bei solchem Wetter wie jetzt mit Tempo 35 "cruise" und geniesse.
 
Beiträge
517
Moin

@jgorres hast Du irgendwie so ein Montagsteil oder wirst Du als Problem-Finder bezahlt?
Wenn letzteres, machst Du Deine Arbeit echt gut! ;)

Mein 02.2017 Load macht einfach nur was es soll, es fährt!
Klar, die Gabel ist nicht mehr toll!
Aber die braucht ein LJ ja eigentlich auch nicht wirklich! ;)

Ich habe größten Respekt vor Deiner Gelassenheit!(y)
Bringt ja auch nichts, sich aufzuregen!

Und für Deine Nutzungsanforderungen gibt es auch leider noch keine Alternativen!
Hoffentlich hast Du jetzt alle Probleme gefunden und in Zukunft Ruhe!

Gratuliere zu 4 stellig km obwohl es Dir ja schwer gemacht wurde!
 
Beiträge
412
Ansonsten: Es fährt und zwar gut (und schnell) auf den Radwegen des Landkreises. Insgesamt bin ich mit dem Rad zufrieden und finde es daher umso ärgerlicher, dass in dieser Preisklasse solche Probleme auftreten, wie ich sie kennenlernen musste/durfte.
Ja, schade, dass dir so Kleinigkeiten die Freude trüben.

- ich bin jetzt nach den ersten 350km mit dem load60 noch immer schwer begeistert, denn es fährt sich wirklich gut, und auch bei vollem Systemgewicht - mit Hund, Fotoausrüstung und Gepäck, macht es selbst bei steilen Anstiegen im Gelände und Wald, auch bei schlechtem Untergrund, noch eine gute Figur. Ich hätte nicht gedacht, dass man mit dem Rad so weit gehen kann ( :) ). Für Querfeldein und Waldstrecken ist es das optimale Lastenrad, gerade mit Hund.
Wegen der Speichen habe ich es auch schon psychisch - ich bilde mir immer ein, dass ich Geräusche von den Speichen wahr nehme - sie sind aber auch locker eingespeicht. Der Schlüssel ist schon angekommen, und die Speichen werden bald angegangen und nachgezogen.
Die Schnelligkeit fehlt mir nicht - ich hatte ja auch erst überlegt, ob ich das HS nehme, aber komme mit dem e-Pedelec ausreichend zurecht. Mir eilt es ja nicht, und ich fahre sogar viel im Tour-Modus, oder auch Eco, wenn`s eben ist, auch wenn ich dann etwas langsamer unterwegs bin.
Die Shimano 11 Gang Schaltung schaltet sich erstklassig - da gibt es nichts zu meckern, und sie reicht am Berg aus - den ersten Gang brauchte ich aber schon öfters. Bei hohen Geschwindigkeiten lässt der Spaß nach - da fehlen noch Gänge. Aber das ist nur bergab bei Geschwindigkeiten über 40 km/h. Da ist bei deinem HS die Wahl einer Rohloff sicherlich von Vorteil.
Das Nyon-Display ist klasse, und einfach zu bedienen. Das Routing könnte noch besser funktionieren - da hoffe ich auf ein update. Wenn ich unterwegs bin, und eine Route eingebe, hat das Navi bislang den Anschluss an die Route versagt - mal sehen, ob ich das noch gebacken kriege - ansonsten Alles tippitoppi!
Die GX-Bereifung ist auch gut passend zum Einsatzzweck, bin nur gespannt, wie lange die Bereifung hält.
Die Federung arbeitet gut, ganz genau eingestellt ist sie bei mir aber noch nicht. Den Reifendruck habe ich reduziert, und fahre bei vollem Systemgewicht jetzt 3,2Bar und 2,8 Bar. - läuft auf Asphalt etwas rauer und leicht singend, im Gelände aber wesentlich besser, und auch der Vorderreifen schmiert nicht so leicht weg.

Dann wollen wir mal hoffen, dass die Defekte bei deinem Rad nun vorbei sind, und du das Rad einfach nur genießen kannst ...

lg ...
 

LZ_

Beiträge
292
Entfaltung Touring 2,16 - 9,03 Meter
Entfaltung Rohloff 1,65 - 8,79Meter

Ich denke 9 Meter sind schon ordentlich, mehr braucht man eigentlich nicht und wenn sind das Bahnradübersetzungen für Weltrekordversuche ;-) Bei einer Kadenz von 90 sind das knapp 50 kM/h.....

Es lässt sich beim Touring mit der Kettenschaltung die gewünschte Bandbreite sehr leicht mit einer anderen Kassette ändern, 52 Zähne sind möglich in Richtung Berggang. Kleiner als 11 Zähne geht ohnehin nicht!
Mit einem kleineren Kettenblatt vorne gewinnt man Berggänge, aber die Highspeedfreaks / Langsamtreter werden damit keine Freude haben.

Das Ändern der Primärübersetzung beim Riemen ist unendlich komplizierter und kostenenintensiver.

Aktuell habe ich mit 36 / 11-32 mein Auslangen beim Load gefunden.

 
Beiträge
3.866
Kleiner als 11 geht schon, allerdings nicht mit Shimano HG Freilauf. Verschleißen allerdings auch noch schneller die kleinen Ritzel und die Kassetten sind gut teuer.

Ich fahre am Bullitt 42er Blatt mit 36-11 10fach Kassette. Damit geht 40km/h ganz gut
 
Beiträge
178
Zudem ist das Hs Touring auch länger Übersetzt. 45kmh ca 80 Kadenz und 65kmh mit maximal Kadenz im höchsten Gang.
 
Beiträge
861
Moin

@jgorres hast Du irgendwie so ein Montagsteil oder wirst Du als Problem-Finder bezahlt?
Wenn letzteres, machst Du Deine Arbeit echt gut! ;)
Ich arbeite ehrenamtlich als unbezahlter Problemfinder.

Mein 02.2017 Load macht einfach nur was es soll, es fährt!
Klar, die Gabel ist nicht mehr toll!
Aber die braucht ein LJ ja eigentlich auch nicht wirklich! ;)
Ich hätte ursprünglich eher einer Packster 80 HS anvisiert (was es ja nun als HS nicht mehr gibt) und bin damit gezwungenermaßen beim Load HS gelandet. Die Radwege sind hier schon in Ordnung, aber Federung ist schon eine feine Sache.

Ich habe größten Respekt vor Deiner Gelassenheit!(y)
Bringt ja auch nichts, sich aufzuregen!
Ehrlich gesagt träume ich manchmal schon von texanischer Waffengesetzgebung. ;)
 
Beiträge
861
Zum Thema Kadenz: Ich mag einen 75er "Schlag". Mit der Rohloff liege ich im höchsten Gang bei einer Kadenz von 80 bei Tempo 45 km/h, die ich inzwischen mit etwas mehr Druck auf den Pedalen auch mal 5 km durchhalte.

Für mich ist die Rohloff mit der maximalen Entfaltung von 8,80 m fast ideal.

Ansonsten halt mit 75er Kadenz gut 40 oder langsamer, je nach Gegenwind, da wir hier ja keine nennenswerten Berge haben.
 
Beiträge
204
Das Ändern der Primärübersetzung beim Riemen ist unendlich komplizierter und kostenenintensiver.

Aktuell habe ich mit 36 / 11-32 mein Auslangen beim Load gefunden.
Gut wenn Rohloff+Riemen von vornherein perfekt passen ;)

Bei 11-32/36 kommst Du auf 2,49 bis 7,25m - das ist schon deutlich weniger Spannweite als bei der Rohloff.
 

LZ_

Beiträge
292
11-34 wäre mein Wunsch gewesen.... die dürften aber im Seuzkanal festliegen ;-) auf Experimente ala AliExpress habe ich wenig Lust.
Schneller habe ich nicht vor zu gondeln, verwende das Load hauptsächlich für sperrige Transporte und Arbeitseinsätze am Trail.
Rohloff hätte schon was, aber ich bin der Kette treu, und die E14 würde mich am Privatrad kirre machen.
Eine vernünftige und haltbarere Gabel vorausgesetzt würde ich den Umbau auf Rohloff durchaus was abgewinnen ;-)
 
Beiträge
400
Ich auch. Beim 2014er-Load ...
Und ich auch :) bei meinem uralt S-Ped mit 24v Panasonic Motor, ist schon ne Weile her. das Nummernschild lag dann irgendwo auf meiner 30km Pendelstrecke. Versicherung hat aber anstandslos ein neues geschickt und der Mensch in der Werkstatt sehr pragmatisch den neuen Halter mit einer Schutzblechklemme abgestützt, dann war Ruhe. Das Problem ist ja, dass die Schilder schwingen.
 
Beiträge
861
Dann muss man es eben so konstruieren, dass es hält, oder?
Verlangst du da nicht etwas zu viel?

Ich habe meine Erwartungen einfach heruntergefahren,damit ich nicht enttäuscht werde.

Erinnert mich morgen daran, dass ich meinen Händler danach frage, wie der Status meiner Reklamation von vor einer Woche ist.
 
Beiträge
861
Und das hier wolltest du doch auch noch reklamieren:
@henkderbob: Ja, ich weiß.

Bis dahin noch die Schilderung folgender Probleme:
  • Beim Treten ist ein schleifendes Geräusch aus dem Bereich des Motors zu hören.
  • Das vordere Schutzblech meldet mit Klappern, wenn der Untergrund uneben ist. Ich finde aber keine lockeren Befestigungsteile - hat jemand eine Idee, wie das abzustellen ist?
  • Beim Anhalten wurde nicht in den Anfahrgang gewechselt, der eingelegte Gang blieb. Der einprogrammierte (6.) Gang wurde im Menü angezeigt . Beim früheren Auto-Downshift-Problem war die Programmierung auf den 1. Gang geändert. Das war jetzt nicht so.
    Nach ein paar Stunden, in denen diesen Problem bestand, funktioniert es nun wieder wie es soll.
  • Beim Schalten in die Gänge 11 und 12 "hakelt" es immer wieder mal, vereinzelt "rutschte" ich beim Gangwechsel etwa 90° "durch".
Diese Woche soll wegen des abgebrochenen Nummernschildhalters ein neuer Gepäckträger beim Händler eintreffen, dann können diese Punkte auch noch gelöst werden.
 
Oben Unten