Entscheidungshilfe

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von Vivaldi, 13.10.2018.

  1. Vivaldi

    Vivaldi

    Beiträge:
    15
    Ich bräuchte bitte Euren Rat:

    Ich bin aktuell noch Studentin und wohne in München. Ein Auto ist finanziell nicht drin und ich finde in München auch nicht unbedingt nötig. Deswegen will ich mir ein Lastenfahrrad kaufen.
    Die Frage ist nur welches? Das überfordert mich etwas.

    Kinder habe ich keine, allerdings fahren ab und zu meine Babysitterkinder mit.

    Außerdem sollte es unbedingt ein 3 Rad sein und mit Motor. Ich hab leider schon 3 Leistenbrüche und da fällt mir an manchen Tagen das Treten doch schwer. Bei einem Dreirad mit Motor ist es für mich da wirklich leichter.

    -Ein Nihola bin ich bis jetzt schon mal Probe gefahren. Das war super.
    -Von Babboe hab ich schon einiges schlechtes gehört.
    -Es gibt aber ja auch noch Fahrräder mit Neigetechnik. In einem Laden hat man mir allerdings gesagt, dass die viel Übung und Erfahrung brauchen. Stimmt das so?

    Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe!
     
  2. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    394
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Hallo @ Vivaldi

    Wenn es unbedingt ein Dreirad sein soll und Du eine gute und sichere als auch witterungssichere Unterstellmöglichkeit hast, dann würde ich Dir das Chike sehr empfehlen.

    Ist nicht gerade billig, aber mit der Lastenradförderung evtl. eine Option. Jedenfalls ist meine Meinung : wer spart, der zahlt zweimal.

    Mit einer halben Lösung ist man nur kurz irgendwie zufrieden und wenn man ein paar Scheine mehr in die Hand nimmt, dann hat man länger etwas davon und erfreut sich auch ständig an einem Rad, welches unkompliziert ist und einfach Spass macht.

    Mir hat bei zahlreichen Testfahrten auf versch. Radmessen bei den 3 Rädern das Chike am Besten gefallen. Es ist auch nicht nur auf den Kindertransport begrenzt, sondern auch variabel einsetzbar.

    Hier mal schnell ein link.

    http://chike.de

    Viele Grüße vom Cargomaniac
     
    Vivaldi gefällt das.
  3. Vivaldi

    Vivaldi

    Beiträge:
    15
    Ja es würde immer in der Garage stehen. Es wäre somit keiner Witterung ausgesetzt.
     
  4. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    394
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Dann kommt es evtl. noch darauf an, ob Du mit dem Teil sehr gemächlich oder auch mal sportlich unterwegs sein willst.

    Chike wäre wenn man will auch sportlich und super agil zu fahren und nicht wie eine Bohrinsel wie z.B. Baboe

    Macht irre Spass. Wäre mein Favorit, wenn ich auf 3 Räder stehen würde.

    Aber meine Anforderungen sind ja eher speziell. Wenn es nur um Kindertransport gehen würde, dann gäbe es natürlich noch andere Möglichkeiten. Bzgl. Spass ist aber das Chike ganz vorne
     
  5. Vivaldi

    Vivaldi

    Beiträge:
    15
    Also der Kindertransport ist bei mir wirklich nur zweitrangig. In erster Linie werd ich alleine fahren. Bzw mit Einkäufen oder mal die Katzen zum Tierarzt bringen.

    Ich fahr krankheitsbedingt auch jetzt mit meinem normalen Fahrrad eher langsamer
     
  6. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    596
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Wenn du Leistenbrüche hattest und krankheitsbedingt langsam fährst solltest du auf Fahrkomfort....gute Federung/Dämpfung achten. Das Chile mag sich sportlich fahren, wegen der kleinen Räder geht es dabei jedoch eher ruppig als komfortabel zu !

    :) Helmut
     
  7. Vivaldi

    Vivaldi

    Beiträge:
    15
    Hallo Helmut, Danke für die Info. Welches könntest Du denn empfehlen?
     
  8. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    394
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Hallo Vivaldi,

    mach Dir einfach Deine eigene Meinung. Du siehst, wenn Du Dir das Video (siehe link) genau anschaust, dass das Rad sehr gut und weich gefedert ist. Schau Dir einfach bei Youtube das Video oder die Videos an und gehe auf eine Geschwindigkeit der Abspielung von 0,5

    Dann siehst Du die Federelemente und die Neigetechnik sehr gut beim Arbeiten.

    Leistenbrüche sind nicht angenehm, werden aber in der Regel wieder. Und du willst doch auch nach der Genesung ein Rad haben, mit dem Du lange Zeit Spass und ein treues Arbeitstier hast.

    Egal wieviele Tips Du bekommst, es liegt eh nur an Dir, Dich zu entscheiden. Wichtig ist eben der Test.
    Wir im Forum können Dich nur mit unseren eigenen Erfahrungen versorgen.

    Du musst Dich letztendlich dann damit wohl fühlen.


    L.G. Cargomaniac
     
  9. Vivaldi

    Vivaldi

    Beiträge:
    15
    Das stimmt. Ich danke Euch für Eure Erfahrungen und werde dann demnächst ein paar Probefahrten machen
     
  10. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    596
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Empfehlen kann ich dir keines. Mir fällt nur immer wieder auf wie groß der Unterschied beim "komfort" ziwschen 28, und 26 Zoll Rädern mit gleich großen Reifen ist. Da das Chike noch kleinere Räder hat, läuft es folglich "noch unkomfortabeler"...... und wenn man schon Probleme hat, sollte man es gründlich daraufhin testen.

    :) Helmut
     
    Vivaldi gefällt das.
  11. Vivaldi

    Vivaldi

    Beiträge:
    15
    Ich konnte jetzt einige Räder probefahren.
    Ein Händler hat mir ein Triobike Boxter E für 5000€ angeboten, da es sein Ausstellungsstück ist.
    Leider finde ich kaum etwas zu dem Fahrrad.
    Wisst Ihr vielleicht wie das Qualitativ zu bewerten ist?
    Danke!
     
  12. Parzival02

    Parzival02

    Beiträge:
    228
    Lastenrad:
    Urban arrow 2015
    Hey, ich weiß ja nicht genau was alles dabei ist aber das klingt jetzt nicht nach einem super Schnäppchen?
    Hat er auch gesagt was Listenpreis für das Fahrrad ist?
    Was für Einkäufe willst du den Transportieren?
    Ich weiß du hast gemeint du möchtest auf jeden Fall ein Dreirad, aber würde nicht evt. so etwas wie das Urban Arrow Shorty nicht auch reichen? Da wärste dann je nach Konfiguration bei um die 4000€
     
  13. cargomaniac

    cargomaniac

    Beiträge:
    394
    Lastenrad:
    Tern Cargo Node, Bikes At Work-Radanhänger + BOB-Trailer, kein Auto
    Liebe @ Vivaldi,

    schau Dir doch mal den Boxter E von Triobike bei einem Youtube - Video an. So ein schwerfälliges und stocksteifes Ding. Das macht doch keinen Spass. Erst wenn das Rad sinnvoll ist und auch Spass macht, dann wird es auch viel benutzt.

    Wenn Du damit nicht ständig Kinder umherfahren musst, dann reicht auch ein agileres und weniger schwerfälliges Rad vollkommen aus.

    Kannst Du dem Forum bitte nochmal genau mitteilen, was Du explizit mit dem Rad vor hast?

    Dann können wir uns genauere Gedanken machen, was auch Gutes und Sinnvolles für Dich zutreffen könnte. Und wenn es ganz eng wird, dann kann ich Dich ja mal zu einem Radhändler des Vertrauens begleiten.

    Bin ja auch aus München und sowas is keine große Sache.

    L.,G. Cargomaniac
     
  14. Vivaldi

    Vivaldi

    Beiträge:
    15
    Leistenpreis bei dem Trio liegt bei 6500€.
    Ich wohne in München und möchte für die täglichen Fahrten in die Arbeit, aber auch für Einkäufe, Tierarztbesuche etc. kein Auto, sondern lieber ein Rad nutzen.
    Krankheitsbedingt muss es ein Dreirad mit Motor sein.
    Von Babboe rät mir jeder ab.
    Christiania und Bakfiets machen mir überhaupt keinen Spaß, da man extrem durchgerüttelt wird. Nihola ist ok, aber gibts hier leider nur in einem Laden und da ist der Service nur so lala.
    Ich glaub ich muss das Thema dann wirklich aufgeben. :(
    Da ich Studentin bin ist mein Budget auch beschränkt. Also die 5000€ bzw dann 4000€ mit Förderung sind mein absolutes Maximum.
     
  15. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.082
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Dann nimm doch das Nihola wenn dir das Fahren damit Spaß gemacht hat. Den Service wirst du hoffentlich kaum brauchen, das sollte dich nicht von dem Rad abhalten.
     
  16. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.082
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    PS: habe gerade mal auf der Webseite von Triobike nachgeschaut, das Boxter E mit Mittelmotor und Shimano Nexus 8 geht bei 4600 plus Zubehör los, und die Variante mit Riemen und Enviolo/Nuvinci bei 5300. Da muss schon ganz schön viel Zubehör noch dabei sein um auf 6500 zu kommen, so toll erscheint mir das Angebot für 5000 nicht. Nur mal zum Vergleich, das Butchers&Bicycles mit Motor und Kettenschaltung und Neigetechnik ist neu für 5099 zu haben.
     
  17. Vivaldi

    Vivaldi

    Beiträge:
    15
    Er meinte das sei das „alte“ Modell mit dem alten Motor und das sei teurer. Dabei sind zwei Bänke, Regendach und das bessere Licht
     
  18. kille

    kille

    Beiträge:
    150
    Ort:
    Stuttgart
    Lastenrad:
    Bullit steps
    Ich würde dir raten, ein Chike und ein Bubi (butchers & bicycles) zu testen. Ist ein schönes Fahrgefühl, aber für Neulinge auch anfangs trotzdem kippelig. Ich denke mit dem Bubi hättest du am meisten alltagstauglichkeit. In die Kiste kriegst du viel Einkäufe und kannst auch mal was sperriges draufspannen. Und ab und zu ein Kind ist okay.
    Beim Chike hast du ne perfekte Kinderbox, die aber nicht für alle Transporte toll ist. Und bei der Platformvariante des Chike brauchst du ne Sonderlösung um Kids mitzunehmen.

    Wenn du eh lieber gemütlich zuckelst als auch mal flott um die Ecke zu fahren, ist das angesprochene Urban Arrow bestimmt auch super.

    Fahre so viele Räder, wie möglich! :) Und entscheide dich fürs beste, nicht fürs beste Schnäppchen. Die paar hundert Euro mehr vergisst du schnell, wenn alles passt. Das was nicht passt, daran wirst du oft genug beim Fahren dran erinnert.
     
  19. Vivaldi

    Vivaldi

    Beiträge:
    15
    Danke, das Bubi ist mir einfach zu teuer. Ich brauch die Sitzbänke und das Regendach und bin dann bei 1000€ mehr wie zb beim Nihola. DasGeld ist einfach nicht da.
    Chike passt für mich einfach nicht, da ich eben ab und zu Kinder drin hab und die restliche Zeit eine Box für Lasten brauche.
    Für mich wird’s jetzt wohl erstmal kein Lastenfahrrad. So wie ich es brauche und mir leisten kann ist einfach keins da.
    Trotzdem Danke für Eure Hilfe! ☺️
     
  20. lowtech

    lowtech

    Beiträge:
    1.102
    Lastenrad:
    Babboe CityE, Bakfiets Cargobike long m. VR Motor, Cargo Trike Wide
    Wenn Dir die üblichen Drehschemellenker zu rumpelig sind, ist vielleicht das Winther Kangaroo luxe eine Überlegung wert - Soweit ich weiß, ist das auch im Preislimit. Es ist gefedert.
    Und ich würde nicht davor zurück scheuen, ein für Dich geeignetes Rad auch ohne Motor zu erwerben und dann nachrüsten zu lassen - das kann u. U. deutlich preiswerter sein.
    Und im Grundsatz spricht auch nichts gegen Babboe, ich denke aber, dass die nichts im Sortiment haben, daß zu Deinen Anforderungen passt - Ausser vielleicht dem Carver, aber ich weiß nicht ob das nur Neigetechnik oder auch eine Federung hat.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden