eBullitt Alfine 11 Gates oder XT

Beiträge
183
Hallo zusammen!

Nach dem Packster Desaster rechne ich nicht damit, dass ich das Rad wieder sehen werde. Ich bin eigentlich ein klarer Verfechter der XT, allerdings könnte ich kurzfristig ein eBullitt Steps 6100 mit der Alfine bekommen. Daher folgende Fragen:

Nach meinem Verständnis müsste der Übersetzungsbereich beider Schaltungen nahezu identisch sein (um die 410-420%, wenn man nicht an den Ritzelpaketen spielt), oder?

Wo ist die Belastungsgrenze der Alfine? Ich habe jetzt gelesen, dass die Motoren da teilweise runtergeregelt sind, weil die Nabe nur - glaube 50nm - aufnehmen kann. Wenn ich dann zusätzlich noch trete, hält die das aus? Ich kriege auf meinem Rennrad teilweise kurz deutlich über 1000 Watt und auch mal länger über 400 Watt Dauerleistung. Keine Ahnung, was das an Drehmoment ist und ich werde das sicherlich auch nicht zwingend auf dem Bullitt treten, nur möchte ich die Nabe halt nicht schrotten.

Grüße

Michael
 
Beiträge
652
Hallo zusammen!

Nach dem Packster Desaster rechne ich nicht damit, dass ich das Rad wieder sehen werde. Ich bin eigentlich ein klarer Verfechter der XT, allerdings könnte ich kurzfristig ein eBullitt Steps 6100 mit der Alfine bekommen. Daher folgende Fragen:

Nach meinem Verständnis müsste der Übersetzungsbereich beider Schaltungen nahezu identisch sein (um die 410-420%, wenn man nicht an den Ritzelpaketen spielt), oder?

Wo ist die Belastungsgrenze der Alfine? Ich habe jetzt gelesen, dass die Motoren da teilweise runtergeregelt sind, weil die Nabe nur - glaube 50nm - aufnehmen kann. Wenn ich dann zusätzlich noch trete, hält die das aus? Ich kriege auf meinem Rennrad teilweise kurz deutlich über 1000 Watt und auch mal länger über 400 Watt Dauerleistung. Keine Ahnung, was das an Drehmoment ist und ich werde das sicherlich auch nicht zwingend auf dem Bullitt treten, nur möchte ich die Nabe halt nicht schrotten.

Grüße

Michael
Hattest du beim Packster die Schaltung oder die Enviolo?
Also ne Nabenschaltung, die am Bullitt mehr Nm abnehmen kann, ist die Nexus 5e. Aber die hat halt auch so ein paar Knackpunkte. Ich find sie aber für ne Nabenschaltung ganz gut und robuster als die Alfine.

Persönlich bin ich ja eher der Kettenschaltungsfan bzw. wieder geworden. Aber ich fahre ja auch ne Enviolo .... die mein Leben jetzt auch nicht zerstört und am Long John durchaus ihre Daseinsberechtigung hat. Für den Spaß gibt's ja Rennräder etc.

Am Bullitt würde ich, wenn ich wählen könnte und der hauptsächliche Fahrer wäre, die XT nehmen. Bei dir hört sich das auch danach an ...

Manchmal und für den Haussegen sind aber Kompromisse ganz gut, weshalb ich eben leider kein Bullitt fahre ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
443
Moin,

zur Alfine 11 mit dem Steps kann ich nicht viel sagen (nur Probefahrt). Ausser, dass es sie im E Bullitt nur als DI2 gibt. Da das System verdongelt ist, reduziert die Motorsteuerung das Drehmoment beim Schalten.

Die mechanisch geschaltete fahre ich seit einem Jahr im Bio Bullitt. Mit der bin ich sehr zufrieden. Habe sie beim Zusammenbau einmal eingestellt und seitdem nicht mehr angefasst (ausser zum Schalten ;)).

Die Grundsatzdiskussion Ketten- vs. Nabenschaltung werde ich nicht wieder aufwärmen. Ich denke du kennst die Vor- und Nachteile beider Systeme eh. Wenn du aber zu Kette tendierst und dich damit wohler fühlst, dann würde ich danach suchen...
 
Beiträge
61
Nach meinem Verständnis müsste der Übersetzungsbereich beider Schaltungen nahezu identisch sein (um die 410-420%, wenn man nicht an den Ritzelpaketen spielt), oder?

Die folgende Tabelle hatte ich mir mal zusammengebastelt, als ich mein Bio-Bullitt zusammengestellt habe. Gegenübergestellt hatte ich die XT am Steps 6100 meiner Frau (später haben wir die gegen die 5-Gang-Nexus getauscht), 1. und 2. Spalte sind Zähneanzahl:

1633699536099.png

Bzgl. der Alfine 39/21-Zähne-Ketten-Kombi ist das Übersetzungsverhältnis also praktisch identisch. Beim Gates kenne ich die Grundübersetzung nicht. Kannst'e Dir aber natürlich mithilfe der obigen Tabelle ausrechnen.

Gruß Mark
 
Beiträge
183
Danke für die schnellen Antworten. Beim Packster hab ich die manuelle XT aus dem Performance Package.

Hätte ich die Wahl zwischen XT und Alfine beim ebullitt, würde ich sofort die XT nehmen. Wir haben ja bereits ein Steps 6100 mit der XT.
Nur wäre halt die Alfine vorrätig, während ich bei XT wieder neu mit Lieferzeit bestellen müsste. Auch weiß ich nicht, ob die Förderung dann problemlos übertragbar ist...
 
Beiträge
958
Die elfer Alfine ist ungünstig lang übersetzt (der Vergleich oben zeigt das sehr schön: wer fährt schon ein 44er Kettenblatt am Lastenrad?!). Die Achter ist da etwas besser, weil ihr einfach nur die drei oberen Gänge fehlen -- die sind eh übrig.

Wir haben die elfer mechanisch und mir war sie zu lang. Wir fahren daher mittlerweile 39/23 primär. Die Schaltung klingt Neumann grauslig. Ja, ich denke, auf Dauer treten wir sie damit kaputt. Andererseits kostet sie auch nur 300€ und kann komplett zerlegt und aufbereitet werden, also so what?! Wartungsarmut und so ist ein Traum. Gelegentlicher Ölwechsel, das war's. Wir haben letztens mal die Kette gewechselt, die alte war irgendwo bei 5% Dehnung oder so. Das läuft einfach.

Würde ich sie wieder nehmen? Schwierig. Vermutlich eher die achter. Aber wenn es jetzt akut um den Ersatz eines Packster geht und die elfer verfügbar ist: Schlag zu.

t.
 
Beiträge
958
Die elfer Alfine ist ungünstig lang übersetzt (der Vergleich oben zeigt das sehr schön: wer fährt schon ein 44er Kettenblatt am Lastenrad?!). Die Achter ist da etwas besser, weil ihr einfach nur die drei oberen Gänge fehlen -- die sind eh übrig.

Wir haben die elfer mechanisch und mir war sie zu lang. Wir fahren daher mittlerweile 39/23 primär. Die Schaltung klingt Neumann grauslig. Ja, ich denke, auf Dauer treten wir sie damit kaputt. Andererseits kostet sie auch nur 300€ und kann komplett zerlegt und aufbereitet werden, also so what?! Wartungsarmut und so ist ein Traum. Gelegentlicher Ölwechsel, das war's. Wir haben letztens mal die Kette gewechselt, die alte war irgendwo bei 5% Dehnung oder so. Das läuft einfach.

Würde ich sie wieder nehmen? Schwierig. Vermutlich eher die achter. Aber wenn es jetzt akut um den Ersatz eines Packster geht und die elfer verfügbar ist: Schlag zu.

t.
Achso, noch als Ergänzung zur Einordnung: wir fahren ohne Motor.

t.
 
Beiträge
61
Die elfer Alfine ist ungünstig lang übersetzt (der Vergleich oben zeigt das sehr schön: wer fährt schon ein 44er Kettenblatt am Lastenrad?!). Die Achter ist da etwas besser, weil ihr einfach nur die drei oberen Gänge fehlen -- die sind eh übrig.
Das 44er ist das Standard Steps 6100 Kettenblatt. Hinten war XT und ein 40-11er Kranz. So geht’s ja auch aus der Tabelle hervor, oder meintest Du was anderes?
 
Beiträge
958
Das 44er ist das Standard Steps 6100 Kettenblatt. Hinten war XT und ein 40-11er Kranz. So geht’s ja auch aus der Tabelle hervor, oder meintest Du was anderes?
Nö, ich meinte schon deine echt hilfreiche Tabelle, nach der Kettenschaltung und Alfine elf (fast) identisch übersetzt sind. Ich hatte nur bei meinen Erläuterungen weder im Hinterkopf, dass das Standard so ist, noch, dass offenbar viele Motoristen ;-) das so wollen. Demnach würde die Alfine ja überhaupt nicht mehr zu lang sein und mein größtes Argument dagegen entfiele.

t.
 
Beiträge
183
Dann fahr ich das morgen mal Probe und warte dann auf eine Aussage vom R&M Händler und der Förderstelle...
 
Beiträge
83
Guten Abend liebe Cargobike Freunde.

Ich bin frisch neu angemeldet hier im Forum. Ich lese schon seit einem guten Jahr immer mal wieder mit. Da wir seit langen mit dem Gedanken spielen ein Lastenrad zu kaufen. Sind auch schon Probegefahren und haben uns für ein Bullit entschieden ( soll später mit Bafang aufgerüstet werden).

Wir leben in Niedersachsen, also Berge gibt es nicht so sehr viele (na gut der Harz vllt). Ich lese wie gesagt schon seit geraumr Zeit mit und weiß z.B was ein Bafang ist :)
Was ich nicht weiß bzw. womit ich mich nicht so auskenne sind Schaltungen und dem dazugehörigem Vokabular. Da verstehe ich nur Bahnhof.

Es gibt soweit wie ich das sehen kann bei Bullit auf der Homepage die Alfine, Alfine Gates, Nexus, Deore, XT und SRAM NX Eagle Schaltungen. Welche davon würdet ihr mir empfehlen oder abraten.

Vielen Dank schonmal
 
Beiträge
3.501
Hallo @leffots willkommen im Forum :)

Gates = Riemenantrieb -> keine Kettenfett verschmierten Waden und Hosenbeine mehr, funktioniert nur mit Nabenschaltungen
Allfine & Nexus = Nabenschaltungen von Shimano -> können auch im Stand geschaltet werden
Deore, XT SRAM NX... = Kettenschaltungen
 
Beiträge
83
Ahhhhhh, danke das hilft mir schonmal weiter.

Vielen Dank Holzwurm. Sag Mal bist du auch im Pedelec Forum unterwegs ? Ich glaube da habe ich den ein oder anderen Beitrag von dir gelesen.

Das Bild hat einen Wiedererkennungswert :)

Dann muss ich mir jetzt nur noch überlegen was wir für eine Schaltung haben wollen. Wir überlegen in absehbarer Zeit einen VR Antrieb zu installieren.
 
Beiträge
54
Hi Zusammen, also ich fahre seit Mitte Juni meine Alfine 11 mit der Di2, Kette und dem kleinerem e6100. Ich habe mittlerweile ca 1700km runter, fahre jeden Tag bei Wind und Wetter, und beklimme täglich die Nürnberger Burg einmal hoch, und runter.
Bis dato nicht einen Muks. klar muss man beim Schaltvorgang vom "Gas", aber das macht ihr beim Auto ja auch nicht anders, die Schaltung ist Butterweich.
Ich habe vor ca 300 km über die App die nM von 50 auf 60 gestellt, und die Schaltgeschwindigkeit hab ich ein wenig hochgedreht. Muss echt sagen, mega!
Klar ist ein EP8 mit XT "geiler" aber für den schmaleren Taler und vor allem bei der aktuelln Verfügbarkeit, hab ich mich breitschlagen lassen, trotzdem fast 3 Monate gewartet und habe es bis dato noch nicht bereut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten