Douze cycle

Falls jemand noch Interessen an einem leichten, mit der Umlenkrolle funktionierenden 1x12 Antrieb mit breiter Übersetzung hat, kann ich Shimano XT/XTR mit eThirteennur empfehlen. Habe mich ein Jahr lang mit der SRAM GX rum geärgert und bereue es jetzt bitter, den Wechsel nicht früher vollzogen zu haben.
 

Anhänge

Die Radelbande - auch hier im Forum vertreten - war auch bei Douze auf der Eurobike:

Am interessantesten für mich ist die Erkenntnis, dass das neue Canopy auch auf die alten Modelle passen soll. Für die Saison 2020 wird dann wohl ein neues Softbag und ein neues Canopy bei uns fällig, sofern die denn lieferbar sein sollten.
 
Wenngleich ja immer mal wider Kritik an den Schutzblechen laut wird: weiß jemand, wer die Teile liefert? Immerhin sind sie nicht aus Plaste und machen einen durchaus haltbaren Eindruck. Ggf. kann ich für ein Zweitprojekt demnächst einen Satz gebrauchen. Any ideas?

Grüße, M.
 
Hi, ich hab einen Douze G4 und ne kleine Warnung an alle Besitzer.

Die Gurte sind leider etwas abenteuerlich mit der Bodenplatte verschraubt. Ich bin jetzt 1 Jahr mit Kids und dem Douze unterwegs und hatte irgendwann plötzlich mit einem leichten Ziehen den Gurt von der Platte gelöst. Zum Glück ist das nicht während der Fahrt passiert, als die Kinder drin saßen.

Das Problem ist, dass der Gurt mit einer Schraube und sehr kleiner Unterlegscheibe mit der Platte verschraubt ist. Nach und nach reist die Schreibe dann den Gurt kaputt. Ist auf beiden Seiten passiert.

Ich habe es jetzt mit einer sehr breiten Unterlegscheibe gelöst. Noch besser wäre eine Schraube mit einem Ring dran gewesen, dann hätte ich daran den Gurt festgenäht. Hab aber keine passende Schraube im Baumarkt gefunden.

Ansonsten ist das Rad Bombe. Und es gibt meiner Meinung nach auch kein vergleichbares mit einer Box, die wirklich die Kinder bis Schulterhöhe schützt. Außer vllt. das Urban Arrow, was ich aber wirklich extrem hässlich finde (Rohre dick wie bei einem Klo).

Aber das mit dem Gurt: Mann Mann, die kommen schon auf komische Ideen.
 
Hej Forumer,

ich bin auf ein Douze umgestiegen. Um wieder einigermaßen ein Lastenrad nutzen zu können, musste ich aus gesundheitlichen Gründen vom E- Harry auf ein Douze Cargo umsteigen. Die Teilbarkeit des Rahmens ist mittlerweile eine Grundvoraussetzung für mich geworden.

Das Traveller hat folgende Ausstattung:

-Traveller Heckrahmen mit vorne einer 80er Ladefläche mit Holzplatte und unterem Rahmen- Rohr
-Brose Motor mit Enviolo Nabenschaltung
-Kette und 160er Scheibenbremse
und schwarz

Erste Änderungen: 50cm Sattelstütze, Crazy Bob anstatt Original Bereifung und hinten ein anderes Schutzblech, da das original Blech vom Durchmesser knapp nicht passt. Ach ja, meine alte North- Face Tasche ist auch wieder im Einsatz.

IMG_0089.JPG

Grüße
derbonsai
 
Wenngleich ja immer mal wider Kritik an den Schutzblechen laut wird: weiß jemand, wer die Teile liefert? Immerhin sind sie nicht aus Plaste und machen einen durchaus haltbaren Eindruck. Ggf. kann ich für ein Zweitprojekt demnächst einen Satz gebrauchen. Any ideas?

Grüße, M.
Hej SonnenCargo,
da ich ja das hintere Schutzblech demontiert habe, konnte ich gerade mal nachsehen, allerdings hat der Hersteller sich nicht verewigt...
Getauscht habe ich übrigens, da der montierte Big Ben einen zu großen Durchmesser fürs original Blech hat...

Gruß
derbonsai
 
Standardbereifung ist übrigens vom Marathon auf den Big Apple 2" umgestellt worden, zum aktuellen Modellwechsel. Ich kenne mich kaum aus - aber das könnte ein bisschen komfortabler sein, oder?
Komfort ist ja bekanntlich immer individuell, ich fand die Unterschied nicht so gewaltig, bin den Marathon aber auch nur ein paar km gefahren. Der war als Erstausttatung bei mir drauf (ich habe das 2019er Modell).

Da ich den Big Ben aber noch ne Zeitlang aufm E-harry gefahren bin und den super finde, habe ich einfach gewechselt. Ich hatte bei der Bestellung des Douze ein bisschen die Hoffnung, dass Douze passende Bleche für fette Reifen gehabt hätte, da Sie dann ja tasächlich ab Modellwechsel 2020 fürs Messenger und beim G4 ja schon länger mit Big Apple ausliefern. Stört mich letztlich aber nicht, irgendwann finde ich schon ein schickes Blech und dann wird getauscht :)
Gruß
derbonsai
 
Hej Forumer,

ich bin auf ein Douze umgestiegen. Um wieder einigermaßen ein Lastenrad nutzen zu können, musste ich aus gesundheitlichen Gründen vom E- Harry auf ein Douze Cargo umsteigen. Die Teilbarkeit des Rahmens ist mittlerweile eine Grundvoraussetzung für mich geworden.

Das Traveller hat folgende Ausstattung:

-Traveller Heckrahmen mit vorne einer 80er Ladefläche mit Holzplatte und unterem Rahmen- Rohr
-Brose Motor mit Enviolo Nabenschaltung
-Kette und 160er Scheibenbremse
und schwarz

Erste Änderungen: 50cm Sattelstütze, Crazy Bob anstatt Original Bereifung und hinten ein anderes Schutzblech, da das original Blech vom Durchmesser knapp nicht passt. Ach ja, meine alte North- Face Tasche ist auch wieder im Einsatz.

Anhang anzeigen 8539

Grüße
derbonsai
Darf man fragen welche Vorteile, in Bezug auf die Gesundheit, das Douze bietet, falls Du das hier überhaupt in der Öffentlichkeit preisgeben möchtest?
 
@derbonsai Habe gerade auf deinem Bild gesehen dass du ein Texlock benutzt. Dass dieses Schloss mit einer einfachen Bügelsäge in wenigen Sekunden durchgesägt werden kann weißt du, oder? Nur ein Hinweis zur Vorsicht, das Rad war ja durchaus in der gehobenen Preisklasse, und allzu einfach sollte man es den Langfingern dann doch nicht machen.
 
@derbonsai Habe gerade auf deinem Bild gesehen dass du ein Texlock benutzt. Dass dieses Schloss mit einer einfachen Bügelsäge in wenigen Sekunden durchgesägt werden kann weißt du, oder? Nur ein Hinweis zur Vorsicht, das Rad war ja durchaus in der gehobenen Preisklasse, und allzu einfach sollte man es den Langfingern dann doch nicht machen.
[/QUOTE]

Vielen Dank für den Hinweis, aber ich hab es aufm Schirm. Meine Umgehensweise hatte ich hier schon mal verewigt ;)

Gruß
derbonsai
 
Oben Unten