Douze cycle

@kistenfahrrad :
Ob wir die 2 von Geburt an da drin herumfahren bezweifel ich fast. Ich denke da eher schon weiter, wenn sie sitzen können, dann hoffe ich der Platz reicht.
Das ist auch der Grund warum ich überlege, ob es Sinn macht gleich die Familienversion zu holen oder das dann zu gegebener Zeit aufzurüsten, genau wie den Motor. Dann ist die Anfangsinvestition nicht so riesig.
Außer das ist im Paket gleich deutlich günstiger. Das habe ich noch nicht durchgerechnet....

@Herbergsvadder :
Den Frontmotor hatte ich nicht vergessen, ich dachte nur, der geht im Douze auf Grund der Gabel vorne nicht :)

Beim Frontmotor könnte ich mir vorstellen, dass man, was den Hinterradantrieb angeht, am unabhängigsten ist. Da kann man dann machen was man will und nichts kollidiert mit Mittel- oder Heckantrieb...
 
Zuletzt bearbeitet:
Hi Spezis,
hat einer von euch beim V2 eine Federgabel nachgerüstet? Falls ja, welche und mit welchem Aufwand geht das einher?
Und hat jemand Erfahrung mit einer 1x11 Schlatung von Shimano?
Danke und Grüße,
D
 
@Boehminator Mein leih Douze hat vorne offene Ausfallende und dann ja wohl keine Steckachse. Sieht nach Schnellspanner aus. Dann sollte da wohl auch ein Frontmotor möglich sein.
@Douzer Das interessiert mich auch etwas. Wie ist die Mechanik der Seilzug Lenkung auf die Gabel gebracht und fixiert. Theoretisch sollte das machbar sein. Die auswahl an 20 Zoll Gabeln ist wohl überschaubar.
 
Douze benutzt doch wohl "Standard" Gabeln, an denen die Aufnahme für die Seilzüge montiert sind, oder? Man braucht also wohl nur eine Gabel mit entsprechend langem Steuerrohr um die Teile der Lenkung von einer (starren) auf eine andere (gefederte) Gabel umzubauen. Oder ist da was verpresst?

R&M hat die Spinner Grind verwendet, nu neine Suntour, Modell ist mir unbekannt.
Die RST Capa wird auch bei Liegerädern benutzt, ich habe sie an unserem Babboe montiert (montieren lassen, da Firmenfahrzeug).
 
Na früher hatten die Steckachsen im Vorderrad. Das war wohl das Hauptproblem für Frontmotoren.
In der Theorie stelle ich mir die Gabel Umrüstung auch einfach vor. Die Zugumlenkung könnte aber auch verpresst sein. Irgendwann wird es jemand auseinander fummeln.
 
Erstmal zu mir:
Ich bin 1,81 mit c.a. 90kg (Schrittlänge weiß ich gerade nicht) und langer Raderfahrung, auch wenn ich in letzter Zeit nicht mehr so oft dazu komme :(
Das müsste dann wohl noch der normale Rahmen sein
Ich habe 88 cm Schrittlänge (1,86 groß), den normalen Rahmen, aber eine verlängerte Sattelstütze gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:
R&M hat die Spinner Grind verwendet, nu neine Suntour, Modell ist mir unbekannt.
Die Spinner Grind war bei mir nach 8000 km durch, dananch wurde die Suntour nachgerüstet. Mit billigster Steckaschse, die mir trotz Drehmomentschlüssels am Inbuskopf gerissen ist. Seit 4 Wochen steht das Rad, weil die Billosteckachse nirgends lieferbar ist.
 

Anhänge

Die Spinner Grind war bei mir nach 8000 km durch, dananch wurde die Suntour nachgerüstet. Mit billigster Steckaschse, die mir trotz Drehmomentschlüssels am Inbuskopf gerissen ist. Seit 4 Wochen steht das Rad, weil die Billosteckachse nirgends lieferbar ist.
Hi Cubernaut, ich verstehe deine Antwort so, dass du die Gabel aber nicht am V2 hast, oder doch? Gibts dnn was zu beachten oder kaufen, einbauen, fertig?
Danke und Grüße,
d
 
B1D1BC22-969E-4326-ACBC-E6F71F193896.jpeg
Das Nachrüsten einer Federgabel am Douze V2 scheint mir nach kurzem Check am Bike relativ aufwendig. Die Aufnahme der Seilzuglenkung ist verschweißt, s.Bild. Eine weitere unpraktische Speziallösung an dem sonst so schönen Bike!
 
Der Steuersatz über meinem Vorderrad quietscht neuerdings, wenn ich aus ca 45 Grad links nach rechts lenke.

Kann das an der Seilzugspannung liegen? Wie fest bzw locker muss man die überhaupt ziehen? Die Angaben meiner Werkstatt waren uneindeutig.
 
Die Seilzuglenkungseinstellung ist mMn die Achillesferse des Douze. Obwohl ich es bereits seit fast 4 Jahren fahre, habe ich jetzt (!) erst verstanden, dass ich meine viel zu fest gespannt hatte.
Ich habe vor einigen Tagen die Inbusschrauben unten an der Lenksäule nachgezogen und die Seilzugspannung deutlich gelockert. Fazit: Die Lenkung ist schön leichtgängig, aber ohne Spiel.
Zur Einstellung: Man muss einfach an den "Stellschrauben" drehen und ausprobieren. Die Spannung reagiert recht sensibel, ich habe viertelumdrehungsweise rumprobiert.

Edit: Ich bin das Rad seitdem noch nicht mit größerer Ladung gefahren: Sollte das Fahrgefühl dann zu schwammig sein, werde ich die Zugspannung wieder ein wenig erhöhen.
Ich fahre übrigens das EL.
 
Danke, ich bekomme so langsam mit dass es hier einfach nur trial n error gibt. So in etwa klangen die Angaben des Stalls nämlich auch. EL fahre Ich übrigens auch =)
 
hallo, wollte mal einen Tipp bezüglich des Douze Canopy einbringen, ich habe eine Zeltplanen Tasche im Netz gefunden. Händler ist Obelink (luxuriöse Tasche)
das Douze Verdeck passt dort gefaltet sehr gut rein. Struktur und Farbe entspricht dem des Douze. UND jetzt das coolste es passt hinter die Rückenlehne der Douze Sitzbank. Rückenlehne muß nur leicht nach vorne (lang Löcher) so ist das Verdeck immer dabei, und braucht kein Platz. mache bei Gelegenheit Fotos.
 
Hallo,

ist das das 600 oder 800‘er Douze?

Kann man die Sitzbank einzeln kaufen?

Wird die Sitzbank einfach ans Gestänge gebunden oder muss man für die Befestigung irgendwas basteln?

Danke schön!
 
Ist ein 800er, sollte aber auch in das 600er und 400er passen, weil der Muli-Korb auch 60 breit ist und die Bank da ja rein passt.

Natürlich kann man den kaufen: https://muli-cycles.de/de/shop/zubehoer/kindersitz

Montieren kann man es einfach mit ein paar Spanngurten oder ein bisschen schicker, wenn man Basteln mag, z.B. mit einem Akkubohrer und einer Nietzange.
 
Oben Unten