Douze cycle

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von onturn, 25.03.2014.

  1. Schnubu

    Schnubu

    Beiträge:
    366
    Ort:
    Roßtal
    Lastenrad:
    R&M Packster 60 HS, Douze P2 600 mit BBS02
    Ich fahre das neue Werkslaufrad jetzt erstmal runter und dann überlege ich mir, etwas haltbareres einzubauen.
     
  2. traktor

    traktor

    Beiträge:
    346
    Lastenrad:
    Douze Messenger XL
    Nach meiner kurzen Ostseereise am Wochenende habe ich heute mal das Rad gewartet.
    Der Steuersatz am Lenker muss eingestellt werden. Der Teller, der die Lenkung vom hinteren Rahmen aufnimmt, wackelt. Wo zieht man den fest?
    Nach häufigem Teilen in den letzten 2 Jahren ist das Gewinde im Bremshebel ausgenudelt. Längere Schraube und Kontermutter tun jetzt Dienst.
    Am Hinterrad muss eine neue Felge eingespeicht werden. Tretlager knackt.
    Ca 3000 km Laufleistung.
     
  3. campasoda

    campasoda

    Beiträge:
    103
    Ort:
    Zürich
    Lastenrad:
    Douze XL weiss GSD
    Hi,
    warum denn?

    Gruss
    Marius
     
  4. traktor

    traktor

    Beiträge:
    346
    Lastenrad:
    Douze Messenger XL
    Speichen schon wieder locker, zum zweiten Mal. Vorher zwei Speichen gebrochen. Keine Lust mehr. Es ist eine schmale Felge, w o die Speichen, die von der breiten alfine nabe kommen zu stark abknicken.bei meine hohen Fahrergewicht suboptimal .
     
  5. campasoda

    campasoda

    Beiträge:
    103
    Ort:
    Zürich
    Lastenrad:
    Douze XL weiss GSD
    Bei mir hat das Hinterrad bisher auch nur mässig Freude gemacht - allerdings mit Nabenmotor versehen. Ein Speichenbruch, ansonsten immer wieder lose Speichen.
     
  6. xerxesz

    xerxesz

    Beiträge:
    154
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    Douze 800
    Scheint zu viele Probleme für 3000km zu sein...
     
  7. traktor

    traktor

    Beiträge:
    346
    Lastenrad:
    Douze Messenger XL
    Steuersatz und Lenkteller sollten bei einer Inspektion zu regeln sein. Bei der schraube vom Bremshebel bin ich wohl Schild, weil zu oft zu fest gedreht.
    Das Hinterrad war von Anfang an unterdimensioniert für mein Gewicht plus Lastenrad. Wusste ich aber nicht. Das ärgert mich tatsächlich. Der Rest sollte ok gehen
     
    cubernaut und xerxesz gefällt das.
  8. @adence
    IMG_20170710_075603.jpg IMG_20170710_075636.jpg IMG_20170710_075651.jpg IMG_20170710_075704.jpg
    Bezüglich Heck- bzw. Anhängekupplungsträger habe ich mein Douze am Wochenende auf einem Atera Strada Sport (4fach) transportiert. Allerdings musste das Vorderteil ins Auto. Es ist schlichtweg zu breit für den Träger. Neben dem Douze-Hinterteil konnte ich noch die 3 anderen Räder unserer Familie ( 1 MTB und 2 Kinderräder).

    Anders sah es bei meinem Wohnmobil aus. Hier habe ich auf den vorhandenen Grundträger einen Alu-Nutprofil geschraubt. Somit konnte ich den Abstand der Räder zueinander variabel gestalten. In diesem Fall hatte ich auch noch Platz für das Vorderteil. (siehe Bilder)

    Gruß
    Andreas
     
    traktor, koijro und Schnubu gefällt das.
  9. pillepalle

    pillepalle Guest

    Der Rahmen macht echt was her, die Trennbarkeit ist nahe zu genial. Das Design scheint allerdings sehr auf Nabenschaltung optimiert zu sein.
    Ich würde meinen alten BBS01 reinschrauben wollen und damit kommt für mich eine Nabenschaltung nicht in Frage.
    Fährt hier jmd. ein Douze mit 11fach Kettenschaltung? Ist das Führungsröllchen, das man auf den Produktbildern sehen kann, verschiebbar, oder 'knickt' es die Kette direkt ab?
    Kennt jmd. die Kettenlinie des Röllchens?
     
  10. Hallo Pillepalle,

    ich fahre das Douze mit einer 11fach XT. Das Führungsröllchen ist verschiebbar. Die Kette wird also nicht abgeknickt. Alles passt prima.

    Andreas
     
    pillepalle gefällt das.
  11. Schnubu

    Schnubu

    Beiträge:
    366
    Ort:
    Roßtal
    Lastenrad:
    R&M Packster 60 HS, Douze P2 600 mit BBS02
    Hallo Pillepalle,

    Andreas war schneller, weil ich mit dem Tippen zu langsam war... :)
    An meinem Douze ist quasi das maximal machbare verbaut: 11fach, 11-46 Kassette und 46er Kettenblatt am BBS02. Das Umlenk- und Führungsröllchen am Rahmen ist m. E. so schlecht nicht gemacht. Zumindest hindert es nicht die Schaltung an ihrer Arbeit. Eine breitere Übersetzung als 11-46 geht nicht, da der Schaltkorb ansonsten das Rädchen berühren würde bzw. im größten Gang die Kette am Schaltkorb schleift. Je kleiner die Kassette, desto weniger kommt das Umlenkröllchen ins Spiel, desto weniger Schräglauf.
    Das Rädchen selbst ist auf einem Bolzen vertikal beweglich, macht aber nicht die gesamte Bewegungsspanne der Kette mit. Vor allem in Richtung kleine Gänge gibt es etwas Schräglauf, was aber m. E. im Rahmen ist. Der Kettenverschleiß kommt bei meinem Douze eher durch die Krafteinwirkung des Motors.
    Fraglich für mich, wie lange dieses Röllchen hält, denn es gibt kein Kugellagerung. Ich mache immer etwas Fett auf den Bolzen, ob's was hilft? Eventuell können die Jungs von LBC hierzu Erfahrungswerte beisteuern.
    Die von dir erfragte Kettenlinie ist schwer zu messen, vielleicht helfen dir die Bilder weiter.

    Grüße

    Schnubu
     

    Anhänge:

    Hof2 und pillepalle gefällt das.
  12. adence

    adence Guest

    Danke Dir, Sonnenkönig. Sehr hilfreiche Infos.
    Vermutlich muss ich den Träger meiner Wahl einfach bestellen und ausprobieren, vorher kann man es nicht wirklich sagen, außer dass das Vorderteil mit Box in jedem Fall in den Ali rein muss.
     
  13. pillepalle

    pillepalle Guest

    Vielen Dank für die Infos.
    Sieht besser aus als befürchtet.
    Aber Eine 11-50er sollte doch genau so gut passen?

    Welchen Durchmesser hat die Achse?
     
  14. DrLoBoChAoS

    DrLoBoChAoS

    Beiträge:
    122
    Ort:
    Ober-Ramstadt
    Lastenrad:
    Load 2017
    Wenn eine 11fach 11-46er Kasette passt. Passt auch die 11-50er 11fach von der Breite.
     
  15. pillepalle

    pillepalle Guest

    Wie kommst du auf die Breite? Die haben logischerweise die gleiche Breite.
    Würde mich interessieren, woher die Bedenken kommen. Nach den Bildern zu schliessen (Danke!), sollte es keine Rolle spielen, ob 46 oder 50Z.
     
  16. Schnubu

    Schnubu

    Beiträge:
    366
    Ort:
    Roßtal
    Lastenrad:
    R&M Packster 60 HS, Douze P2 600 mit BBS02
    Guck mal die Bilder an, die ich weiter oben angehängt habe. Da siehst du, dass der Schaltkorb des SLX-Schaltwerks auf dem größten Ritzel (46Z) fast an das Umlenkröllchen heranreicht, da die Kette stark nach oben von Käfig zum Röllchen umgelenkt wird. Das gibt es bei anderen Hinterbauten so nicht. Im höchsten Gang liegen bei der Kassette 11 Zähne an und die Kette schleift fast an dem Schaltkorb. Will sagen, dass beim 50er Ritzel der Schaltkorb am Umlenkröllchen ankommen könnte. Ich glaube daher, dass die Gesamtübersetzung von 11-46 Zähne das Maximum im Douze darstellt, würde mich aber freuen, wenn es nicht so wäre.
     
  17. pillepalle

    pillepalle Guest

    Zumindest auf den Bildern sieht es so aus, als ob deine Kette ein Glied weniger vertragen könnte. Auf dem 11er hat sie fast keine Spannung mehr. Auf dem größten Ritzel sollte es immer noch funktionieren.
    So wie es aussieht könntest zur Not die Achse über die verschiebbaren Ausfallenden noch ca. 10mm nach hinten setzen, um mehr Luft zum Umlenkritzel zu kriegen.


    P.s. sind da nicht zwei Aufnahmen für die Achse des Umlenkritzels am Rahmen? Könnte man die Achse nicht schätzungsweise 10mm in Richtung Front versetzen? Das könnte das Szenario etwas entschärfen.
     
    Schnubu gefällt das.
  18. Schnubu

    Schnubu

    Beiträge:
    366
    Ort:
    Roßtal
    Lastenrad:
    R&M Packster 60 HS, Douze P2 600 mit BBS02
    Kürzen würde ich die Kette nicht mehr, da der Schaltkorb jetzt schon ziemlich unter Spannung steht. Je näher der Korb an die Rolle kommt, desto mehr Schräglauf, denn genau zwischen Rolle und Korb findet der Schräglauf statt und die Schaltung verwindet ziemlich stark. Das dürfte auf die Lebensdauer von Schaltwerk und Kette gehen.
    Der Tipp mit den Ausfallenden ist gar nicht schlecht, das werde ich mal testen und ein paar Millimeter gewinnen.
    Das Umlenkröllchen verstelle ich bei einem 46er Kettenblatt vorn lieber nicht, denn dann kommt die Kette noch näher an die Kettenstreben (ist jetzt schon knapp). Bei kleineren Kettenblättern ist das sicher eine gute Möglichkeit, die man ausprobieren kann.

    Letztlich bleibt nichts anderes als zu testen. Gib mal ein Feedback, ob die 11-50er Kassette fahrbar ist. Welche nimmst du eigentlich? Sunrace MX80?
     
  19. pillepalle

    pillepalle Guest

    Ich fahre die Sunrace Mx80. Allerdings im MTB.
    Ein Douze steht bei mir noch nicht, aber u.U. wird das dieses Jahr noch was...
     
  20. Schnubu

    Schnubu

    Beiträge:
    366
    Ort:
    Roßtal
    Lastenrad:
    R&M Packster 60 HS, Douze P2 600 mit BBS02
    Hab das Umlenkrädchen mal in das vordere Loch umgesetzt. Macht keinen wirklichen Unterschied.
    Zur MX80: Der Lockring ist aus Alu. Wenn man die Kassette ab und zu mal de- und wieder montiert, macht der schnell die Grätsche. Bei meiner MX80 hat das Gewinde ziemlich schnell aufgegeben. Habe einen Stahllockring von Shimano montiert (hatte ich noch rumliegen), der passt gut und ist gegen versehentliche Zerstörung immun.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden