Dolly

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (2-Rad)" wurde erstellt von Eighttoasts, 23.12.2017.

  1. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Hallo zusammen,

    nachdem ich seit 3 Monaten ein Dolly zum Einkaufen und dem Babytransport erworben habe und auch schon viel im Forum gestöbert habe, wollte ich mich mal erkundigen, ob es noch weitere Dolly- Fahrer und - Fahrerinnen gibt. Man liest so wenig über Erfahrungen mit dem Rad, ist es so wenig verbreitet oder sind die Besitzer allesamt zufrieden und wenig mitteilungsbedürftig?

    Unser Modell:
    Dolly II Family, mattscharz und Kiste in Marmorgrau
    Shimano Nexus 8 mit Nabendynamo vorn
    Rollenbremsen BR- C6000
    Regenabdeckung
    Cabrioverdeck
    Maxi- Cosi- Adapter (wird nicht eingesetzt)

    Im Großen und Ganzen bin ich sehr zufrieden, den originalen Sattel habe ich durch einen Brooks B17- Sattel getauscht, die No- Name- Bremshebel werde ich noch durch die Shimano BL-C6010 ersetzen. Die Bremsleistung ist mit den BR- C6000 zwar schon gut, zum Blockieren bei Trockenheit reicht es aber nicht ganz, zumindest vorn.
    Der Rahmen macht einen guten Eindruck, ebenso die indirekte Lenkung, das Verdeck ist auch gut verarbeitet. Nur die Klemmung des Sattels auf der Sattelstütze ist minderwertig, die habe ich auch durch eine bessere Aluminiumklemmung ersetzt, da sich der Sattel beim Überfahren von Hindernissen verdreht hat.
    Für einen anstehenden Fahrradurlaub im Frühsommer nächstes Jahr überlege ich, ob ich das Dolly mit einem Frontnabenmotor versehen soll. Am Berg merkt man halt das Gewicht, für die alltäglichen Fahrten komme ich aber auch ohne Motor gut zurecht, in der Ebene fahre ich im 8.Gang noch entspannt, es rollt wirklich gut.

    Den Maxi- Cosi- Adapter habe ich nur 1x montiert, ohne Dämpfung ist das Baby im Sitz fast abgehoben, deshalb liegt der Maxi- Cosi mittlerweile auf mehreren Lagen zurechtgeschnittenen Akustikschaumplatten und der Sitz ist mit den originalen Gurten festgezurrt, zusätzlich vorn noch mit einem Spanngurt. Nun ist es im Kindersitz deutlich angenehmer und das Baby schläft zügig ein.
    Durch die pyramidenförmigen Akustikschaumplatten federt der Sitz angenehm und durch die 3 Gurte ist der Sitz trotzdem sicher befestigt.
    Wenn es jemanden interessiert, kann ich hiervon auch Bilder hochladen.


    Viele Grüße und schöne Feiertage,
    Mark
     
  2. eisenbart

    eisenbart

    Beiträge:
    663
    Ort:
    66802
    Lastenrad:
    bullitt clockwork mit Bafang 8fun Hinterradmotor
    Servus,
    zeig doch mal bitte die befestigung.

    ich hab soeinen gefederten Steco Adapter für denn MC das funkioniert ganz gut, der wird aber demnächst ausser Dienst gestellt.
     
  3. Gordovan

    Gordovan

    Beiträge:
    60
    Lastenrad:
    Load Nuvinci
    Hi, die Bilder vom Maxi-Cosi wären toll.
     
  4. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Hallo,

    sorry für die späte Antwort, hier ein paar Bilder der Befestigung.
    Weniger Platz für das Gepäck ist natürlich vorhanden, dafür ist sitzt der Maxi Cosi stramm in den Gurten, federt aber in Vertikalrichtung noch mit.
    Der vordere Spanngurt ist durch die originalen Bohrungen gezogen, ohne dass dort etwas schabt oder eingeklemmt wäre.
    Das Regenverdeck passt somit auch optimal, überall ist nochgenügend Luft.

    Gruß,
    Mark
     

    Anhänge:

    kistenfahrrad und cubernaut gefällt das.
  5. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Abschließend noch ein paar Bilder vom Dolly, das könnte für den ein oder anderen ja interessant sein.

    Das Dolly habe ich heute noch gewogen, allerdings ohne Gewähr, da ich mit meiner Zugwaage jeweils vorn und hinten angehoben habe, bis ein Rad gerade in der Luft war: 46kg
    mit der einfachen Regenplane.
    Angegeben ist das Rad mit 43kg.
    Die Box werde ich bei Gelegenheit mal separat wiegen.

    Gruß,
    Mark
     

    Anhänge:

    kistenfahrrad gefällt das.
  6. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Hier noch ein paar Bilder der Wanne und mit Regenhaube.

    Achso, ggü. dem Originalzustand würden getauscht: Sattelstütze ( die Klemmung war miserabel), Sattel gegen Brooks (hatte ich noch rumliegen , der originale war ok), Griffe (der Optik wegen), Bremshebel gegen originale Shimano- Hebel mit mehr Hebel.
    (o:



    Euch allen ein schönes Wochenende.
     

    Anhänge:

    kistenfahrrad gefällt das.
  7. kistenfahrrad

    kistenfahrrad

    Beiträge:
    1.147
    Ort:
    Havelland
    Lastenrad:
    Workcycles Kr8, Circe Helios Triplet
    Danke für die Bilder, das Verdeck gefällt mir, scheint sehr gut gemacht zu sein, und mit den insgesamt vier Stangen wird es schön geräumig aufgespannt.
     
    Eighttoasts gefällt das.
  8. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Nicht nur das Verdeck ist gut gemacht, das ganze Rad macht einen sehr durchdachten Eindruck (z.B. die Lenkung mit einstellbaren Lenkanschlägen, seitlich geführte Lenkstange, gekapselter Kettentrieb), das einzige schwerwiegende Manko ist das Gewicht, weswegen meine Freundin bisher noch nicht gefahren ist, mit Baby und leichtem Reisegepäck kommt man ja dann locker auf 60kg, aber bei einem Bakfiets/ Babboe ist das ja auch nicht viel anders.
     
  9. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Köln
    Hatte im Urlaub in Holland mal eins für ca. 1 Woche ausgeliehen, solides Teil, aber wirklich sehr schwer und träge. Für kurze Strecken ohne Steigungen in den Niederlanden sicher gut, dafür ist es wohl auch gemacht. Fand es im direkten Vergleich zum bakfiets etwas wackeliger und man merkte bei festem Tritt, dass der Rahmen sich verdreht/flext. Die Trommelbremsen mit ca. 20kg Beladung und ca. 75kg Fahrer waren den Deich herunter schon am Limit.
    Kiste, Bank und Zelt sind gut durchdacht und alltagstagstauglich.
     
  10. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Das Bakfiets bin ich im Vergleich auch probegefahren und fand die Fahreigenschaften sehr ähnlich.

    Die Optik hat letztendlich den Ausschlag gegeben.

    Vom flexenden Rahmen habe ich auch noch nichts vernommen, einzig wenn das Rad voll beladen ist mit Getränken merke ich, dass der Rahmen federt.
    Ich werde aber mal gezielt drauf achten.

    Die Rollenbremsen, das ist wohl ein Thema für sich, mir reichen sie vollkommen auch in bergiger Umgebung. Zur Optimierung der Bremsleistung habe ich ja die originalen Shimano- Bremshebel mit größerem Hebelarm nachgerüstet (BL-C6010), jetzt bekomme ich auch das Hinterrad auf trockener Strecke blockiert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2018
  11. zapfo

    zapfo

    Beiträge:
    3
    Lastenrad:
    Dolly Cargobike & Pendix
    Wir fahren ein Dolly seit ca einem halben Jahr fast täglich, fast nur Kurzstrecke. Da wir im Niederbergischen Raum wohnen, müssen wir immer Steigungen fahren, deshalb haben wir es mit dem Pendix-Mittelmotor. Ohne kann ich es mir nicht vorstellen, aber so ist es eine flotte Sache, auf der Ebene in höchster Unterstützungsstufe fahre ich immer knapp 24km/h. Die Reichweite ist für uns ausreichend, mit dem kleinen Akku jetzt im Winter/Frühjahr ca 25km. Leider steigt das System bei unter 0Grad aus, merkt man aber erst, wen man den Berg schon runter ist...

    Ansonsten bin ich sehr zufrieden: Mit dem Verdeck geht der Kindertransport problemlos, Einkäufe passen auch rein. Die Kiste ist stabil und hat auch einen Sturz klaglos überstanden. Einzige kleine Nachteile sind bisher:
    - Beleuchtung
    Wir haben die originale Beleuchtung, und die Batterien zu wechseln nervt, zumal die Lichtausbeute vorne zu mager ist. Ich habe mittlerweile eine andere Akkuleuchte montiert.
    - Bremse
    Die Rollenbremsen verzögern, nun ja, ausreichend. Aber da mit dem Lastenrad eh etwas vorausschauender gefahren wird, reicht uns das.
    - Tiefes Tretlager
    Der tiefe Schwerpunkt ist super, dafür setzt man mit einem Pedal auch schon mal an steilen Verkehrsberuhigungen etc auf, ein Pedal hats so schon zerbrochen...
    -Bereifung
    Für den Winter werde ich in Zukunft Reifen mit mehr Profil montieren. Mit einem so schweren Rad wegzurutschen macht keinen Spaß.


    Ansonsten läuft es leichtgängig und bereitet uns viel Freude. Der Antrieb ist für mich ein "MUSS", es fährt sich ohne Motorunterstützung dennoch ganz normal, aber mit Unterstützung macht es erst richtig Freude, die Steigungen bei ns wären ohne Motor nicht zu schaffen...
    gruß,
    Falko
     
    Eighttoasts gefällt das.
  12. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Hallo Falko,

    also ich nehme an, der Akku kommt vollgeladen mit Zimmertemperatur ans Rad und steigt dann schon während der Fahrt bei Temperaturen um den Gefrierpunkt aus?
    Das System ist doch eines der teureren auf dem Markt, wenn ich mich nicht täusche.

    Sind bei Eurem Dolly auch schon die "großen" IM81 Rollenbremsen verbaut?

    An unserem Dolly ist ein Nabendynamo verbaut und das lohnt sich, die Lichtausbeute ist sehr gut, hinten ist allerdings auch "nur" eine Akkulampe dran, aber bisher hat es mich nicht gestört.

    Aufsetzen kann ein Thema sein, wenn man früher tiefergelegte Autos gefahren ist, geht das aber auch, wenn man die Rampe möglichst diagonal überfährt.

    Für den Sommer habe ich mir Kojaks gegönnt, viel leichter als die Zeppeline (wenig Grip bei Nässe) und gefühlt sogar komfortabler und leichter im Antritt. Für den Winter habe ich Marathon Winter mit Spikes besorgt, möchte denen aber noch den einen oder anderen Zahn ziehen, die rollen ja nur widerwillig.


    Gruß,
    Mark
     
  13. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Update von meinem Dolly, nun ausgerüstet mit Vorderradmotor von V-Fiets. An sich bin ich kein Freund von der E- Unterstützung, an den Steigungen hier in der Gegend aber durchaus zu gebrauchen. Da ich keinerlei Vergleich mit anderen Antrieben habe, kann ich also auch schwer eine Kaufempfehlung geben, das System arbeitet bisher unauffällig und ist durchaus kräftig.

    Dann kam noch der Bobikesitz rein, mit 3 Gummimetallelementen gefedert, das wird aber noch in diesem Jahr auf 4 Elemente erweitert.

    Ansonsten sind noch andere Schutzbleche montiert & ein rundes Batterierücklicht. Das vordere Licht läuft über den großen Antriebsakku.

    Den berühmt berüchtigten Rollenbremsen bin ich treu geblieben.

    Gewicht: Schwer, sehr schwer, ich kann nur schätzen, etwa 50kg.
    Reichweite mit 317Wh Akku sind tatsächlich zwischen 30 & 60km, wobei ich nur an Steigungen die Power abrufe.

    Gruß,
    Mark
     

    Anhänge:

    cubernaut und henkderbob gefällt das.
  14. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Köln
    Das Motorkabel sollte besser zunächst nach unten in einer Art Schlaufe verlaufen, bevor es nach oben geleitet wird. Sonst hat das Wasser leichtes Spiel dort einzudringen. Das habe ich bei meinem ersten Umbau gelernt...

    Diese sogenannte „Abtropfschlaufe“ ist hier in dieser Anleitung von ebike Solution auf Seite 71 schön dargestellt:
    https://www.ebike-solutions.com/med...anleitung EBS Plug_Drive V2 Version V1.1 .pdf
     
    Arkadi und Eighttoasts gefällt das.
  15. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Besten Dank für den Hinweis!
    (-:

    Der Umbaukit kam leider ohne Dokumentation, bzw. Anleitung.
     
  16. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Kurzes Update:

    Der Sitz ist nun in Fahrtrichtung gedreht und zur Federung ist ein weiteres Gummimetallelement dazu gekommen.
    Durch die neue Sitzposition werde ich mir wohl noch eine Windschutzscheibe bauen müssen oder kennt jemand eine käufliche Plastescheibe, die man nutzen könnte?
    Eine Sonnenbrille will meine Tochter nicht tragen und auch wenn man auf die Geschwindigkeit achtet, so stellt mich die jetzige zugige Situation nicht so ganz zufrieden, ganz abgesehen von Fliegen, Steinchen, etc..
    Nur deswegen immer mit Verdeck fahren, möchte ich auch nicht, es soll also eine leichte Cabriolösung werden, die im Falle eines Unfalls auch ungefährlich ist.

    Der Allradantrieb läuft bisher ohne Probleme und ist bei der hügeligen Gegend mit Kind und Gepäck sehr empfehlenswert. Ein paar Bedenken habe ich wegen der nicht vorhandenen Drehmomentstütze.
    Seit nunmehr 600km fährt das Dolly elektrisch, mit Reichweiten zwischen 30 & 60km, wie in dem Umbaukit angegeben, bei einem Akku mit 317Wh.

    Zuletzt musste ich wegen Geräuschen aus der Lenkung die beiden Steuerlager etwas nachziehen, seitdem ist da auch wieder Ruhe eingekehrt. Ansonsten läuft das Rad wie ein Uhrwerk, auch die Kette musste ich noch nicht nachspannen.
    Ein Plastestopfen vom Ständer war gerissen, als Ersatz machen jetzt zwei Krückengummis den Job und wirken insgesamt langlebiger.

    Durch den Erwerb eines älteren Flux S600 Liegerades wird demnächst noch vorn auf einen SON Edelux K607 aufgerüstet, hinten kommt wohl noch eine Sigma Mono dran, die jetzige Topeak- Leuchte sieht zwar super aus, ist mir aber zu funzelig.

    Die Kojaks halten bisher seit 1300km ohne Plattfuß, am Vorderreifen löst sich allerdings jetzt der Schwalbe- Schriftzug, ich fahre immer mit Minimaldruck des Komforts wegen.
    Gummi haben sie auch gelassen bei einem Systemgewicht von meist über 150kg. Beim Omnium meiner Freundin mit einer Laufleistung von 1000km und einem Systemgewicht von ca. 85kg sehen die Kojaks aus wie neu.

    Was mich leider an dem Rad stört, ist das hohe Gewicht, so dass man es nicht ohne Weiteres auf's Autodach schnallen kann, mit dem Omnium geht das so gerade noch.


    Gruß,
    Mark
     
  17. Arkadi

    Arkadi

    Beiträge:
    112
    Ort:
    Berlin
    Lastenrad:
    jedes, was Chefchen mir hinstellt
    welche Größe(grob) brauchst du?
    Im Plexiglashandel findet sich das eher in der Reste-Kiste gegen Spende Kaffeekasse ;)
     
    Eighttoasts gefällt das.
  18. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Köln
    Eighttoasts gefällt das.
  19. Eighttoasts

    Eighttoasts

    Beiträge:
    79
    Ort:
    55543 Bad Kreuznach
    Lastenrad:
    Dolly II
    Manchmal sieht man vor lauter Wald die Bäume nicht.
    Genau das suchte ich, schön abgerundet und günstig, danke!
    (-:

    In der Kiste sind sogar noch vier ungenutzte Gewinde, wo ich die Scheibe festschrauben könnte, dann mache ich nochmal Bilder.
    Eigentlich wundert es mich, dass es hier im Forum kein großes Thema zu sein scheint, den Wind von den Gesichtern der Kids fern zu halten.


    Gruß,
    Mark
     
  20. Köllefornia

    Köllefornia

    Beiträge:
    559
    Ort:
    Köln
    So schnell fährt natürlich keiner mit Kindern. :D Bei uns verhindern das auch zusätzlich die miesen Radwege...
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden