DIY Fahrradwohnwagen / Rene Kreher

Da ich hier noch nichts gefunden habe, würde ich euch gerne das Projekt von Rene Kreher vorstellen. Er hat jetzt schon zwei Fahrrad-Anhänger als "Wohnwagen" aufgebaut und den Prozess auf YouTube dokumentiert inklusive Fehlschlägen und Tipps zum Nachbau. Wer möchte, kann sich für 25€ eine PDF-Anleitung zum Nachbauen kaufen (ohne Garantie etc).

Im Großen und Ganzen sind es einachsige Anhänger mit Weber-Kupplung, welche mit Vierkant-Aluprofilen aufgebaut und genietet werden. Hohlkammerplatten dienen dann zur Verkleidung. Der erste Versuch ("Kreher Imperial") war mit Auflaufbremse und relativ schwer/groß, der zweite Anlauf "KrehAir" für seine Freundin ist deutlich kleiner. Als "Zugpferde" hat er zwei Fahrräder mit Stahlrahmen mit Bafang BBSHD zu legalen Pedelecs aufgerüstet. Höhepunkt war jetzt eine lange 1200km Tour von Leipzig nach Berchtesgaden und zürck mit einem Abschnitt mit 24% Steigung/Gefälle. Die Akkus geladen hat er teilweise mit verbauten Photovoltaik-Modulen aber auch an Typ2-Ladesäulen für E-Autos.

Relevante Playlists:

 
Habe mein Projekt irgend wann 2017 eingestampft. Aber jetzt mit E-Rad wäre das mal wieder ne Idee wert.
Form war an das Dübener Ei angelehnt, Außenhülle aus 3mm Hohlkammerplatte (Wahlplakat) und das Gestell auch aus Alurohr.
 
Man kann sich von Ihm auch die Bauanleitung kaufen. Ich habe schon sein erstes Projekt verfolgt und finde den Preis für die Anleitung völlig legitim. Wirklich schönes Projekt
 
Bei Christian Kuhtz findet man die Idee, ein Drehschemel oder Knicklenker Dreirad mit nach vorn offener und herausziehbarer/-klappbarer Ladefläche als Schlafplatz zu bauen - man schiebt dann seine Dackelgarage vor sich her.
Ja, hat alle Nachteile der Fahrzeuggattung, aber mit Wohnanhänger fährt man auch keine Singletrails und hohen Schnitte.
Insofern vielleicht eine Überlegung wert.

Ein Bild (und andere Fahrradcamper)hier:
 
Ich habe Rene seine ganzen Folgen auf Youtube angesehen und bin echt begeistert was er da gebaut hat. Das er dann noch eine Bauanleitung macht fand ich super, auch der Preis ist gerechtfertigt. Wenn ich mir seine Videos so anshe werde ich echt neidisch und würde am liebsten sofort loslegen mir selber einen FaWow zu bauen.
Wer die Videos noch nicht gesehen hat dem kann ich dieses nur empfehlen. Sehr informativ .
 
Is schon gut was er da macht. Ich finde die Heizung ganz besonders gut.
Einfach mal machen ist immer Top, meistens fehlt aber der Platz.
 
Is schon gut was er da macht. Ich finde die Heizung ganz besonders gut.
Einfach mal machen ist immer Top, meistens fehlt aber der Platz.
Ja, wobei er das bei dem Nachfolgemodell für seine Partnerin elektrisch gelöst hat. Offene Flamme ist, selbst mit aktiver Entlüftung, in so einem engen brennbaren Wagen in Problem. Die "alten" Elektroauto-Hasen schwören auch auf Sitzheizung (also quasi eine Heizdecke) um mit wenig Energieverschwendung warm zu bleiben, deshalb halte ich den Heizdecken-Ansatz auch für viel praktikabler.

Dafür kann er in seinem ersten Anhänger durch das System auch Kochen - das geht im KreherAir nicht.
 
Hallo @apfelsine1209,
ca.
die Fragen sind schwer zu beantworten, da der Rene da schon sehr viel Hirnschmalz reingesteckt hat. Aber alles was er macht, hat Hand und Fuss und obwohl er wie ein Buch labert (aber trotzdem sinnvoll), bringt der Kerl enorm was auf die Beine. Ich war online schon seit dem Anfang seines Dacia-Ausbaus dabei und jetzt ist gerade der Bauwagen ausgebaut.

Ich denke mit ca. 2000 Euronen könnte man schon rechnen. Kurzzeitig wollte er den Imperial für ca. 1500 Tacken verkaufen, aber die Fans haben ihn davon abgeraten.

Mit dem pdf-plan ist man aber gut bedient und das Meiste ist genietet oder geklebt. Wenn ich Platz zum Unterstellen hätte, dann hätt ich schon längst so ein Ding.

L.G. vom Cargomaniac
 
@apfelsine1209,

same same bei mir, aber selbst der Rene, der alles sofort in Angriff nimmt und alles wie von Geisterhand erledigt, hat jetzt seine Probleme, einen legalen Stellplatz zu bekommen. Dies ist wegen der immer gestrigen Bauverordnungen eigentlich nicht möglich. Unsere Bauwagenburg in München ist bald wieder am Umziehen, da sie alle 2 Jahre umziehen müssen. Sobald sie aufgebaut haben, sind sie schon wieder auf der Suche nach dem nächsten Pachtgrundstück.

Hilfe, so viel Text OT, deswegen schnell die Kurve zu einem Radthema. Der Rene will sich soviele Solarpanels ans Dach schrauben, dass er ein kleines e-Auto damit laden könnte und eben auch die beiden Pedelecs für die Ausfahrten mit den Wohnanhängern. Ich bin mir sicher, er bekommt das auch noch hin.

Wenn Du Fragen zu Bauwägen oder Tiny Houses etc. hast, dann bitte PN

Beste Grüße


Cargomaniac
 
Oben Unten