Demnächst, wenn ich mit meinem HS auf dem Radweg unterwegs bin

Beiträge
496
Ich befürchte Schlimmstes, wenn ich demnächst mit meinem Load 75 HS mit den neuen Rennspeichen wieder auf den Radwegen unterwegs bin. Die Rennleitung rüstet auf:


Entwarnung: Ist in Osnabrück. Puh.
 
Beiträge
273
Das sind ja Stromer aus der Schweiz!?! :eek:
Und was fährt die deutsche Polizei demnächst für Automarken? Chevrolet oder vielleicht Lada?:sneaky:
 
Beiträge
2.659
Ich befürchte Schlimmstes, wenn ich demnächst mit meinem Load 75 HS mit den neuen Rennspeichen wieder auf den Radwegen unterwegs bin. Die Rennleitung rüstet auf:


Entwarnung: Ist in Osnabrück. Puh.
Na wenn die dann konsequent wie vorgeschrieben trotz Radweg auf der Straße fahren und das damit den StVO-Fortbildungs-Bedürftigen Autofahrern endlich mal ins Bewusstsein rufen wäre das doch super!
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
74
Ja cool.
Dann merken die auch mal, wie viel Spaß das macht, wenn man sich mit dem S-Pedelec regelkonform durch deutsche Städte bewegen möchte.
Würde mich nicht wundern, wenn der eine oder andere KfZ-Führer in seinem (G)eifer sogar einen Polizeibeamten auf dem S-Pedelec von der Fahrbahn hupen will.
 
Beiträge
648
Interessant. Ich hatte mal einen leitenden Beamten der Fahrradstaffel hier in B dazu befragt, warum sie denn keine SPeds/45er nutzen - die irritierend deutsche Antwort: Es dürfe nur eine gewisse Anzahl KFZ bei der Polizei vorgehalten werden/im Einsatz sein. Und ein SPed ist genau so 1 KFZ wie 1 Transporter.
 
Beiträge
496
Interessant. Ich hatte mal einen leitenden Beamten der Fahrradstaffel hier in B dazu befragt, warum sie denn keine SPeds/45er nutzen - die irritierend deutsche Antwort: Es dürfe nur eine gewisse Anzahl KFZ bei der Polizei vorgehalten werden/im Einsatz sein. Und ein SPed ist genau so 1 KFZ wie 1 Transporter.
Wo er Recht hat, hat er Recht. Was irritiert dich daran?

Anmerkung: Ich bin Beamter und kann die Aussage des Kollegen deshalb einfacher verstehen als ein durchschnittlicher Bürger.

Sollen wir einen separaten Thread aufmachen, damit ich es erkläre? ;)
 
Beiträge
648
Nix, aber du kannst, wenn du Lust hast, es trotzdem gerne erklären - ist ja eh dein Faden. ("irritierend" war jetzt missverständlich gesagt und ironisch gemeint. Mea Culpa. :p )
 
Beiträge
496
Nix, aber du kannst, wenn du Lust hast, es trotzdem gerne erklären - ist ja eh dein Faden. ("irritierend" war jetzt missverständlich gesagt und ironisch gemeint. Mea Culpa. :p )
Das Problem ist heutzutage ja, dass Realität und Wahnsinn nicht mehr auseinanderzuhalten sind.

Te absolvo. ;)
 
Beiträge
163
Noch mehr S-Pedelecs in meinem Revier.
Letzte Woche wollte die Osnabrücker Polizei mich auf den Radweg verweisen. Haben dann das Nummernschild gesehen und sich entschuldigt.
 
Beiträge
496
Es gibt kein schnelleres S-Pedelec als das von STROMER (keine zu starken Steigungen vorausgesetzt). Das mag der Grund sein. ;) Ich spreche hier freilich ausdrücklich von legalen KFZ der Kategorie L1eA/B und nicht von irgendwelchen illegalen Umbauten.
Wir sind hier ja nicht im Nachbarforum. Wenn ich schon illegal auf dem Radweg unterwegs bin, dann wenigstens mit einem legalen HS.
 
Beiträge
273
Es gibt kein schnelleres S-Pedelec als das von STROMER (keine zu starken Steigungen vorausgesetzt). Das mag der Grund sein. ;) Ich spreche hier freilich ausdrücklich von legalen KFZ der Kategorie L1eA/B und nicht von irgendwelchen illegalen Umbauten.
Es gibt kein schnelleres S-Pedelec? Das klingt ja so, als spräche man vom "schnellsten Mofa" oder dem "schnellsten Kettcar".
Wenn Geschwindigkeit das Maß wäre, greife ich als Ordnungsbehörde doch nicht zum Pedelec, mit oder ohne S? Da ist bei 45 Sachen Schluss. Eine Hochgeschwindigkeitsverfolgung wird damit sicher nicht erfolgreich gewonnen. Man ist damit eher etwas zügiger an verschiedenen Einsatzorten oder pünktlich zurück im Revier. Aber jeder Rotzbengel mit Tuningchip lässt einen alt aussehen.

Nein, wenn es schnell sein soll, greift ein Polizist von Welt, mit geringfügig mehr Selbstvertrauen wohl eher zu einer höheren Fahrzeugklasse. Ein 11kw E-Bike mit Führerschein A1 darf auch nicht auf den Radweg, schafft aber schon Tempo 100.
Da kann der Stromer noch so flott sein, auf der Straße erzeugt er eher einen künstlichen Stau.

Das man aber keine deutsche Marke nahm, finde ich übel.
 
Beiträge
1.551
@Christoph
Das sehe ich mit S-Pedelecerfahrung von mittlerweile immerhin 13000 km in Groß- und Mittelstädten anders:
- Natürlich geht es nicht um reine Höchstgeschwindigkeit, aber dass schon ein Fahrrad in der Stadt deutlich schneller als ein PKW sein kann, weißt du sicher. Und wendiger als ein Motorrad und schmaler ist es allemal.
- Alle S-Pedelecs mit Bosch-Mittelmotoren schaffen in der Ebene mit normaler Anstrengung um die 35 km/h, mit sehr viel 43 km/h, danach ist Schluss. Das STROMER beschleunigt fast anstrengungslos bis 45 km/h.
- Als einziges S-Pedelec mit Mittelmotor könnte da ggf. mithalten: das M1-Spitzing. Das ist aber eher ein MTB, vollgefedert, viele Verschleißteile; außerdem sind Mittelmotorantriebe baubedingt ohnehin verschleißanfällig, da die Kraft bekanntlich erst am Tretlager erzeugt, dann über den Antriebsstrang geht und erst dann an der Hinterradnabe ankommt. Ein Nabenmotor treibt diese direkt an.
- Ein getuntes Pedelec hat eine viel zu geringe Leistung, um ein Hinterradnabenmotor-S-Pedelec stehen zu lassen. Nur dadurch, dass es "offen" ist, legt es ja nicht etwa leistungsmäßig zu, sondern allein die Softwaresteuerung wird geändert. Ein STROMER ST5 hat bis zu 1,5 kw Spitzenleistung, ein Pedelec kaum die Hälfte, im Schnitt noch weniger (sog. Nenndauerleistung von 250 Watt). Damit lasse ich jeden 'Rotzbengel mit Tuningchip alt aussehen', mein Lieber - dabei bin _ich_ alt. Davon abgesehen, dass wir hier von legalen Fahrzeugen reden, wie ich oben explizit betont habe.
- Die Staus verursachen in meinen Gefilden innerorts in der Regel die PKW und das S-Pedelec ist längst rechts am Stau vorbei, um dann mit ordentlich Drehmoment die verdutzten PKW-Insassen an der roten Ampel stehen zu lassen
- Das mit dem "geringfügig mehr Selbstvertrauen" irritiert mich. Du meinst, man brauche mehr Selbstvertrauen, um ein Motorrad zu bewegen statt eines "Fahrrades" in der Stadt? Verstehe ich als KRAD- und Radfahrer nicht. Es verfügen aber längst nicht alle Polizisten über einen Motorradführerschein, eine Motorradstaffel gibt es schon. Ein Einsatz auf S-Pedelecs ist daher imho eine sinnvolle _Ergänzung_.
- zuletzt: Du hältst z. B. einen VW-Peterwagen für ein "deutsches" Produkt?

Meine Meinung: Es _gibt_ keine gleichwertige Alternative zum STROMER auf dem europäischen Markt. Auf dem deutschen ohnehin nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten