Decathlon bringt Longtail auf den Markt (Elops VELOCARGO R500)

Beiträge
1
Hallo Zusammen,
Mich würde interessieren wie sich der Motor des Decathlon Rads bei Geschwindigkeiten jenseits der 25 km/h verhält.
Ich habe ein älteres Ebike mit Bosch cx Motor, da ist das schon sehr träge.
Letztens konnte ich die neue Bosch Generation an einem Benno Boost testen, das war eine ganz andere Welt.
Preislich scheint mir das Decathlon bike eine schöne Alternative.
 
Beiträge
785
@Steff
Die aktuellen Bosch Mittelmotoren (ab Perfomance) koppeln sich aus bei über 25 km/h wenn ich das richtig versanden habe. Mein UA macht das auch und kann man daher auch über 25 km/h gut fahren.
Ich weiß nicht, ob so ein Nabenmotor das kann.
 
Beiträge
13
Nabenmotoren machen genau das Gegenteil, die Kuppeln nicht aus, die Kuppeln ein, dann hat man ganz normales Hinterrad. Und im Gegensatz zum einsetzen der Unterstützung merkt man es fast nicht wenn die Unterstützung im Bereich von 26,5km/h ausschleicht. Man merkt halt schon, dass man ein Rad mit 38kg und zusätzlicher Last fährt, aber man "fährt nicht vor die Wand"
 
Beiträge
1.363
Immer eins mit wenig klebriger Rückseite nehmen. Dann hat man viele viele Versuche zur Verfügung:)
Ich finde ja die mit Gummierung, ganz ohne Kleber, am besten. Die kann man schlimmstenfalls komplett neu wickeln.

Erst nach einiger Zeit biegen sie sich quer und bleiben beim Abwickeln auch in der Form. Das ist bei diesem Rahmen mit den geraden Rohren aber nicht relevant.

t.
 
Beiträge
1.009
Wir funktioniert denn bei dem Rad der Gasgriff? Ohne Treten bis 6km/h als Anfahrhilfe? Mit Pedalieren auch bis 25km/h als Schubhilfe?
Kommt man in das Menü des Displays hinein?
 
Beiträge
7.314
Ohne treten bis 6 kmh als Schiebehilfe
Es gibt wohl eine Anfahrhilfe bei längerem Druck, die ich noch nicht getestet habe.
Beim Treten in Fahrt kommt glaub ich nix. Ich teste aber noch mal.
Auf der ersten Runde hab ich mehr auf Geräusche, sich lösende Bauteile und ungewöhnliche Dinge geachtet. :)
Die Kettenleitrolle ist wirklich etwas laut. Sonst bisher unauffällig - aber bisher sind auch bloß 18km zusammen gekommen.
 
Beiträge
1.009
Bin mal gespannt, wieviele man heute in Köln während der Kidical mass sieht. Rad scheint ja wieder kurzfristig verfügbar auf Lager zu sein. Preislich wirklich eher im realistischen Bereich angesiedelt, im Vergleich zu vielen Mitbewerbern und mehr Ausstattung benötigt man eigentlich wirklich nicht. Wie es scheint kann man an dem Motor / Akku System im Laufe der Zeit auch selber Hand anlegen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.314
Immer! Immer! Wen KM ist, haben wir irgendwas anderes ... Neuer Versuch im September.
Beim Rad geb ich Dir recht, scheint ein offenes "China" System zu sein mit DD Motor. Der Akku ist zwar der Rahmenform angepasst, aber hoffentlich "dumm", sprich unverdongelt.
 
Beiträge
11
I

In das Decathlon Schloß passt der Pin der AXA RL Kette vom Block XXL, ich teste auch mal, ob der Pin der Standard Kette lan genug ist. Die Decathlon Kette war ja nicht lieferbar, aber AXA (kompatible) bekommt man.
welche Kette genau wäre das ? finde die irgendwie nicht....
wir haben die hier von Abus, bin mir aber nicht sicher, ob die von Axa evtl. doch sicherer wäre...
 
Beiträge
7.314
Abus Amparo Einsteckkette passen nicht.
Die haben einen anderen Pin. Eine Trelock hab ich auch getestet, da ist der Pin zu dick.
Ich habe die "ULC" getestet, die wir am Veloe hatten.
https://www.axasecurity.com/bike-se...er/8/59515895SC/axa-block-xxl-ulc-100-bag-set
Die passt, der Pin darf kürzer sein, daher vermute ich, dass die "normalen" AXA Einsteckketten und Seile passen, aber ich teste es erst gleich auf dem Weg in den Garten.
Das ist dann die RLC https://www.axasecurity.com/bike-se...ser/8/59514595SC/axa-defender-rlc-140-bag-set
Die gibt es in größerer Auswahl als die für das XXL.
Ich berichte.

Edit: die Abus, die ich hatte, hat einen kürzeren Pin als die von Dir verlinkte. Der wird auch in den Riegel des Schlosses eingesteckt, den man bewegt. Nicht in den Schlosskörper. Ich messe den vom AXA Mal aus. Vielleicht weiß auch wer ob AXA und Abus Ketten untereinander kompatibel sind?!
Beim Amparo kann ich nicht mehr messen, das war ja am Wallaroo, das verkauft ist ...

Edit: Ausschluss Abus Ketten auf Amparo eingeschränkt
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13
Ist wahrscheinlich schon praktisch die Einsteck Kette, aber nutzen werde ich wahrscheinlich die Abus City Chain granit XPlus.

Die Instabilität beim Runter Bremsen muss ich revidieren, da haben immer genau passend die Kinder gewackelt.

Den USB am Display habe ich dann jetzt auch gefunden, ich teste mal, ob der ein Handy laden kann.

Ich habe am Rücklicht einen Knopf gefunden, damit kann es in einen Blinkmodus geschaltet werden. Fraglich wie das Licht die Stvz0 Nummer bekommen hat....

Der Reflektor am Sattelrohr ist witzlos, aber da das Rücklicht einen "Z" Reflektor hat, darf der demontiert werden.

Das man Schlaglöcher sehr unmittelbar mitbekommt, liegt meiner Meinung nach einfach am kleinen Hinterrad, das quasi in die Löcher fällt.

Das Körbchen ist deshalb so hoch montiert, weil es sonst aufgrund der Federgabel mit dem Vorderrad kollidieren könnte. Aus dem Grund ist wohl auch die Lampe am Körbchen, und nicht an der Gabel montiert (was meiner Meinung nach besser wäre)

Falls man den Hinterreifen im Falle eines Platten unterwegs flicken möchte, sollte man vorher schon mal den Kabelbinder des Motorkabels (vor der Kuppelstelle) durch ein Klettband ersetzen sonst braucht man entsprechend Zange oder Schere um das Rad raus zu bekommen.

Die Schiebehilfe will wohldosiert eingesetzt werden, unterstützt aber wirklich nur bis 6 Kmh. Man kann also "auf Schiebehilfe" mit 6kmh durch die Gegend tuckern.

Wie schätz Ihr die Chance ein, das Vorderlicht durch ein ordentliches zu ersetzen? Die von B+M mit Fernlicht benötigen mit 16W ein vielfaches der montierten Lampe (2W).

Interessant wäre die in dem Zusammenhang die Kupplungsstecker nachzukaufen, dann muss man das Kabel nicht schneiden und anverlängern.
 
Beiträge
7.314
Die HiGo Julet Stecker gibt es z.b. bei:


Die Einsteckkette finde ich super zum An- und Abschließen im Alltagsgebrauch. Über Nacht haben wir Oxford, Kryptonite und Abus Ketten im Mix. Die sind mir unterwegs zu unpraktisch.
Allerdings wird das Veloe und wohl auch das Elops meist mit der Ansteckkette durch den Rahmen fixiert. Es steht in einer TG mit Videoüberwachung und das reicht der Versicherung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13
Danke für den Hinweis, wenn man nicht weiß wie die Stecker heißen ist es echt eine Aufgabe die zu finden.

Der USB am Display läd ein Handy, dann wird auch am Display angezeigt dass USB verbunden ist.

Mit einem langen Druck auf den Lichtschalter kommt man in ein Einstellungsmenü, dort war allerdings nur Kmh/mph und die Standby Zeit einzustellen.

Was mir noch beim Zusammenbau aufgefallen ist: Die Enden der Fußbretter die eingesteckt werden, und auch die entsprechenden Rohre innen sind an den Kontaktflächen blank. Da befürchte ich, dass im Herbst/Winter Salz an dieser Stelle zu Korrosion führen könnte.
 
Beiträge
64
Gibt es in Raum Düsseldorf schon einen Elops LT, das man probefahren könnte?

Und hat einer von euch versucht die Landesförderung NRW für das Elops zu bekommen?
 
Oben Unten