Das ging schnell: UA Family geklaut :(

Moin Community,

nach genau 4 Monaten wurde unser Urban Arrow Family in der Nacht vom 28.09. auf den 29.09. von der Straße in Lübeck geklaut. Es war mit dem Abus Kettenschloss an einem Kreuzberger Bügel gesichert. Rahmennummer UMM191859



Hinweise bitte an tilman@radelbande.de oder direkt an die Polizei.
 
Mit einem Abus kommst Du nicht weit in Sachen Sicherheit. Sorry! Hoffe, Ihr findet es wieder. Schau mal auf den Seiten von allegro.pl in Polen und olx.ro in Rumänien. Da tauchen viele Lastenräder schnell wieder auf.
 
Mist! In HL wurde mir in der St.-Annen-Str. 2006 ein MTB geklaut. 3 Jahre später, schon in HH wohnend, bekam ich Post von der Staatsanwaltschaft (oh Schreck!): Mein Rahmen (!) sei im Zuge einer Hausdurchsuchung aufgetaucht. Kommissar Zufall!

Poste überall, wo es geht: FB und Co.!
Wünsche dir viel Glück!

An meinem Butchers hat sich vor ein paar Wochen übrigens auch jemand versucht. Ist aber am forgetaboutit (oder so ähnlich) von Kryptonite gescheitert.
Habe mit jetzt noch das Ilockit! mit Alarmfunktion montiert. Bald gibt es das auch mit GPS.
Ich glaube aber, dass bei mir ohnehin Amateure am Werk waren.
 
Mein Beileid. :cry:
Ich drücke dir die Daumen, dass du es wiederbekommst!
Kann man beim UA die Rahmennummer direkt sehen oder ist sie irgendwo versteckt angebracht?
 
Hab das jetzt auf allen Kanälen geteilt bzw. Andere haben das übernommen.
Fürs nächste Rad muss ich auf jeden Fall auf doppelte Sicherung setzen. Die Form vom UA macht es einem leider nicht so leicht mit zusätzlichen Schlössern zu arbeiten...
 
Doppelte Sicherung bringt nur was, wenn das Material mit einer Zange nicht geknackt werden kann. Solche Schlösser sind zwar schwer, aber wenn man ein Rad fährt, das deutlich schwerer u. Teurer ist als andere, sollte man sich um ein Paar Kilo für ein gutes Schloss keine Sorgen machen.

:). Helmut
 
Ich möchte hier kein Victim Blaming betreiben, halte mehrere Schlösser allerdings ebenfalls für angebracht. Ein hundertprozentiger Schutz ist das nicht, aber alles was länger dauert, erhöht die Chance, dass das Rad stehen bleibt. Bügelschlösser in den Laufrädern verhindern beispielsweise das einfache Wegschieben, wenn die Kette, die das Rad am Bügel hält, durch ist.
Bei uns sind keine gesicherten Abstellmöglichkeiten vorhanden, ich freue mich jeden Morgen, wenn das Rad noch da ist.
 
Schau mal ins VM Forum zum Thema Alarmanlagen. Die Preisunterschiede der Fahrzeuge sind ja nicht soo hoch.

Eine gestohlen-Anzeige in den ebay Kleinanzeigen soll auch schon Wunder bewirkt haben (in B) -> wachsame Nutzer.
 
Ich möchte hier kein Victim Blaming betreiben, halte mehrere Schlösser allerdings ebenfalls für angebracht.
Ja, ich musste es jetzt auf die harte Tour lernen. Hätte nicht gedacht, dass dieses Abus Ding so eine Grütze ist. Sobald ein neues Rad (oder das Alte) da ist, wird dieses Schloss angeschafft:

https://www.wigglesport.de/kryptonite-new-york-fahgettaboudit-kette-vorhangeschloss-150-cm/

Das sollte auch lang genug sein, um den Rahmen vernünftig irgendwo zu befestigen. Habe mich jetzt auch schon nach einer Unterstellmöglichkeit in der unmittelbaren Nähe erkundigt.

ebay Kleinanzeigen Kleinanzeige werde ich auch nochmal versuchen.
 
Es war mit dem Abus Kettenschloss an einem Kreuzberger Bügel gesichert.
Welchem genau? Ich habe seit fünf Jahren das CityChain 1010. Für meine Einkaufstouren genügt mir das (beim Bäcker schließe ich fast nie ab), über Nacht wäre es mir zu wenig. Nachts steht mein Bullitt aber auch im Keller.

Bei Trainingsfahrten habe ich nur dieses Spielzeug dabei.

Viel Glück bei der Wiederbeschaffung!
 
Zuletzt bearbeitet:
Wir haben das Glück, daß unsere Räder in der Tiefgarage stehen können. Das ist zwar (4 Diebstähle dort geben beredtes Zeugnis davon) kein wirklicher Schutz, aber die Räder sind ausser Sicht.
Das Dienstrad ist mit einem Rahmenschloss (axa) und einer Abus GranitX City Chain an einem massiven Wandanker (Hartmann) gesichert.
Das Bakfiets ist mit dem Rahmenschloß und einer Einsteckkette dazu gesichert. Dafür haben wir gerade eine Genehmigung für eine Anschließöse an unserem TG Platz bekommen. Die Einsteckkette ist natürlich relativ schnell zerflext, aber angeschlossen in einer verschlossenen, Videoüberwachten Garage reicht das der Versicherung.
Draussen würde ich auch eine dicke Kette nutzen.
Ich denke man muss ausreichenden Schutz haben, um nicht Opfer eines Gelegenheitsdiebstahls zu werden. Gegen professionelle Diebe hat man absolut gesehen wenig Chancen, dann ist hauptsächlich wichti, daß das bzw. die Schlösser von der Versicherung akzeptiert werden.
aber 20 Kilo in Form dreier verschiedener Schlösser rumzufahren wäre für mich eine zu große Gebrauchseinschränkung.
 
aber 20 Kilo in Form dreier verschiedener Schlösser rumzufahren wäre für mich eine zu große Gebrauchseinschränkung.
MMn Müssens auch keine 20kg sein - obwohl mehr Masse=mehr Material=pot mehr Zeit.

Mal wieder - weil wahnhaft überzeugt - mein Setup: Eine massive Kette Rahmen+Kindersitz oder HR (an Gegenstand festschließen - gewisse Länge erforderlich), Bügelschloss VR (ND; Rad kann nicht auf VR weggerollt werden), Rahmenschloss HR (LR; Rad kann nicht auf VR weggerollt werden). Günstige Achssicherung gegen Spontandiebstahl bei "kleinem Schlosskonzert" bzw. zum Nerven.
Inkl: Drei unterschiedliche Schlossarten (pot. drei unterschiedl. Werkzeuge/Methoden), zwei unterschiedliche Zylindersysteme (zwei unterschiedl Dietriche notwendig), drei unterschiedliche Höhen (Hüfthöhe, Bodennähe, Kniehöhe) und drei unterschiedliche Ansetzmethoden (locker, eng, ganz eng).

Kann es grad nicht wiegen, aber geschätzt ca 2kg schwerer als meine Schlossaustattung fürs Pendlerrad. Verglichen mit dem Unterschied des Eigengewichts der beiden Räder (27kg vs 10,5kg) passt das für mich echt gut.
 
Müsste ich längere Zeit draussen parken, würde ich wohl ähnlich vorgehen. Trotzdem dran denken: Lieber das Schloß eine nummer kleiner wählen, aber dafür mitnehmen udn nicht zu Hause lassen, weil das bockschwere Ding so klappert und nervt. Das ist denke ich der springende Punkt.

Wenn ich nur irgendwo was einwerfe oder im Haus einen Zähler ablese/Glühlampe tausche dann nutze ich das Bäckerschloss, bei längerem aufenthalt wird angekettet.
 
Ist halt letztlich auch eine Frage, wo man so unterwegs mit seinem Rad. Für Berlin kann ich Knarfs Setup nur wärmstens empfehlen. Wenn nicht so, dann au ;-)
 
Oben Unten