Croozer Cargo Kalle, Burley Nomad oder Billiganhänger?

Beiträge
7
Hallo zusammen,

benötige einen Anhänger für allgemeine Transporte aber auch mal für eine längere Radreise.
Was haltet ihr von diesen Modellen:


Ist der höhere Preis bei Croozer und Burley gerechtfertigt?
Wahrscheinlich wird der Tiggo-Anhänger wohl sehr schlechte Räder haben.

Was denkt ihr?

Danke und Gruß, Jörg
 
Beiträge
4.223
Ich nutze Lastenanhänger aus alten Hundeanhängern. Bisher haben die auch Überlastung klaglos mitgemacht
Die Felgen sind oft billig verchromtes Blech.
Aber bei dem Preisunterschief kann man da ja bei Bedarf nachbessern
Die Kupplung habe ich schon gegen Chariot oder Weber getauscht, das geht alles.
Wesentlicher Vorteil der Markenprodukte ist wohl die gute Ersatzteil Verfügbarkeit.
Die Leergewichte hab ich mir jetzt nicht angesehen, das wäre vielleicht noch interessant.
 
Beiträge
7
Das Leergewicht ist beim Burley am geringsten. Er hat aber auch keine Bodenplatte, sondern nur Stoff.
Also ich werde wohl den Versuch wagen und den Billiganhänger kaufen.
Mir ist wichtig, dass der Rahmen etwas aushält.
Würde später wahrscheinlich Einzelteile wie bessere und größere Räder sowie die Kupplung tauschen.
 
Beiträge
91
Also hätte ich mich nicht dazu entschieden, einen selbst zu bauen. Hätte ich den Veelar gekauft.
Der macht einen guten Eindruck für das Geld.
 
Beiträge
4.223
Ich finde 20 Zoll einen guten Kompromiss. Je größer die Räder, desto höher auch der Schwerpunkt.
 
Beiträge
7
Ich nutze Lastenanhänger aus alten Hundeanhängern. Bisher haben die auch Überlastung klaglos mitgemacht
Die Felgen sind oft billig verchromtes Blech.
Aber bei dem Preisunterschief kann man da ja bei Bedarf nachbessern
Die Kupplung habe ich schon gegen Chariot oder Weber getauscht, das geht alles.
Wesentlicher Vorteil der Markenprodukte ist wohl die gute Ersatzteil Verfügbarkeit.
Die Leergewichte hab ich mir jetzt nicht angesehen, das wäre vielleicht noch interessant.
Warum verwendest du Hundeanhänger? Sind die stabiler?
 
Beiträge
4.223
Nein, aber die haben schon eine plane Bodenplatte und die waren in meinem Fall günstiger als Kinder Anhänger. Wohl weil ein dreckiger Kinderanhänger noch funktioniert, ein Hundeanhänger mit vom Passagier gerupften Aufbau aber meist nicht wirtschaftlich zu reparieren ist.
 
Beiträge
7
Habe einen Hundeanhänger gefunden, der noch etwas größer von den Innenmaßen ist als der Veelar.
Den würde ich gerne für meine Zwecke leicht verändern.
Vor allem hat der 20 Zoll Räder und keine 16 Zoll.
Macht sich das beim Fahren bemerkbar?
 
Beiträge
2.121
ich fahre an meinen Anhängern alle 20“. 16 Zoll habe ich nur beim Einspurer.
Finde ich einen guten Kompromiss
 
Beiträge
7
Kann man den Bezug von einem Hundeanhänger eigentlich ganz entfernen ohne das er kaputt geht?
Und sind die Rahmenteile auch demontierbar?
 
Beiträge
4.223
Der Bezug kann idR. abgenommen werden. Die Rahmenteile unten sind verschweißt, die Bügel verschraubt. So jedenfalls bei den günstigen Anhängern, die ich zerlegt habe.
 
Beiträge
4.223
Ja.
Der Bezug ist mit dem Rahmen unten verschraubt und oben sind die Bögen durchgefädelt. Der Rahmen unten, also die seitlichen Ovale, Querrohre und Achsrohr sowie Deichselhalter und Aufnahmen der Bögen oben sind verschweißt.
 
Oben Unten