Christiania Konfiguration

Dieses Thema im Forum "Lastentransport (3-Rad)" wurde erstellt von schl8ter, 01.04.2016.

  1. schl8ter

    schl8ter Guest

    Hallo Zusammen,

    wir wollen uns ein Christiania Light zulegen und sind jetzt noch nicht ganz sicher wie wir es konfigurieren sollen. Schräge Kiste, Nexus 8-Gang, Marathon plus und Kinderbank sind klar.

    Beim Verdeck soll es das Bugatti werden, aber das gibt es ja auch als Panorama Version und dann ist da noch das Sonnedach (was ich nur für das Panorama brauche?). Welche Version ist praktischer?
    Bei den Bremsen gibt es als upgrade die Unique Scheibenbremse oder die Hydraulischen. Hat damit jemand Erfahrung?
    Beleuchtung wird mit Dynamo realisiert. ist es Sinnvoll beidseitig zu Beleuchten?
    Ist das Original Sitzkissen 45€ wert?
    Ist der Y-Gurt Sinnvoll für die Zeit nach der Babyschale?

    Vielen Dank schon mal für euren Input!
    Viele Grüße
     
  2. bjw

    bjw

    Beiträge:
    208
    Lastenrad:
    Butchers & Bicycles MK1-E und Christiania Light
    Ich kann mit dem Begriff der Kinderbank gerade nicht so viel anfangen. Nehmt nicht die Sitzkiste aus Holz, sondern diese Bank aus Textil zum einhängen mit dem Beckengurt und zusätzlich noch einen Y-Gurt. Der ist unbedingt bei einem Kleinkind zu empfehlen!! Diese Textilsitzbank hat den Vorteil, dass sie nach hinten etwas abschüssig ist und die Kinder viel bequemer und besser drauf sitzen können. Am Rücken passt das Ding auch besser als nur die Kistenwand. Die Holzkistensitzbank haben wir gegenüber einbauen lassen und nutzen das als abschließbaren Stauraum und Notsitz wenn mal mehr als zwei Kinder mitfahren. Das Kissen ist meiner Meinung nach überflüssig.
    Wir haben die mechanischen Scheibenbremsen die uns ausreichend erscheinen, da dieses Rad keinen großen Geschwindigkeiten ausgesetzt wird und selbst wenn wir mal etwas schneller und/oder abschüssig unterwegs sind reicht uns das aus. Hydraulisch wäre natürlich noch ein ganzes Stück besser.
    Wir haben das Bugattidach. Vorne, an den Seiten und hinten Fenster. Ich weiß nicht wie die Panoramaversion sich unterscheidet. Bei uns finde ich gerade das "große" Fenster vorne zu klein. Die Kinder wollen ja gerne was sehen. Das ist bei unserem Butchers viel besser und die Kinder auch zufriedener was die Aussicht angeht. Im Zweifel nehmt die Panoramavariante.
    Wir haben vorn, mittig eine Batterielampe platziert. Da leuchtet die gut aus.....wenn die Batterie denn genug Saft hat. (Im Nachgang hätte ich auch lieber Licht mit Dynamo am Rad als die Batterieversion vorne.) Solltest du nur die Möglichkeit der Anbringung rechts/links haben, dann nimm lieber rechts und links. Du wirst schnell merken, dass das im dunklen viel besser ist. Hinten haben wir ein Reelight Rücklicht was dort auch gute und verlässliche Dienste leistet. An den Seiten funktionierte die Montage der Reelights leider nicht und so musste dann das Batterielicht her.
    Viel Spaß mit dem Rad. Ich bin mir sicher es wird euch lange, gute Dienste leisten.
     
  3. schl8ter

    schl8ter Guest

    Vielen Dank für deine Infos bjw!
    Die Textilbank kannte ich noch gar nicht. Mit der Kinderbank habe ich die holzbox gemeint genau. Das müssen wir uns noch mal genauer anschauen.
    Ja das Panoramadach schein in der Mitte einen durchgehenden Durchsichtigen Bereich zu haben. Allerdings scheint sich die Luft darunter dadurch schnell auf zu heizen. Deshalb gibt es noch ein Sonnendach dazu (das wohl den durchsichtigen bereich abdeckt).
    Beim Licht hab ich auch schon gedacht das zweiseitig besser ist.
    Ich freu mich schon auf die ersten Biergartenbesuche ;-)
    LG
     
  4. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    648
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Beim Thema Licht am Fahrrad legt die Polizei hier wert darauf, das ein Fahrrad immer als ein solches zu erkennen ist = vorne u. hinten nur 1 Lampe ! Auf der anderen Seite... und an den breitesten Stellen sollten ( nur) Reflektoren sein. So gut wie Fahrradlampen heute sind denke ich reicht auch eine, für wenn ich mehr Licht brauche nehm ich eine Stirnlampe dazu.

    :) Helmut
     
  5. Fritz Cola

    Fritz Cola

    Beiträge:
    444
    Lastenrad:
    B&B MK1-E
    @Helmut60 ist das Dein Ernst? Also nicht, dass das verboten ist, sondern, dass die Polizei Wert drauf legt?

    Beim Thema Licht am Fahrrad ist die StVO sowieso hinterwäldlerisch. Für mich ist es am wichtigsten gesehen zu werden, da bevorzuge ich Festbeleuchtung.
     
    cubernaut gefällt das.
  6. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    648
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Die legt da Wert drauf eben weils laut StVO verboten ist. Ich hatte in Sachen Licht am Fahrrad mit einem 1,10 breiten Fahrrad mit Seitenwagen vor Jahren mit 2 Lampen vorne Situationen, die es später mit 1 Lampe rechts, Reflecktoren Links, und Leuchtstreifen dazuwischen nicht mehr passierten, weil man uns nicht mehr für 2 Fahrräder halten konnte, wo man mittendurch fahren könnte. Über 2 Lampen vorne hatte sich nicht nur die Polizei beschwert, sondern auch einige Radfahrer.. die wohl mitten durch wollten, blöd geklingelt. Für mich ist das mit "einer Lampe" daher nachvollziehbar.

    ( Ich hatte den Winter über abends immer wieder beim Sport "spaß" mit extrem gut bleuchteten Radlern.. 1 hoch stehende Lupine am Rad.... eine am Helm... ganz in schwarz gekleidet... und davon ein ganzes Rudel. Die Jungs wunderten sich auch noch darüber, das jemand immer wieder Knüppel auf den Weg legt.
     
  7. cubernaut

    cubernaut

    Beiträge:
    1.146
    Ort:
    HHer Umland
    Lastenrad:
    Douze Messenger Extra Long / Butchers & Bicycles
    Die Lösung: dritte Lampe! ;)
     
  8. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    648
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Die muß dann aber unter den Sattel, damit man sehen kann was fürn Dings da fährt. ;.-)
     
  9. Fritz Cola

    Fritz Cola

    Beiträge:
    444
    Lastenrad:
    B&B MK1-E
    Also 110cm sind was anderes, als die 60 cm vom Christiania, um die es hier geht. Und die Frage war ja, ob es ernsthaft Polizisten gibt, die darauf achten, dass nur ein Licht nach vorne scheint.
    Deinen Vorschlag nur auf einer Seite ein Licht anzubringen finde ich dann übrigens deutlich gefährlicher (wenn auch eventuell StVO konform). - Wenn nur ein Licht, dann auf jeden Fall mittig.

    Und blendende Lichter sind ja sowieso ein ganz anderes Thema. Ich fahre oft am stockdunklen Kanal entlang, und wenn mir dann ein schlecht eingestellter Halogen Scheinwerfer entgegenkommt fahre ich kurzzeitig komplett blind.
     
  10. Helmut60

    Helmut60

    Beiträge:
    648
    Ort:
    NRW / BOR
    Lastenrad:
    Wulfhorst Duotrans Rt 50, Radkutsche Rapid
    Stimmt, 60 cm sind was anderes. Aber wenn ich sehe wie oft 2 Radfahrer so dicht zusammen fahren, halte ich 1 Lampe und 1 Reflecktor mit Leuchtstreifen dazuwischen für sicherer, weils eindeutiger ist. 2 Lampen können zudem mehr blenden als eine .
     
  11. Fritz Cola

    Fritz Cola

    Beiträge:
    444
    Lastenrad:
    B&B MK1-E
    Die Christiania-Lichter sind ja außen an der Kiste angebracht, richtig? Da würde ich nicht mit einem einzelnen fahren wollen. Wenn das Licht links ist, dann haben parkende Autofahrer beim Türe öffnen oder auf die Fahrbahn laufende Fußgänger im Grunde keine Chance die Lage richtig einzuschätzen (haben ja auch kein Licht, um die Reflektoren des Fahrrades zu aktivieren) und wenn das Licht rechts sitzt, dann können entgegenkommende Fahrer (z.B. Fahrradfahrer ohne eigenes ausreichendes Licht) ziemlich schnell ziemlich gefährlich werden.

    An dieser Stelle würde ich die StVO ganz klar ignorieren (Achtung! Ich übernehme selbstverständlich keine Verantwortung, das bleibt jedem seine eigene Entscheidung!). Meine Sicherheit ist deutlich wichtiger, als die Paragraphen.

    Unsere Lösung: Reelights an den Rädern und eine StVO konforme Batterieleuchte in der Mitte.
     
    cubernaut gefällt das.
  12. RAD/CAM

    RAD/CAM

    Beiträge:
    654
    Ort:
    74
    Die StvZO wird gerade mal wieder überarbeitet und soll künftig einen Passus enthalten, daß an Fahrrädern über 1m Breite zwei Frontleuchten erforderlich sind, die max. 40cm von der Außenkante entfernt sein dürfen. Soll m.W. bereits ab Mitte des Jahres in Kraft treten.
     
    cubernaut gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden