Chike

Beiträge
47
@Erika Wir hatten den Adapter mehr als 1 Jahr dauerhaft auf dem Polster montiert. Direkt nach dem Abnehmen sieht man zwar abdrücke, aber die verschwinden ziemlich schnell wieder. Die Beulen am "Seitenfenstern", die der MaxiCosi hinterlassen hat sind nach einer Weile auch wieder weg.
 
Beiträge
28
Ich sehe, dass bei Dir der MaxiCosi-Adapter über dem Polster eingebaut ist. Deshalb: Wie verträgt Dein Polster den aufliegenden Adapter bisher? Muss es irgendwo extra gedehnt werden, damit es passt o.Ä.?
Oh, den Schritt in der Anleitung hab ich wohl überlesen :D Kein Problem bislang mit dem Polster unter der Halterung. Und danke für die Erfahrungswerte @nehrka. Gut zu wissen.
 
Beiträge
28
Das Akku-Schloss bekommt dann einen neuen Abus-Zylinder (...)
Ah ok, wusste nicht, dass das geht.

Darf ich dich bei Gelegenheit um Fotos der gefederten Sattelstütze und der Ortlieb-Taschen für den Gepäckträger "in Aktion" bitten?
Here you go. (Hatte die Taschen allerdings am Chike noch nicht aktiv im Einsatz, sondern nur geschaut ob die grundsätzlich passen. Muss sich im Alltag dann mal zeigen ob es Sinn macht die auch hier zu verwenden, denn ich muss, um die auch parallel am Lowrider meines anderes Rads zu benutzen, immer ein wenig was an den Haken verstellen)

Taschen_1.jpg Taschen_2.jpg Sattelstütze.jpg
 
Beiträge
26
Hatte die Taschen allerdings am Chike noch nicht aktiv im Einsatz, sondern nur geschaut ob die grundsätzlich passen. Muss sich im Alltag dann mal zeigen ob es Sinn macht die auch hier zu verwenden ...
Super, vielen Dank für die zusätzlichen Fotos! Bei den Seitentaschen bin ich ein wenig skeptisch, ob die nicht beim Treten im Weg sind. Solltest du das irgendwann testen, wäre ich für kurzes Feedback dankbar!
 
Beiträge
28
Thema Nässe/Regenschutz

Fahrrad hatte heute Regeneinsatz, kam dann nass zu Hause an und wir haben die Abdeckung/Hülle nicht direkt wieder drübergemacht - ergo: das Rad stand noch weitere 2-3 Stunden im Regen.

Frage:
Bei Euren Rädern sammelt sich, aufgrund fehlender Spannung im Verdeck, auch Wasser im oberen Bereich?
Pfütze.jpg

Feststellung:
Es suppt durch und ist nicht dicht (das Foto des abgezippten Verdecks zeigt die Innenseite!) :oops:
Nasse_Bank.jpg Nasses_Verdeck_innen.jpg

Da habe ich vom Verdeckstoff mehr erwartet. Das ist so natürlich schwierig. Wie will man das machen, wenn man mit dem Rad unterwegs ist und nach einem längeren Regenschauer die nassen+sandigen Spielplatz-Kids aus Ihren Matschosen befreit hat und wieder einladen möchte? :unsure:
 
Beiträge
28
Eine passende Federsattelstütze habe ich von Freunden bekommen.
Das gefällt mir sehr gut. Entlastet den Rücken und das Hinterrad.

Die Ortlieb-Tasche hatte ich zuerst auch an den Gepäckträger gehängt.
Das hat sich nicht bewährt. Da bin ich aber immer mit den Hacken dagegen gestoßen.

Ich fahre morgens durch dunkle Straßen.
Da ist das zusätzliches Rücklicht gut zu sehen und zeigt die Breite des Rades.
Diese kleinen LED Lichter gibt es gerade für 2,50 EUR bei: snickers-store
IMG_2597 2.jpg IMG_2592 2.jpg IMG_2591 2.jpg
 
Beiträge
5
Thema Nässe/Regenschutz

Fahrrad hatte heute Regeneinsatz, kam dann nass zu Hause an und wir haben die Abdeckung/Hülle nicht direkt wieder drübergemacht - ergo: das Rad stand noch weitere 2-3 Stunden im Regen.

Frage:
Bei Euren Rädern sammelt sich, aufgrund fehlender Spannung im Verdeck, auch Wasser im oberen Bereich?
Anhang anzeigen 13194

Feststellung:
Es suppt durch und ist nicht dicht (das Foto des abgezippten Verdecks zeigt die Innenseite!) :oops:
Anhang anzeigen 13195 Anhang anzeigen 13196

Da habe ich vom Verdeckstoff mehr erwartet. Das ist so natürlich schwierig. Wie will man das machen, wenn man mit dem Rad unterwegs ist und nach einem längeren Regenschauer die nassen+sandigen Spielplatz-Kids aus Ihren Matschosen befreit hat und wieder einladen möchte? :unsure:
Hab leider dasselbe Problem. Heute ca. zweieinhalb Stunden bei moderatem Dauerregen herumgefahren und am Ende ist an der Schwachstelle am höchsten Punkt des Verdecks doch ein bisschen was durchgekommen (s. Foto). Ein Art große „Maske“, die man mit Gummizügen an den Seiten befestigen und flexibel hoch- und runterschieben könnte, würde wahrscheinlich nicht nur das Regenproblem lösen, sondern zugleich auch einen guten Sonnenschutz bieten...
 

Anhänge

Beiträge
47
@Erika und @phil Das Problem mit der Nässe haben wir auch. Das Wasser kommt wohl primär an den Nähten durch. Angeblich soll Imprägnierspray helfen. Hab aber keine Ahnung ob das bei den Nähten auch was bringt. Falls es wer von euch mal ausprobiert kann er ja seine Erfahren hier teilen.
 
Beiträge
28
Thema Nässe/Regenschutz
Um das Problem nasser Polster in der Kabine zu lösen, wird folgendes ausprobiert:
  1. Imprägnierung: ich kaufe mir die Tage mal ein Spray und kann hier nach den nächsten Regenschauern vom Erfolg/Misserfolg berichten
  2. Persenning für Unterwegs: wasserfest, einfach zu befestigen, kleines Packmaß. Ich habe eine passende Zelt-Bodenschutzplane gefunden, die mit den eingenähten Gummizügen und Haken gut am Chike befestigt werden kann. Morgen regnet es - ich lasse das Rad draußen stehen und berichte dann hier, ob in der Kabine alles trocken geblieben ist.

Regenplane_1.jpg Regenplane_2.jpg Regenplane_3.jpg Regenplane_4.jpg Regenplane_5.jpg Regenplane_6.jpg Regenplane_7.jpg
 
Beiträge
9
@phil das kann ja nicht die Lösung sein... da würde ich mich als erstes bei Chike beschweren, diese Stiefmütterlichen Regenhauben sind doch ein graus, und dafür wollen die meist ja nicht wenig Geld. Im Segelbereich bekommen die auch ordentliche Sprayhoods gebaut die dicht sind... die darf man gerne auch als Maßstab nehmen was die Passgenauigkeit angeht. Das geschickte ist aber, das die Hersteller ja oft nicht mal behaupten das die Kabine Wasserdicht ist... Sie soll in erster Linie ja nur vor Regen schützen ;).
 
Beiträge
28
@phil das kann ja nicht die Lösung sein...
Da sind wir beieinander. Meine These: Da chike das Rad seit 3 Jahren so verkauft und ich noch nirgendwo von nassen Polstern gelesen habe, mache ich irgendwas falsch - Stichwort Imprägnierung. Da muss sich jetzt erstmal zeigen, ob das was bringt. Thema Beschwerde: Auf meine Rückfrage bei Chike wurde ich auch auf imprägnieren hingewiesen.
 
Beiträge
26
Das Licht lenkt beim Chike ja nicht mit und deshalb habe ich nun aufgerüstet.
Ist das übertrieben?
Ich hatte das auch vor, um im Straßenverkehr Entgegenkommenden die eigene Breite zu zeigen (also weniger wegen Ausleuchtung, sondern wegen Verkehrssicherheit).

Wie hast du das umgesetzt?
 
Beiträge
253
Es werde Licht.:cool:
Ich fahre täglich im Dunkeln durch einen kurvigen Waldweg.
Gelegentlich kommen mir dort unbeleuchtete Hundefreunde mit Vierbeinern entgegen.
Das Licht lenkt beim Chike ja nicht mit und deshalb habe ich nun aufgerüstet.
Ist das übertrieben?
Anhang anzeigen 13242 Anhang anzeigen 13243
Ich halte das keineswegs für übertrieben!
Der kleine Hund mag das anders sehen!
Das tolle an der LED Zeit ist, dass die meisten Hunde so ein Halsband haben!
Dumm nur das der Halter meist in schwarz auf der anderen Wegseiten läuft!
Blöd wenn die wegen der Seuche im Freien Abstand halten aber Zuhause nicht!;)
Schade das Hirn Mangelware ist!
Meist ist das Problem am anderen Ende der Leine!
 
Oben Unten